Logo

hoerspieltipps.net

Der wunderbare Massenselbstmord

Hörspielbearbeitung - ein Hörspiel von Arto Paasilinna, WDR 2007


⏰ 63 Min.

🎬 Regie: Claudia Kattanek

Übersetzung: Regine Pirschel

🛠 Bearbeitung: Claudia Kattanek

🎼 Musik: Matti Kontio, Markku Lepistö, Eerik Siikasaari, Ilmari Räikkönen, Rami Eskelinen, Antti Soininen, Mari Antero Numminen

🎤 Mit: Dieter Montag, Felix von Manteuffel, Michael Habeck, Ueli Jäggi, Isis Krüger, Bernd Kuschmann, Waldemar Kobus, Jochen Langner, Ernst August Schepmann, Jörn Knebel, Horst Mendroch, Traute Hoess, Effi Rabsilber, Rainer Homann, Isabella Archan

Einst ist Onni Rellonen Geschäftsmann gewesen, Direktor sogar, aber nach seinem vierten Konkurs mag er nicht mehr. Eine abgelegene Scheune scheint ihm der geeignete Ort, sein Leben zu beenden. Dort aber trifft schon Hermanni Kemppainen Selbstmordvorbereitungen. Der ehemalige Oberst und Brigadekommandeur in Ostfinnland fühlt sich nutzlos. Nun aber, da sich die beiden gefunden haben, bekommt das Leben eine neue - vorläufige - Perspektive: So wie ihnen, denken die beiden Männer, geht es gewiss vielen. Sie gründen einen Verein. Das Ziel: der kollektive Selbstmord im hohen Norden. Aber der Weg dahin ist lang, und vielleicht ist der sonnige Süden ja viel schöner für ein solches Vorhaben ... ein heiteres finnisches Road-Movie-Musical.



hoerspielTIPPs.net:
«Aarto Passilinna hat mit diesem Stück eine Groteske vorgelegt, die nicht nur makaber, sondern vor allem auch sehr originell daherkommt. Der WDR hat sich dem Thema angenommen und zaubert daraus eine Art Musical, das mit, zwar wenig ins Ohr gehenden, aber sehr amüsanten Songs daherkommt.

Die Sprecher sind - wie immer beim WDR - eine Bank. Auch hier findet sich eine gute Mischung aus bekannt und bewährten Sprechern und frischen Stimmen, die sich mit Ihren Leistungen nicht hinter den 'alten Hasen' zu verstecken brauchen.

Sicherlich, ein gewisses Faible für schrägen Humor sollte der Hörer schon mitbringen. Ganz massentauglich ist der Massenselbstmord sicherlich nicht. Wer sich aber auf Schräges einlassen kann, der wird hier eine satte Radiostunde lang, bestens unterhalten.


Wenn jemand ein ernstes Thema in diesen komischen Kontext setzen kann, ohne dass es in irgendeiner Weise anstößig wirkt, ist das schon ein großer Schritt. Damit aber auch noch sehr ansprechend zu unterhalten, das ist wirklich aller Ehren wert. Mit diesem Hörspielmusical gelang dem Autor und dem Team des WDR um Claudia Kattanek ein kleines Meisterwerk, das origineller kaum sein könnte.
»

Ursendung: 06.03.2007

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 12.02.2018


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!