Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Hahn ist tot

Kriminalhörspiel - ein Hörspiel von Ingrid Noll, DLR 1997 / der hörverlag 2004


⏰ 54 Min.

🎬 Regie: Ulrike Brinkmann

Technische Realisierung: Thomas Monnerjahn

Regieassistenz: Clarisse Cossais

🛠 Bearbeitung: Andrea Czesienski

🎤 Mit: Rosemarie: Evelyn Hamann
Witold: Peter Simonischek
Kommissar: Reiner Heise

Rosemarie Hirte ging Abend für Abend in Witholds Garten, um ihn hinter dem Fenster seines Hauses zu beobachten, während er Abhandlungen über die Vormärz-Lyrik schrieb oder sich mit anderen Frauen vergnügte. Rosemarie war süchtig nach Liebe, wenn sie Withold sah. Doch sie konnte ihren gesammelten Charme in die Waagschale werfen, sich liften lassen, im Lotto gewinnen - er wollte sie einfach nicht haben. Nun besitzt Rosemarie ihren Withold ganz für sich. So wie sie es sich immer gewünscht hatte. Rosemarie bleibt die Erinnerung an gewisse Ereignisse. Und die Hoffnung, dass der dunkle Vorhang, der vor seinem Gesicht liegt, niemals aufgeht ...


hoerspielTIPPs.net:
«Eine nicht wirklich origenelle Geschichte, hat die oft so hoch gelobte Ingrid Noll hier vorgelegt. Das Ding wäre fast komplett für die Füße, wäre da nicht Evelyn Hamann, die eine perfekte Besetzung für die Rolle der Rosemarie ist. Sie verkörpert die Rolle der drögen Ungeliebten sehr gut und reisst das Hörspiel um einiges nach oben. Nur wegen ihr kann es lohnend sein, das Radio anzuschalten.»

Link zum Hörspiel bei Amazon
Ursendung: 05.01.1998

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 00.00.2004

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!