Logo

hoerspieltipps.net

Der Josa mit der Zauberfiedel

Kinderhörspiel - ein Hörspiel von Janosch, Rundfunk der DDR 1968


⏰ 46 Min.

🎬 Regie: Detlef Kurzweg

🛠 Bearbeitung: Gisela Pankratz

🎼 Musik: Ciril Cibulka

🎤 Mit: Erzähler: Hans-Georg Thies
Jeromir: Gerhard Lau
Ameise: Ingeborg Schuhmacher
Fischer: Heinz Suhr
Wind: Wolfgang Brunecker
König: Rudolph Christoph
Blauer Reiter: Alexander Leuschen

Eigentlich wollte der kleine Josa nur den König bitten, für den alt gewordenen Vater einen Nachfolger als Holzfäller zu finden. Aber unterwegs schenkte ihm ein Vogel die Zaubergeige - und mit ihr besondere Kräfte. Und darum bleibt der Mond am Himmel, verlaufen sich die blauen Reiter im Sand und vermisst bald niemand mehr den König. Eine Funkerzählung nach einem Kinderbuch von Janosch.

Der Illustrator, Kinderbuchautor und Schriftsteller Janosch heißt eigentlich Horst Eckert und wurde am 11. März 1931 in Hindenburg, Oberschlesien (heute Zabrze, Polen) geboren. Sein Vater, ein Hüttenarbeiter, war Alkoholiker und prügelte seine Familie. Deshalb wuchs Janosch bei den Großeltern auf. 1946 ging er mit seinen Eltern nach Oldenburg, wo er in Textilfabriken Hemdenstoffe entwarf und das Musterzeichnen lernte. Sein Studium an der Münchner Kunstakademie (1953- 1958) hatte er wegen „mangelnder Begabung“ abgebrochen, aber ein Freund riet dem freischaffenden Künstler aus seinen Zeichnungen ein Kinderbuch zu machen, und sein Verleger Georg Lentz, sich „Janosch“ zu nennen. So erschien 1960 sein erstes Kinderbuch „Die Geschichte von Valek dem Pferd“ und 1970 sein erster Roman „Cholonek oder Der liebe Gott aus Lehm“. 1980 zog der Schöpfer der berühmten Tigerente, ursprünglich zur Erholung von einer Krankheit, in ein altes Haus in den Bergen von Teneriffa, wo er bis heute lebt.


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!