Logo

hoerspieltipps.net

Ein Held unserer Zeit

ein Hörspiel von Michail Lermontov, hr / SWR / DLF 2007


⏰ 99 Min.

🎬 Regie: Oliver Sturm

Übersetzung: Peter Urban

🛠 Bearbeitung: Elisabeth Panknin

🎼 Musik: Andreas Bick

🎤 Mit: Martin Engler, Gunter Schoß, Michael Rotschopf, Mark Schmal, Maxim Kowalewski, Jeanette Spassova, Peter Danzeisen, Ingo Hülsmann, Hans Diehl, Caroline Junghans, Donata Höffer, Linda Olsansky, Michael Lucke, Oleg Kovtun, Iryna Potapenko, Roland Heinemann

""Ein Held unserer Zeit, meine Herrschaften, ist in der Tat ein Porträt, aber nicht das eines einzelnen Menschen: es ist ein Porträt, zusammengesetzt aus den Lastern unserer ganzen Generation, in ihrer vollen Entfaltung." Als Michail Lermontov sein Prosawerk "Ein Held unserer Zeit" schrieb, war er Anfang zwanzig, ein gestrandeter Soldat, verbannt in den Kaukasus. Die fünf Novellen seines Buchs, erzählt aus drei unterschiedlichen Perspektiven, kreisen um die Person eines jungen Offiziers, Grigoriy Aleksandrovi?c Pec?orin, in dem man viele Züge von Lermontov selbst entdecken kann. Für die Nachfolgegeneration der russischen Autoren wurde er zum Typenvorbild eines "überflüssigen" Menschen. Seine Leidenschaft wird von der Langeweile und der Gleichgültigkeit erstickt. Am Schluß beschreibt der Held sich selbst als unsteten und tragischen Charakter: "Ich habe nie genug: an den Kummer gewöhne ich mich genauso wie an den Genuß, und mein Leben wird von Tag zu Tag inhaltsleerer.""

Michail Jurjevic Lermontov (1814 – 1841 ) besucht eine Militärschule, obwohl sein Hauptinteresse der Dichtung gilt. Als er 1837 in seinem Gedicht "Der Tod des Dichters" Zar Nikolaus indirekt beschuldigt, verantwortlich für Pu?skins Tod zu sein, wird er verbannt in den Kaukasus. Er stirbt bei einem Duell.


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!