Logo

hoerspieltipps.net

Simplicius Simplicissimus

ein Hörspiel von Hans Jakob Christoffel v. Grimmelshausen, SFB/WDR 1984


⏰ 177 Min.

🎬 Regie: Heinz Hostnig

🛠 Bearbeitung: Ludwig Harig

🎼 Musik: espe

🎤 Mit: Friedhelm Ptok, Hermann Ebeling, Peter Matic, Annelinde Gerstl, Klaus Nägelen, Joachim Kerzel, Friedrich W. Bauschulte, Arnold Marquis, Andreas Thiek, Wolfgang Völz, u. v. a.

Erzählt wird die bekannte Geschichte des einfältigen Jungen, der im 30-jährigen Krieg vor plündernden Soldaten vom väterlichen Hof im Spessart flieht und bei einem Einsiedler Aufnahme findet, der ihn Simplicius tauft.
Harigs Hörspiel ist aber mehr als eine bloße Dramatisierung des Romans. Der Autor führte das Stück Kindern vor und montierte ihre Aussagen in das Hörspiel. So ist im Kontext der 1980er Jahre ein Lehrstück entstanden. Liedstrophen, von der Gruppe Espe gespielt und gesungen, verbinden Vergangenheit und Gegenwart.
Simplicius gelangt in seinem Narrenkleid nach Magdeburg und wird dort in den Dienst des Obristen gestellt. Der ungewöhnliche Junge erscheint jedoch bald verdächtig und wird eingesperrt. Dank der Kriegswirren entgeht er der Folter, zieht in den Krieg und wird als 'Jäger von Soest' selbst zum plündernden Herrn...
Ludwig Harig verbindet Grimmelshausens Stoff geschickt mit neu geschriebenen Dialogen und Liedern sowie O-Tönen zu einem Hörspiel, das die bekannte Geschichte über das abenteuerliche Leben des Simplicius aktualisiert.



...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!