Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Niemand fängt Johan Cruyff

Originalhörspiel - ein Hörspiel von Dirk Schmidt, WDR 2008


Als der niederländische Trainer Rinus Michels frustriert alle 300 Nachwuchskandidaten nach Hause geschickt hat, fällt ihm draußen auf der Straße ein junger Ballkünstler auf. Er holt ihn in die Ajax-Mannschaft und gibt dem jungen Johan Cruyff die Chance seines Lebens. Wenige Jahre später ist er weltberühmt. Unter höchster Geheimhaltung soll er nach Spanien fliegen. Der FC Barcelona interessiert sich für Cruyff. Aber der senile Diktator Franco würde es niemals zulassen, einen Weltklassestürmer bei ´Barca´ spielen zu sehen und nicht bei Real Madrid. Doch selbst dem Führer wird es nicht gelingen, Johan Cruyff zu fangen.

Dirk Schmidt, geboren 1964 in Essen, studierte Geschichte, Germanistik und Filmwissenschaft in Bochum. Nach kurzen Stationen in München, New York und Hamburg lebt Dirk Schmidt wieder in Essen. Der wdr produzierte zuletzt von ihm ´Die phantastische Natur des Jägers´ (2006).


Dirk Schmidt, geboren 1964 in Essen, studierte nach dem Abitur Geschichte, Germanistik und Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften an der Ruhr-Universität-Bochum. Bereits während des Studiums begann begann er, für den Rundfunk zu schreiben. 1993 produzierte der WDR sein erstes Kriminalhörspiel "Watson und das Rätsel der Schweinepfote", dem weitere Hörspiele folgten. 2003 erschien sein Roman "Letzte Nacht in Queens" (Rowohlt). Seit 2011 schreibt Dirk Schmidt für den ARD Radio-Tatort.

hoerspielTIPPs.net:
«Mit ´Niemand fängt Johann Cruyff´ bringt der WDR eine Ursendung mit dem richtigen Thema gerade zur richtigen Zeit. Die EM steht bevor, Deutschland erwartet das Fußballfieber - was läge da näher, als den Jahrhundertspieler ´Johann Cruyff´ in einem Hörspiel zu würdigen? Sicherlich vieles, aber wer das Hörspiel gehört hat, wird schnell merken, dass hier irgendwelche Ressentiments wegen des Themas ´Holland´ vollkommen unangebrachtet sind.
Auch das Thema Fußball an sich spielt zwar eine tragende Rolle, jedoch ist auch das nicht das, was das Hörspiel so besonders macht.

Zentrales Thema ist die besondere Person Johann Cruyff, der hier als resoluter Leader dargestellt wird, aber auch hierdurch vor niemandem einknickt. Insbesondere nicht vor Diktator Franco, dem er eins auswischt, in dem er sich bewusst für einen Vertrag bei Barcelona entschied und damit Francos Real Madrid das Leben schwer machte.

Das Thema wird sehr anschaulich dargestellt. Trotz der Kürze der Zeit gelingt es Dirk Schmidt, nahezu den kompletten Werdegang vom Straßenfußballer über die Entdeckung durch seinen Mentor Michels bis zum Karriereende in 54 Minuten zu packen. Ein volles Programm, das dafür sorgt, dass dem Stück zu keiner Zeit die Luft ausgeht und das Hörinteresse stets oben bleibt.

Auch die Umsetzung ist sehr gut gelungen. Ohne mainstreamig zu werden gelingt es Schmidt das Thema sehr anschaulich anzupacken.
Dazu trägt natürlich auch das exzellente Sprechercast bei. Was Rang und Namen im Hörspielbereicht hat, ist vertreten und die Leistungen sind entsprechend erstklassig. Insbesondere Florian von Manteuffel füllt die Rolle des Johan Cruyff sehr passend aus und verleiht ihr eine sehr glaubwürdige arrogante Note.


Ein überraschend gutes Hörspiel, das die interessante Figur Johann Cruyff sehr gut beleuchtet, ihre Besonderheiten darstellt, ohne ihn großartig zu glorifizieren. Ein Hörspiel, das auch nicht zwingend am Fußball Interessierte ohne Bedenken einschalten können.»


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!