Logo

hoerspieltipps.net

Das Pferdemädchen

Kinderhörspiel - ein Hörspiel von Alfred Wellm, Rundfunk der DDR 1973 / DAV 2012


⏰ 46 Min.

🎬 Regie: Günter Bormann

🛠 Bearbeitung: Hannelore Steiner

🎼 Musik: Conny Odd

🎤 Mit: Irka: Marianne Schwienke
Mutter: Marylu Poolman
Vater: Hans-Robert Wille
Frau Zimmermann: Carla Valerius
Herr Möller: Werner Godemann
Erzähler: Walter Jäckel
Anne: Monika Vahle

Raya war einmal ein stolzes Dressurpferd, vielleicht sogar das beste, das es jemals gegeben hat. Aber das ist lange her. Jetzt ist die Stute alt und blind. Aber Irka liebt das Pferd über alles. Stundenlang liegt sie auf seinem Rücken und träumt davon, Zirkusreiterin zu sein. Und jeden Abend, als gäbe es nichts anderes, reitet sie mit Raya den Weg am Lupinenfeld entlang. In diesem Sommer aber verändert sich die Stute, das alte Pferd galoppiert und
(ab 6 Jahren)


Alfred Wellm, geboren 1927, war in der DDR als Kinderbuchautor geschätzt. Er verfasste Romane, Kinder- und Jugendbücher sowie Drehbücher. Er wurde u. a. bekannt durch seinen kritischen Lehrerroman „Pause für Wanzka oder Die Reise nach Descansar“. Alfred Wellm starb 2001.

hoerspielTIPPs.net:
«Ein nettes Hörspiel, das sich thematisch eher den Weg an Mädchenohren finden dürfte. Obwohl es hier eindeutig und ständig um Pferde geht, hebt sich diese Produktion doch deutlich vom üblichen Reiterhoftralala ab und hätte auch in geänderter Form auch mit anderen Tieren funktioniert. Hier geht es mehr um die Bindung zu den Tieren allgemein. Darüber erzählt Alfred Wellm eine einfache, aber durchaus interessante Geschichte, die vom Rundfunk der DDR wie üblich mit tollen Sprechern umgesetzt wurde. Herausheben sollte man Marianne Schwienke, die trotz ihrer Jugend eine sehr professionelle Leistung bietet.»

Ursendung: 26.11.1973

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 01.03.2012


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!