Logo

hoerspieltipps.net

Spiegel, das Kätzchen

ein Hörspiel von Gottfried Keller, Rundfunk der DDR 1977


⏰ 47 Min.

🎬 Regie: Uwe Haacke

🎼 Musik: Herwart Höpfner

Kater Spiegel verliert seine gute Herrin und gerät in die Fänge des allgewaltigen Stadthexenmeisters. Auch seine Freundin, die Eule, leidet unter ihrer Herrin, der Hexe Begine. So tun sich beide zusammen, arrangieren eine Hochzeit und erfreuen sich endlich ihrer Freiheit. Ein Hörspiel nach dem gleichnamigen Märchen von Gottfried Keller.

Waltraud Meienreis, geboren 1942 in Berlin, studierte Philosophie und Kulturwissenschaft und arbeitet seit 1979 als freie Autorin für Hörfunk, Fernsehen und Film (z.B. als Szenaristin für den DEFA-Film "Ete und Ali", 1985). Sie war Lyrik-Stipendiatin und schreibt Theaterstücke für Kinder. Für ihre Kinderhörspiele wurde sie mehrfach ausgezeichnet.

Gottfried Keller (19. Juli 1819 in Zürich - 15. Juli 1890 ebenda) begann eine Künstlerlaufbahn als Landschaftsmaler, widmete sich jedoch bald literarischen Studien, im Vormärz dann politischer Lyrik und wurde letztlich einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Schriftsteller des 19. Jahrhunderts. Von 1861 bis 1876 bekleidete er das Amt des Staatsschreibers der Republik Zürich. Seine bekanntesten Werke sind der Roman "Der grüne Heinrich" und der Novellenzyklus "Die Leute von Seldwyla". Das Märchen „Spiegel, das Kätzchen“ beschloss den ersten, 1856 erschienenen Bandes dieser Sammlung.


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!