Logo

hoerspieltipps.net

Die Nashörner

ein Hörspiel von Eugène Ionesco, RIAS 1962


⏰ 90 Min.

🎬 Regie: Wolfgang Spier

🛠 Bearbeitung: Wolfgang Spier

🎼 Musik: Friedrich Scholz

🎤 Mit: Ilse Kiewiet, Ellen Avenarius, Paul Esser, Günter Pfitzmann, Brigitte Skay, Wolfgang Andriano, Herbert Weissbach, Horst Pönichen, Horst Hans Jochmann, Almut Eggert, Tilo von Berlepsch, Ernst Ronnecker, Klaus W. Krause, Maria Krasna, Axel Plogstedt, Hans Mahlau, Käthe Kamossa

Vor einem Kaffeehaus nörgelt ein penibler Bürokrat an dem nachlässigen Behringer (eine Figur, die in mehreren Dramen lonescos auftaucht) herum. Plötzlich trampeln Nashörner vorbei. Zunächst wird das als Einbildung oder Schwindel abgetan, bis auch dem Bürokraten ein Hornauf der Stirn wächst. Nach und nach wird die ganzeMenschheit zu Nashörnern, Behringer ausgenommen. Zum Schluß ruft er aus: "lch bin der letzte Mensch. Ich werde es bleiben bis zum Ende. Ich kapituliere nicht!" Die 1959 in Düsseldorf uraufgeführten "Nashörner" sind Ionescos erfolgreichstes Stück. In der Art einer Tierfabel geißelt er in der Vernashornung der Menschheit Opportunismus und Massenpsychose.

Ursendung: 11.04.1962


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!