Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Kurier Preston Aberdeen (9) Unerwünschte Nebenwirkungen

ein Hörspiel von Andreas Masuth, Maritim Produktionen


⏰ 71 Min.

🎬 Regie: Andreas Beverungen, Peter Brandt

🎼 Musik: Andreas Schumann

🎤 Mit: Preston Aberdeen: Fritz von Hardenberg
Sarah Shearman: Dagmar Dempe
Terry, Botenjunge: Philipp Brammer
Bartholomew Buckley, Kurier: H.G. Panczak
Major Garrett Middleton: Eckart Dux
Helen Ferrington: Ghadah Al-Akel
Myles: Thomas Karallus
Dr. Raymond Jones: Stefan Staudinger
Tremain, Handlanger v.Myles: Andreas von der Meden
Zeitungsjunge: Norman Matt
Dr. Hastings: Peter Groeger
Dr. Markway: Peter Weis
Nelson, Diener: Wolf Frass
Nick: Udo Schenk
Tex: Michael Iwannek
Soldat: Florian Halm
Harold Saunders: F.O. Schenk
Mann: Michael Habeck
Atemgeräusche usw.: Donald Arthur

Als auf der Isle Of Man eine unbekannte, verheerende Krankheit ausbricht, bleibt den britischen Wissenschaftlern nicht viel Zeit, ein Gegenmittel zu entwickeln. Doch so aussichtslos das Unterfangen auch zu sein scheint – einem Forscherteam gelingt es tatsächlich, ein Serum gegen die todbringende Seuche herzustellen. Die Frage, wer das Mittel sicher zur Insel bringen soll ist schnell beantwortet: Natürlich der wichtigste Kurier Englands – Bartholomew Buckley, der persönliche Bote seiner Majestät. Leider weiß dieser nicht, dass er, außer seinem ausgezeichneten Ruf noch etwas weitaus Gefährlicheres mit sich führt, als er einen Flug beim Flugservice Aberdeen bucht...

hoerspielTIPPs.net:
«Preston Aberdeen ist zurück. Der neue Auftrag bietet wieder viel Ungewöhnliches und Spektakuläres, wenngleich Aberdeen selbst, hier nur zu einer Nebenfigur wird. Die eigentlichen Heldentaten werden von Terry und Major Middleton vollbracht. Zu den farbenfrohen Charakteren gesellt sich Bartholomew Buckley, ein versnobter Konkurrent von Aberdeen, der letztlich auch nicht zum Helden taugt, aber ähnlich wie Aberdeen selbst, viel zum Unterhaltungswert der Geschichte beiträgt.

Der Plot hat gute Ansätze und erzählt eine unterhaltsame Geschichte, die man allerdings in den Motiven nicht zu sehr hinterfragen sollte. Sie bietet dennoch dem Hörer einiges an Spannung und Witz, so dass sich bei der Spielzeit von mehr als 70 Minuten keine Langeweile einstellt.

Es gelingt, die turbulente Geschichte auch in ein entsprechendes Kleid zu stecken. Das recht große Ensemble ist mit vielen Stimmen besetzt, die man aus anderen Produktionen des Labels kennt. Bei vielen reicht es zwar nur für Kurzauftritte, die sind jedoch recht gelungen. Auch bei den größeren Rollen sind die Leistungen recht ansprechend. Die Leichtigkeit der Geschichte und die klischeehaften, aber damit auch prägnanten Figuren, lassen ordentlich Spielfreude hörbar werden.

Auch die Musik- und Geräuschkulisse ist für die Geschichte durchaus ausreichend. Die Produktion darf ruhig ein wenig antiquiert klingen und etwas hinter den heutigen Standards zurückbleiben. Mehr würde weder zum Inhalt noch zum Flair der Reihe passen.


Eine unterhaltsame Folge, mit der man wieder an die Qualität der ersten Auftritte anknüpft.»

Link zum Hörspiel bei Amazon
📚 andere Folgen von Kurier Preston Aberdeen

Vorstellung im OhrCast

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 15.11.2009


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!