Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Jedem Geist ein Haus soll bleiben
Das Ende einer Standesherrschaft

Originalhörspiel - ein Hörspiel von Kai Uwe Kohlschmidt, Major Label 2018


Hörspiel mit Texten von Achim von Arnim, Hermann Graf von Arnim, Willi A. Boelcke, Dankwart Graf von Arnim, Caroline Gräfin von Arnim, Traugott Graf von Arnim, Wolf Werner Graf von Arnim, Friedrich Rückert und Edmund Veckenstedt.

Das Hörspiel “Jedem Haus ein Geist soll bleiben” erzählt die Geschichte der Standesherrschaft von Arnim-Muskau in drei Generationen. Der letzte Standesherr Hermann Graf von Arnim unternimmt mit dem Autor und der sorbischen Gärtnerin Lubina eine spannende Reise weit in die Zeit zurück. Brüche und Linien, Forschung und Begegnungen. Der erste nachweisliche Vorfahr der Familie Alardus de Arnhem war ein Ritter, der sehr wahrscheinlich an dem sogenannten Wendenkreuzzug teilnahm, der die im 12. Jahrhundert beginnende Ostkolonisation einläutete. Die von Arnims sollten über die Jahrhunderte eine erfolgreiche und tüchtige Familiendynastie ausbilden, die unter allen Königen hohe Ämter bekleideten. Der Siedlungsraum, in den sie vorstießen, war jedoch nicht unbewohnt. Hier lebten bereits verschiedene slawische Stämme, wie die der Sorben. Als Traugott von Arnim 1883 Muskau erwirbt, befindet sich deren Assimilation im vollen Schwunge. Mit dem Schloßbrand kurz nach Kriegsende 1945 hingegen endet die Ära des deutschen Adels. Die Familiengeschichte der von Arnims erzählt uns bildreich und beispielhaft diese Ära deutscher Geschichte.


Ursendung: 19.04.2019


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!