Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Im Bann des Psycho-Pudels

SF-Hörspiel - ein Hörspiel von Christian Berner, Frank Schültge, EIG 2002


⏰ 36 Min.

🎬 Regie: Christian Berner, Frank Schültge

Technische Realisierung: Christian Berner

Realisation: Christian Berner; Frank Schültge

🎤 Mit: Stefan Kaminski, thomas Morris, Christian Berner

Paul Browski, Privatdetektiv aus Berlin-Neukölln, hält sich mit dem Aufspüren entlaufener Haustiere über Wasser. In seinem neuesten Fall jagt er einem Hirngespinst nach - oder ist der Pudel des Wirtschaftsministers wirklich ein betrügerischer Doppelgänger, der den Platz des Rassehundes Winfried von Hameln eingenommen hat? Und wenn ja, wo ist dann der wahre Winfried? Ein Pudelsalon bringt Browski auf die Fährte: Wohin liefert der Pizza-Bringdienst die bellenden Pakete? Warum will die Bundesregierung um jeden Preis ein neues Weltraum- Projekt durchführen? Als der Spürhund schließlich in die Fänge eines wahnsinnigen Super-Verbrechers gerät, muss er feststellen, dass seine Neugier die Eintrittskarte in ein Kabinett des Grauens war. Was als überschaubarer Krimi mit parodistischem Ansatz beginnt, wächst sich allmählich zu einer wüsten Kolportage aus, die mit Action-, Grusel-, SciFi- und Polit-Thriller- Versatzstücken gespickt ist.

Christian Berner alias Rininat Rebresch, geboren 1964 in Bremen, studierte Werbekommunikation und Grafikdesign und produzierte zusammen mit Frank Schültge Comic-Hefte und Hörspiel-Miniaturen.
Frank Schültge alias Perdie Blumm, geboren 1968 in Bremen, lebt seit 1997 als freier Hörspielautor und Musiker in Berlin.

hoerspielTIPPs.net:
«Irgendwo zwischen Chandlers Phliip Marlowe und Adams´ Dirk Gentley, versetzt mit einem ordentlichen Berliner Einschlag, so kommt nicht nur die Figur des Paul Browski, sondern auch gleich das ganze Stück daher.
Ein grotesker SF-Krimi, der in beiden Genren nicht wirklich richtig zu Hause ist und hauptsächlich über den Humor unterhält - sicherlich werden sich daran die Geister scheiden, denn massenkompatibel ist diese Produktion sicherlich nicht.

Herausragend - weil nahezu allein gelassen - ist hier Stefan Kaminski, der hier nahezu eine One-Man-Show erster Güte abliefert. Selbst bzw. gerade wenn man diesen Umstand kennt, ist man von der Qualität überrascht. Kaminski gelingt es hier nicht nur die Rollen unterscheidbar zu machen, er betreibt sogar die Charakterisierung bis ins Detail perfekt. Selbst Frauenrollen klingen nicht, als ob sie von einem Mann gesprochen seien.

Eine Produktion, die eher die Freunde des schrägen Humors ansprechen dürfte - allein wegen Stefan Kaminskis besonderer Leistung, sollte man hier aber schon mal reinhören.»

Ursendung: 21.11.2002

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 07.02.2019

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!