Logo

hoerspieltipps.net

Das Magische Labyrinth: Blutiges Spiel

ein Hörspiel von Max Aub, BR / Eichborn 2001


⏰ 74 Min.

🎬 Regie: Ulrich Gerhardt

🛠 Bearbeitung: Ulrich Gerhardt

🎤 Mit: Peter Gawajda, Rolf Boysen, Stefan Hunstein, Peter Albers, Robinson Reichel, u. v. a.

Fast 30 Jahre arbeitete der spanische Schriftsteller Max Aub an dem Roman-Zyklus Das Magische Labyrinth, einem umfangreichen erzählerischen Werk über den Spanischen Bürgerkrieg. Blutiges Spiel ist der dritte Band, der erste erschien 1943 in Mexiko, der sechste und letzte erst 1968. Der Spanische Bürgerkrieg geht in eine entscheidende Phase. Die erbitterte Schlacht um die Stadt Teruel beginnt, eine der blutigsten Schlachten dieses Krieges. Unter den Verletzten ist der Archivar Don Leandro. Eine Bombe hat sein Bein zerfetzt und seine Aufzeichnungen vernichtet. In den letzten Stunden, die ihm bleiben, hebt er an zu einem großen Monolog über die Ursachen des Bürgerkrieges. Mit den Augen des sterbenden Gelehrten sieht Max Aub – in einer sehr persönlichen Sicht – auf die spanische Kultur: zwischen Armut und Tod, Architektur und Wüste, Afrika und Europa.

Max Aub, geb. 1903 in Paris, gest. 1972 in Mexiko. Zu Beginn des Ersten Weltkriegs Emigration nach Valencia. Spanien wurde Aubs Wahlheimat. Vor Francos Machtergreifung Flucht nach Frankreich, 1940 als Kommunist denunziert, Internierung in Gefängnissen und Konzentrationslagern, 1942 Flucht nach Mexiko. Weitere Teile der BR-Hörspieladaption Das Magische Labyrinth: Theater der Hoffnung (2000), Die Stunde des Verrats (2000), Am Ende der Flucht (2002), Bittere Mandeln (2003).


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!