Logo

hoerspieltipps.net

Albtraum

Kriminalhörspiel - ein Hörspiel von Petra Hammesfahr, WDR 2008


⏰ 52 Min.

🎬 Regie: Christoph Pragua

Technische Realisation: Rudolf Stückrath, Elke Tratnik

🎤 Mit: Nora Hufschmid: Effi Rabsilber
Frau Winkler: Karoline Eichhorn
Herr Werber: Ludger Burmann
Simon: Andreas Pietschmann
Mutter: Ilse Strambowski
Polizist: Paul Faßnacht
Alter Mann: Jochen Stern
Wirtin: Angelika Fornell
Krankenschwester: Philine Velhagen

Judy Winkler ist verzweifelt. Am Bahnhof wurde ihr Auto gestohlen. Sie hatte es für wenige Minuten aus den Augen gelassen, als sie der abreisenden Schwiegermutter den vergessenen Terminkalender nachtragen wollte. Nun ist aber mit dem Auto auch ihr sechs Monate alter Sohn verschwunden. Judy Winkler verständigt die Polizei. Da sie mit dem Diebstahl auch alle Schlüssel verloren hat, fährt sie gleich mit dem Mann vom Schlüsseldienst nach Hause. Der ist allerdings ebenso verwundert wie Judy Winkler selbst, als der gestohlene Wagen schon wieder vor der eigenen Haustür steht ­ die auch gar nicht verschlossen ist. Die Verwirrung wird unerträglich, als Judy Winkler in der eigenen Wohnung auf eine Frau trifft, die das Wohnrecht dort beansprucht und auch behauptet, der Säugling sei der ihre. Eine dreiste Lüge, eine kriminelle Gemeinheit oder ein pathologischer Fall?

Petra Hammesfahr, geboren 1951, begann mit 17 zu schreiben. Die gelernte Einzelhandelskauffrau machte 1991 ihr Hobby zum Beruf und veröffentlichte (nach 159 Ablehnungen) ihren ersten Thriller. Ihre Bücher wurden rasch erfolgreich, viele davon wurden verfilmt und mit Preisen ausgezeichnet (u. a. Rheinischer Literaturpreis 1995, FrauenKrimiPreis 2000).


Petra Hammesfahr lebt als Schriftstellerin und Drehbuchautorin bei Köln. Mit Romanen wie Die Sünderin, Der Puppengräber und Die Mutter eroberte sie sich einen Platz auf den Bestsellerlisten und forderte immer wieder Vergleiche mit Patricia Highsmith und Stephen King heraus. Viele ihrer Bücher wurden verfilmt und mit Preisen ausgezeichnet.

hoerspielTIPPs.net:
«Der Name Petra Hammesfahr ist ein Garant für gut erdachte und spannend geschilderte Psychokrimis. Auch in dieser Hörspielumsetzung lässt sie diese bekannte Klasse aufblitzen und erzählt eine ungewönliche Geschichte, die dem Hörer ein interessantes Verwirrspiel liefert.

Nachdem zu Anfang die notwendigen Fährten gelegt werden, mündet dieser Fall in einem Showdown, der im Stile eines Kammerspiels schließlich und endlich - die allerdings zu erahnende - Lösung präsentiert. Jedoch ist das Indiz hierfür richtig gut versteckt, was Freunde des Mitratens sicherlich wohlwollend zur Kenntnis nehmen werden.

Wenn man an der Geschichte etwas kritisieren könnte, wäre es wohl nur die Frage der Wahrscheinlichkeit, der recht ungewöhnliche Zufall bzw. der Punkt, dass die Umstände von der Polizei nicht auf Misstrauen stoßen. Allerdings hilft dieser Punkt aber auch, den Hörer etwas auf die falsche Fährte zu locken.

Unter diesem Aspekt muss man auch die schauspielerische Leistung sehen. Denn gerade die beiden Frauen wirken etwas befremdlich, was sich aber auch dem Hörer am Ende erschließt.
Unter diesem Aspekt ist die Leistung - wie bei diesem guten Ensemble nicht anders zu erwarten, sehr gut.

Wer spannende und verzwickte Krimis mag, der sollte hier ruhig mal ein Ohr riskieren!»

🔥 Radio:Tipp der Hörspiel-Freunde

Ursendung: 22.02.2008


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!