Logo

hoerspieltipps.net

Viviane Élisabeth Fauville

ein Hörspiel von Julia Deck, NDR 2014


⏰ 53 Min.

🎬 Regie: Beate Andres

Übersetzung: Anne Weber

🛠 Bearbeitung: Beate Andres

🎼 Musik: Max Knoth

🎤 Mit: Pascal Planche / Erzähler: Andreas Schmidt
Dr. Jacques Sergent: Wolf-Dietrich Sprenger
Chefarzt: Wolf-Dietrich Sprenger
Viviane (Hermante): Marie Löcker
Élisabeth (Fauville): Leslie Malton
Inspektor Phippot: Hans Löw
Kommissar Bertrand: Uli Pleßmann
Angèle: Anne Müller
Gabrielle Sergent: Nina Petri
Jean-Paul Biron: Achim Buch
Julien Hermant: Samuel Weiss
Tony Boujon: Sven Schelker

Am Anfang steht ein Mord. Viviane Élisabeth Fauville, 42 Jahre alt, ist Kommunikationsbeauftragte eines erfolgreichen Unternehmens. Gerade hat sie ihren Psychoanalytiker erstochen. Sie hat ein drei Monate altes Kind; ihr Ehemann hat sie vor kurzem verlassen. Soweit die Fakten. Doch es könnte sein, dass alles ganz anders war. Der Polizei sagt Viviane, sie sei zur Tatzeit bei ihrer Mutter gewesen. Die Mutter allerdings, so stellt sich heraus, ist bereits seit Jahren tot. So schwindet eine Gewissheit nach der anderen. Genau wie die Heldin des Romans den Boden unter den Füßen verliert, verliert auch der Leser (Hörer) nach und nach all seine Sicherheiten. Er streift an Élisabeths Seite durch ein unwirkliches Paris. Der Debütroman der französischen Autorin ist ein kühl und präzise erzähltes Buch mit einem unauflösbaren Geheimnis.

Julia Deck, geboren 1974 in Paris, studierte Literatur an der Sorbonne und arbeitet als Journalistin bei dem Magazin Livres Hebdo. "Viviane Élisabeth Fauville" ist ihr erster 2013 auf Deutsch veröffentlichter Roman.

Ursendung: 07.03.2015


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!