Logo

hoerspieltipps.net

Der Spieler

Hörspielbearbeitung - ein Hörspiel von Fjodor Michailowitsch Dostojewski, SWR 2004 / DAV 2005


⏰ 69 Min.

🎬 Regie: Beate Andres

Übersetzung: Werner Creutziger

Dramaturgie: Andrea Otte

🛠 Bearbeitung: Beate Andres

🎤 Mit: Milan Peschel, Robert Hunger-Bühler, Christoph Bantzer, Brigitte Hobmeier, Jennifer Minetti, Sophie von Kessel, Christoph Eichhorn, Chajim Koenigshofen, Andreas Szerda, Kirstin Petri, Lorenz Liebold, Oliver Jacobs, Walter Renneisen

Vlnr: Robert Hunger-Bühler, Jennifer Minetti, Milan Peschel, Christoph Bantzer und Beate Andres; Bild: SWR/Monika Maier
Während seines Aufenthaltes in Wiesbaden im Sommer 1865 verspielte Dostojewski in kurzer Zeit 3.000 Rubel, die ihm sein Verleger für die Rechte an einer Werksausgabe ausgezahlt hatte - unter der Bedingung, dass er bis zum 1. November 1866 einen neuen Roman vorlegte. Unter dem Druck dieser vertraglich festgelegten Absprache diktierte Dostojewski im Oktober 1866 in knapp vier Wochen den Roman "Der Spieler". Ein der Spielleidenschaft verfallener General hat sein Vermögen durchgebracht, die Hoffnung auf eine Erbschaft wird zunichte, als die todkrank geglaubte Tante plötzlich anreist und binnen kurzer Zeit Unsummen verliert. Der Hauslehrer verliert seine Liebe zur Stieftochter des Generals in dem Augenblick, da er die große Glückssträhne zu fassen bekommt; am Ende bleiben gescheiterte Existenzen, verlorene Hoffnungen zurück.

Fjodor Michailowitsch Dostojewski (1821-1881) wurde 1849 wegen seiner Teilnahme an Zusammenkünften eines sozialistischen Kreises festgenommen. Das Todesurteil wurde auf der Hinrichtungsstätte in vierjährige Zwangsarbeit in Sibirien umgewandelt.

Ursendung: 24.04.2005

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 01.07.2005


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!