Logo

hoerspieltipps.net

und sie bewegt sich doch…

ein Hörspiel von Howard Barker, WDR 2006


⏰ 60 Min.

🎬 Regie: Christoph Pragua

Übersetzung: Iris Krüger

🎤 Mit: Heiko Senst, Florian von Manteuffel, Dieter Bellmann, Christian Redl, Donata Höffer, Gregor Höppner, Matthias Ponnier, Thomas Balou Martin, Rainer Homann, Markus Kloster, Vittorio Alfieri

England, Mitte des 15. Jahrhunderts. Der 17-jährige Novize Hoik liefert sich im Scriptorium des Klosters ein heftiges Wortgefecht mit seinem jungen Kollegen Slee darüber, wer die besten Bibelabschriften macht. Diesen illustrierten, sorgsam mit Federkiel kopierten Texten gilt Hoiks ganze Leidenschaft. Ein hoher Kirchenfürst erkennt Hoiks Genie - wohl auch ein Ausdruck seiner großen Zuneigung zu dem jungen Künstler - weiß aber auch um seine Gefährdung. Denn in Deutschland ist gerade der Buchdruck erfunden worden. Für Hoik ist der Gedanke, die heiligen Evangelien mit einer Maschine zu vervielfältigen, nichts anderes als Gotteslästerung. Slee dagegen ist begeistert. Endlich können Menschen mit Tausenden von Bibelexemplaren zu Gott geführt werden, endlich ist die Bibel kein Privileg des Klerus und des Adels mehr. Im Spannungsfeld zwischen Fortschritt und Beharrung spielt diese vielschichtige Reflexion über die Frage, was das Lebensziel eines Menschen sein kann und wo die schmalen Grenzen verlaufen zwischen Traditionsbewusstsein und Traditionalismus, zwischen Zukunftsorientiertheit und Fortschrittsgläubigkeit.

Howard Barker, geboren 1946, galt lange Zeit als das "Enfant terrible" des englischen Theaters. Seine frühen Stücke zeichnete eine unübersehbare Unerbittlichkeit in Hinsicht auf Sexualität und Macht aus. "Und - was soll's?" schrieb der Autor 2004 über seine Arbeit. "Theater ist keine Massage. Theater muss uns ernst nehmen". Über 30 seiner Theaterstücke wurden in zahlreichen europäischen Ländern, aber auch in Übersee aufgeführt.

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 10.06.2017

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!