Logo

hoerspieltipps.net

Radiotatort (2) Schöne Aussicht

Kriminalhörspiel - ein Hörspiel von Volkmar Röhrig, mdr 2008


⏰ 54 Min.

🎬 Regie: Götz Fritsch

🎼 Musik: Mario Schneider

🎤 Mit: Hilmar Eichhorn, Nele Rosetz, Marie Gruber, Henrik Duryn, Axel Wandtke, Frauke Poolmann, Günter Junghans, u. v. a.

Eine Leiche am Fuß des ehemaligen gräflichen Jagdhauses 'Schöne Aussicht' ist das Letzte, was das Südharz-Städtchen Bleistedt gebrauchen kann. Eine Leiche in Bleistedt ist auch das Letzte, was Hauptkommissar Jost Fischer vom LKA Magdeburg gebrauchen kann. Unangenehme Erinnerungen an einen ungelösten Fall kommen da hoch. Außerdem ist er gerade mit einer neuen Kollegin geschlagen: Annika de Beer, Absolventin der Polizeischule in Meiningen, ist nicht gerade der Typ, den Fischer sich für die letzten Dienstjahre an seiner Seite vorgestellt hat.
Als das neue Team zu seinem ersten Fall an der 'Schönen Aussicht' eintrifft, sieht eigentlich alles nach einem Unfall aus. Dennoch mietet sich Annika in der auch 'Stasi-Schlösschen' genannten Villa ein und erfährt so manches von der Kellnerin Evi und dem ambitionierten Journalisten Arne Listewnik. Fischer dagegen kramt in den alten Akten 'Bleistedt'. Doch während die beiden sich jeder auf seine Art durch den Kleinstadt-Klüngel wühlen, läuft im Hintergrund der Countdown zu einem perfiden Mord.

Volkmar Röhrig, geb. 1952 in Lützen bei Leipzig, lebt in Würzburg und Leipzig. Schriftsteller. Germanistikstudium, Dramaturg in der Hörspielabteilung des DDR-Rundfunks. Seit Mitte der 80er Jahre freiberuflicher Autor. Hörspiele, u. v. a. 'Ein Tag wie ein ganzes Leben' (Rundfunk der DDR 1977), 'Die Heimat des Fußballers ist der Rasen' (Rundfunk der DDR 1986).


hoerspielTIPPs.net:
«In dieser Episode mit dem Titel 'Schöne Aussicht' formiert sich das Ermittlerteam in 'Mackdeburg'. Kommissar Fischer, den man kurz ja schon im Auftakt des WDR im Januar hören konnte, bekommt eine neue Kollegin an die Seite gestellt. Obwohl man hier viel Zeit mit der Einführung der Charaktere verwendet, kann der Fall um die dubiosen Immobiliengeschäfte mit dem Hotel 'Schöne Aussicht' überzeugen. Autor Volkmar Röhrig hat hier einige reale Elemente sehr glaubhaft miteinander verknüpft. Trotzdem die Geschichte sehr bepackt wird, überladen wirkt sie zu keiner Zeit – ganz im Gegenteil. 'Schöne Aussicht' ist ein wunderbar unterhaltsamer Radiokrimi auf gutem Niveau, der auch diejenigen mit der Reihe versöhnen dürfte, denen der Auftakt im WDR etwas zu spröde war.

Auch die Sprecher sind erstklassig ausgewählt. Natürlich fällt hier Hilmar Eichhorn als Kommissar Fischer deutlich auf. Ihm wirkt die Rolle des kauzigen Kommissars wie auf den Leib geschrieben. Aber auch Bianca Nele Rosetz und insbesondere Veit Schubert liefern exzellente Leistungen ab. Allerdings gibt es kaum nur durchschnittliche oder gar schlechte Leistungen zu hören. Der mdr hat hier ein schönes, passendes und vor allem qualitativ hochwertiges Cast zusammengetrommelt.

Die Umsetzung ist auch sehr gefällig. Eher zurückhaltende, aber glaubwürdige Kulissen vermitteln ein sehr plastisches Bild der jeweiligen Handlungsorte.

Alles in allem ist dieser Radiotatort genauso, wie man sich ihn wünscht. Glaubwürdig, spannend, unterhaltsam - was will man mehr?!»

📚 andere Folgen von Radiotatort

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!