Logo

hoerspieltipps.net

Radiotatort (85) Schenja

Kriminalhörspiel - ein Hörspiel von Robert Hültner, BR 2015


⏰ 54 Min.

🎬 Regie: Ulrich Lampen

🎼 Musik: zeitblom

🎤 Mit: Florian Karlheim, Brigitte Hobmeier, u. v. a.

Lange sah es danach aus, als habe der Lohner-Hof vor den Toren der Stadt keine Zukunft mehr. Dann aber schien der als unbeholfen und schüchtern geltende Hoferbe doch noch sein Glück gefunden zu haben. Davon, dass dies nicht alle in seiner Familie begrüßt hatten, weil seine Angetraute aus Osteuropa kam, ließ sich das junge Paar jedoch nicht stören. Bis die junge Frau eines Morgens tot aufgefunden wird. Obduktion und Spurensicherung lassen bald keinen Zweifel mehr zu, dass sie durch einen Stromschlag zu Tode gekommen ist. Für einen bedauernswerten Unfall spricht, dass die Elektroinstallation des uralten Hofs nicht mehr die modernste gewesen war. Den seit einiger Zeit gesundheitlich angeschlagenen Ehemann trifft das Unglück schwer, täglich scheint er mehr und mehr zu verfallen. Zwar erwägt die Kripo auch ein Fremdverschulden, tut sich jedoch schwer, dafür eindeutige Beweise zu finden. Doch dann erinnert man sich auf der Polizeiinspektion von Bruck am Inn daran, dass vor einiger Zeit eine Schlägerei geschlichtet werden musste, an der der Schwager der Getöteten und ein junger Osteuropäer beteiligt gewesen waren. Der jähzornige Angreifer war auf den Ausländer losgegangen; er hatte ihm vorgeworfen, mit der Frau seines Bruders ein Verhältnis gehabt zu haben. Obwohl sich dies als haltlos erwiesen hatte, blieb das Fragezeichen, was den Fremden nach Bruck am Inn geführt haben könnte. Bis sich herausstellt, dass er und die Getötete doch mehr Gemeinsamkeiten gehabt haben mussten. Da sich mittlerweile der Verdacht auf Mord erhärtet hatte, wächst der Verdacht gegen ihn. Zielfahnder nehmen ihn an der polnischen Grenze fest.

Robert Hültner, 1950 im Chiemgau geboren, Studium an der Filmhochschule München, Autor, Regisseur, Wanderkinobetreiber, Filmrestaurator. Zahlreiche Kriminalromane, u. v. a. Walching (1993), Ende der Ermittlungen (2007); Filmdrehbücher, u. v. a. Tatort (2004); Theaterstücke, u. v. a. Schikaneder (2004); BR-Hörspieladaption Walching (1995): Zahlreiche Auszeichnungen, u. v. a. Deutscher Krimipreis (1996 und 1998), Friedrich-Glauser-Preis (1998). Autor der ARD Radio Tatorte des BR Irmis Ehre (2008), Hexenjagd (2009), Dienstschluss (2009), Unter sticht Ober (2010), Vanitas (2011), Unter Verdacht (2011), Der Stalker (2012), Wasser bis zum Hals (2013), Wallfahrt (2014), Winterliebe (2014).

Ulrich Lampen, 1963 geboren, Regisseur von zahlreichen ARD-Hörspielen, für den BR, u. v. a. die Mehrteiler Der Zauberberg (2001); Combray (2003); Tristan da Cunha oder Die Hälfte der Erde (2003); Reise ans Ende der Nacht (2008)

📚 andere Folgen von Radiotatort

Vorstellung im OhrCast

Ursendung: 11.02.2015

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 11.02.2015

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!