Logo

hoerspieltipps.net

Operation Balsam

Kriminalhörspiel - ein Hörspiel von Patricia Highsmith, SWF / NDR 1990


⏰ 41 Min.

🎬 Regie: Hermann Naber

🛠 Bearbeitung: Hermann Naber

🎼 Musik: Peter Zwetkoff

🎤 Mit: Friedhelm Ptok, Siemen Rühaak, Wolfgang Condrus, Helmut Woestmann, Dieter Eppler, Walter Renneisen, Detlef Werner, Patrick Blank, Manfred Boehm, Jürgen Franz, Pit Klein, Christel Körner, Gudrun Schachtschneider, Hans Edgar Stecher, Lilo Winter

Der Reaktorunfall in Harrisburg 1979 hatte den Amerikanern nicht nur bewußt gemacht, daß Kernkraftwerke eben doch kaputtgehen können und die Umwelt radioaktiv vergiften, sondern daß zudem die staatlichen Kontrollorgane das Volk belügen. Vier Jahre später standen nun die beiden Türme immer noch da, der eine für alle Zeiten unbrauchbar und überdies unzugänglich. Und als ob das für die Nuclear Controll Commision NCC nicht schon schlimm genug gewesen wäre, hatte die Öffentlichkeit sie jetzt selbst aufs Korn genommen. Auch die NCC hatte nämlich gelogen. Jetzt konnten die Kernkraftwerksbetreiber ihre Schwertransporte mit Atommüll nicht mehr bei Nacht und Nebel zu Deponien in anderen Bundesstaaten schicken. Für Benjamin M. Jackson, den Chef der NCC, wurde die Situation immer bedrohlicher, denn der Atommüll mußte entsorgt werden. Da hatte irgendein Bursche in Washington eine geniale Idee: Die Regierung sollte einer bestimmten Universität im Mittelwesten ein Sportstadion mit Laufbahn, Tribüne und Dach spendieren, dann könnte man unter diesem Stadion, noch unter der Tiefgarage in riesigen Betonkammern radioaktiven Müll in Bleibehältern einlagern und für immer vergessen. Voraussetzung für das Gelingen dieses Plans war natürlich strikte Geheimhaltung. Da viel auf dem Spiel stand, mußten dieser Geheimhaltung Opfer gebracht werden. Als allerdings einer der leitenden Mitarbeiter der NCC spurlos verschwindet, wird Benjamin M. Jackson aktiv. Aber er muß feststellen, daß er selbst ein Gefangener des "genialen" Plans ist.

Patricia Highsmith (eigentlich Mary Patricia Plangman), am 19. Januar 1921 in Fort Worth/Texas geboren, wurde von ihrer Grossmutter grossgezogen. Ihre Eltern liessen sich neun Tag vor ihrer Geburt scheiden. Nach dem Studium der Anglistik (mit Nebenfach Latein) arbeitete sie in verschiedenen Jobs. Ihre erste Veröffentlichung 1945 war eine Kurzgeschichte. Ihre erste Romanveröffentlichung "Strangers on a Train" 1950 wurde zum grossen Erfolg. Populär wurde von 1955 an Tom Ripley, die Hauptfigur fünf ihrer Romane, ein fröhlicher, völlig gewissenloser Mörder. 1963 zog Highsmith nach Europa, zuerst nach Frankreich, dann 1981 ins Tessin. 1995 starb sie in einem Krankenhaus in Locarno.

Ursendung: 30.09.1990


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!