Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Feldpost für Pauline

Kinderhörspiel - ein Hörspiel von Maja Nielsen, WDR 2008


Post für Pauline. Ein Brief aus einem Schützengraben. Die Feldpost hat 90 Jahre gebraucht um in der Lilienstraße einzutreffen. Die rätselhaften Worte in der merkwürdigen Sütterlinschrift, die das 11-jährige Mädchen nur mit Mühe entziffern kann, enthalten eine wichtige Botschaft. Und plötzlich ist es gar nicht wichtig, dass der Brief an eine ganz andere Pauline gerichtet ist, an Paulines Urgroßmutter nämlich, denn Pauline treffen die Worte des Feldpostschreibers mitten ins Herz. Sie weiß, dass sie sich auf die Suche nach der Wahrheit machen muss. Was ist damals wirklich passiert, als Wilhelm in den Ersten Weltkrieg zog, um für den Kaiser auf dem Schlachtfeld von Verdun den Sieg zu erringen. Warum kehrte er nicht zurück? Pauline begibt sich auf eine Spurensuche in die Vergangenheit, in der sie erfährt, was Krieg ist und was er Menschen antut. Und auch, dass Liebe stärker ist als alle Kanonenfeuer der Welt.

Maja Nielsen arbeitet mit großer Begeisterung an komplexen historischen Themen und hat in ihrer Reihe „Abenteuer und Wissen“ zehn Sachbücher und 14 Hörbücher über Entdecker aus allen Bereichen der Forschung veröffentlicht. Maja Nielsen lebt mit ihrer Familie in einem Dorf in der Nähe von Frankfurt am Main.

hoerspielTIPPs.net:
«Maja Nielsen erzählt hier ein Hörspiel, dass ein Sachthema in einer Geschichte behandelt. Sehr anschaulich schildert sie den Stellungskrieg bei Verdun im Ersten Weltkrieg, in dem sie einen Ausgangspunkt aus der heutigen Zeit wählt, der für die Hörer greifbar ist. Damit gelingt es, das Thema, dass in Schule und Medien eher etwas kurz kommt, gut an das Ohr der Hörer zu bringen. Allerdings schont Maja Nielsen die Hörer nicht und schildert recht schonungslos. Insofern sollte man diese Produktion nicht als "Kinderhörspiel" abstempeln. Auch wenn dieses Hörspiel zu Recht Preise abräumte, der "Kinderhörspielpreis" sorgt hier vielleicht für einen falschen Eindruck - denn die drastischen Ereignisse dürften wohl eher nur von Jugendlichen und Erwachsenen verdaut werden können.

Die Produktion überzeugt mit einer sehr anschaulichen Darstellung, die die beiden Zeitebenen gut darstellt. Auch das Ensemble agiert in ihren Bereichen sehr gut. Tom Schilling, Lilija Klee und auch Dustin Semmelrogge überzeugen, in dem sie den Weg von naiven Jugendlichen zu vom Schrecken des Krieges ernüchterten Erwachsenen gut darstellen. Im gegenwärtigen Handlungsstang spielt eine sehr charmante Céline Vogt, die ja auch schon in Hörspielen wie "Die Tore der Welt" oder "Designer Baby" mit guten Leistungen geglänzt hat. Eine sehr unterhaltsame Note bringt Ingrid van Bergen mit ein. Ohne dass es unangemessen albern wirkt, agiert sie in der Rolle der coolen, Zigarre qualmenden Uroma und bringt so etwas Farbe ins Spiel.

Ein tolles Hörspiel, dass ein wichtiges und packendes Thema gut darstellt. Eine unbedingte Empfehlung, allerdings sollte man die Genreeinteilung "Kinderhörspiel" mit Vorsicht genießen.»

🔥 Radio:Tipp der Hörspiel-Freunde

Link zum Hörspiel bei Amazon

...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!