Logo

hoerspieltipps.net

Mördergrube

ein Hörspiel von Lorenz Schröter, WDR 2014


⏰ ca. 54 Min.

🎬 Regie: Thomas Wolfertz

Christoph Bach und Victoria Trauttmansdorff; Bild: WDR/Sibylle Anneck
Das Leben ist eine Sickergrube voller Erinnerungen. Aber was macht man, wenn der Gestank nicht mehr auszuhalten ist? André beschließt, den Sumpf auszuheben.
Der junge Mann langweilt sich in einer Szenekneipe, lernt eine verschrobene Frau kennen, findet sie irgendwie attraktiv – und kannbei ihr nicht landen. Aber ihre merkwürdige Anziehung triggert bei ihm die Erinnerung: Ein geschiedenes Elternhaus, Bildungsbohème, eine frustriert-verspulte Mutter, ein blasiert-gescheiterter Vater – und die verschwommene Erinnerung an eine Schwester, die es de facto nie gegeben hat. Oder doch? André geht seinen Wahnvorstellungen nach und wandert in seiner eigenen Geschichte rückwärts – vorbei am inkontinenten Vater, direkt hinein in den verwilderten Garten, in dem vermutlich sein Geheimnis west. Und das seiner kleinenSchwester.


Lorenz Schröter, Jahrgang 1960, war Anfang der 1980er-Jahre als König von München und Vater der Popliteratur bekannt. Heute lebt er in Berlin als Autor für Print und Rundfunk.

Vorstellung im OhrCast

Ursendung: 28.10.2014

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 21.08.2016

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!