Logo

hoerspieltipps.net

Vor Sonnenuntergang

ein Hörspiel von Gerhart Hauptmann, Rundfunk der DDR 1985


⏰ 88 Min.

🎬 Regie: Walter Niklaus

🛠 Bearbeitung: Ulrich Griebel

🎼 Musik: Günter Neubert

🎤 Mit: Matthias Clausen: Günter Grabbert
Wolfgang Clausen: Friedhelm Eberle
Egmont Clausen: Jörg Lichtenstein
Bettina Clausen: Regina Jeske
Paula Clothilde Clausen: Marylu Poolman
Inken Peters: Ursula Werner
Frau Peters: Carla Valerius
Sanitätsrat Stegnitz: Peter Sodann
Ebisch: Lutz Riemann
Professor Geiger: Horst Schönemann
Erich Klamroth: Hilmar Eichhorn
Otilie Klamroth: Ellen Hellwig
Justizrat Hanefeldt: Gert Gütschow
Pastor Immos: Wolf Goette

Der 70-jährige Geheimrat Matthias Clausen, Herrscher über einen Zeitungskonzern und Ehrenbürger seiner Vaterstadt, verliebt sich drei Jahre nach dem Tod seiner Frau in die 18-jährige Gärtnersnichte Inken Peters, die ihm leidenschaftlich zugetan ist. Zum Entsetzen seiner um ihr Erbe fürchtenden Familie will er mit ihr ein neues Leben beginnen. Alle - mit Ausnahme seines jüngsten Sohnes Egmont - bekämpfen seine Pläne. Am heftigsten reagiert der Schwiegersohn Klamroth, der als Direktor die Clausenschen Betriebe leitet. Man versucht, Inken durch Bestechung, Erpressung und Verleumdung zu vertreiben. Vergeblich. Sie lässt sich genauso wenig beirren wie der Mann, den sie liebt. Als Clausen die Firma verkaufen und mit Inken in die Schweiz ziehen will, betreibt die Familie seine Entmündigung. Rasend vor Schmerz verflucht er seine Kinder, zerstört das Brautbildnis seiner Frau und vergiftet sich im Gärtnerhaus, während Inken seine Sippschaft mit dem Revolver in Schach hält.

Hauptmanns 1928 entstandenes Werk signalisiert mit dem Untergang Clausens den Untergang einer spätbürgerlichen Gesellschaft, für die der Besitz nur Gegenstand der Nutznießung, nicht der Verantwortung ist.


Gerhart Hauptmann (1862-1946) besuchte nach der Realschule die Bildhauerklasse der Kunst- und Gewerbeschule in Breslau, studierte dann ein Semester lang Geschichte in Jena und ging für ein Jahr als Bildhauer nach Rom, bis er sich in Berlin niederließ. Dort wurde 1889 sein Drama „Vor Sonnenaufgang“ uraufgeführt - ein Theaterskandal, mit dem die Bühnengeschichte des deutschen Naturalismus begann. Hauptmann wurde rasch international bekannt, seine Stücke wurden in Paris, New York, in Italien, Polen und Russland aufgeführt. 1912 erhielt er den Literatur-Nobelpreis.


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!