Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Grijpstra und de Gier (2) Tod eines Straßenhändlers

Kriminalhörspiel - ein Hörspiel von Janwillem van de Wetering, SWF/WDR 1983


Ein Mann namens Abe Rogge wurde auf grausame Weise getötet, quasi unter den Augen Hunderter von Polizisten, die jedoch mit der Bekämpfung von Demonstrationen beschäftigt waren. Ein schwerer, metallischer Gegenstand hat Abe Rogges Gesicht buchstäblich zerschmettert, während er in seinem Zimmer im ersten Stock seines Hauses am Rande der Recht-Bloomslot-Gracht am Fenster stand. Schon die Ausführung dieser Tat gibt Rätsel auf, denn die Tatwaffe, wahrscheinlich eine Art Morgenstern, ist unauffindbar. Die Suche nach dem Täter führt die Kriminalisten wieder einmal in ein besonderes Milieu, denn der Tote war Straßenhändler, er belieferte die Amsterdamer Flohmärkte mit Waren en gros. Diese Tätigkeit hat ihm einigen Wohlstand eingebracht. Unter anderem jenes Haus in der Recht Bloomslot, in dem er mit seiner Schwester und einem jungen Helfer namens Louis Zilver lebte, der aus wohldurchdachten Gründen wenig von der Polizei und der Gesellschaft hält.

hoerspielTIPPs.net:
«Man muss schon die Art der Krimis von van de Wetering mögen, denn deren Stimmung ist nichts für jedermanns Ohr. Aber selbst für den Fan dürfte ´Tod eines Straßenhändlers´ nur Durchschnitt sein.

Inhaltlich ist die Geschichte nämlich recht zweifelhaft, denn die Mordmethode ist schon deutlich an den Haaren herbeigezogen. Originell vielleicht, unglaubwürdig auf jeden Fall.

Die eigentlich recht gute Musik ist hier zum Teil sehr nervtötend eingesetzt, insbesondere wenn das Schlagzeuggetrommel und dem Erzähltext liegt.

Nichts, was man gehört haben muss.»

📚 andere Folgen von Grijpstra und de Gier

Ursendung: 19.02.1984


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!