Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

An de Grenz

Hörspielmonolog / Mundart - ein Hörspiel von Hugo Rendler, RB 2015


⏰ ca. 50 Min.

🎬 Regie: Hans Helge Ott

🎼 Musik: Serge Weber

🎤 Mit: Frank Jordan

""Frau Schill, haben Sie das gesehen!?“ – Er ist ein guter, ein sehr guter Busfahrer, ruhig und zuverlässig, von den Kollegen geschätzt und von den Fahrgästen geliebt. Und da pinkelt ihm doch so ein jugendlicher Flegel während seiner wohlverdienten Pause an den Hinterreifen! Frau Schill, sein Lieblingsfahrgast, ist seine Zeugin!

Er hat ein fest gezimmertes Bild von sich und der Welt. Aber mit sich und der Welt im Reinen ist er nicht, sonst würde dieser kleine Zwischenfall wohl nicht einen Prozess in Gang setzen, der an Kleists Michael Kohlhaas erinnert.

Hugo Rendler entwirft hier meisterhaft das Psychogramm eines Menschen am Rande der Verzweiflung, dessen Elend sich durch scheinbar zufällige Bemerkungen, kleine Ungereimtheiten und überraschende Wendungen langsam offenbart.

Da wir die ganze Geschichte ausschließlich aus der Perspektive des Busfahrers sehen, lag es nahe, alle (alle!) Rollen von einer einzigen Person sprechen zu lassen. Frank Jordan hat sich dieser Aufgabe mit Begeisterung angenommen!

Die Produktion entsteht in Kooperation zwischen SRF, SWR und Radio Bremen – als Teil einer kleinen Mundart-Offensive im deutschsprachigen Hörspiel. Neben derRB-Produktion gibt es das Hörspiel unter dem Titel "A de Grenz" auch als Produktion des SWR, als auch in einer Produktion des SRF - dort unter dem Titel "Abgfahre"."


Hugo Rendler, geboren 1957 in Stühlingen/Südschwarzwald, lebt als freier Autor im Kaiserstuhl. Er schreibt neben Romanen auch Theaterstücke und Drehbücher, u. v. a. für "Die Fallers". Zahlreiche Hörspiele für DRS Zürich, SWR und RB. Mehrere Hörspielpreise, u. v. a. 1994 Zonser Hörspielpreis.

Ursendung: 10.05.2015


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!