Logo

hoerspieltipps.net

Der Fluch des Trajan

Kinderhörspiel - ein Hörspiel von Peter Meisenberg, SWR 2008


⏰ 47 Min.

🎬 Regie: Robert Schoen

Dramaturgie: Uta-Maria Heim

🎤 Mit: Philine Zebralla, Maximilian Kwasniewski, Rafael Gareisen, Cathleen Gawlich, Oliver Stokowski, Chajim Koenigshofen, Berthold Toetzke, Berth Wesselmann, Andreas Szerda, Achim Hall, Hubertus Gertzen, Jo Jung, Ronald Spiess

Die U-Bahn-Baustellen in Köln sind tückisch. Nicht nur, weil man hineinfallen und sich darin verirren kann. Auch verbergen sich sagenhafte römische Schätze im Kölner Untergrund. Wie gefährlich die sein können, müssen Max und Philip erfahren, nachdem sie in der U-Bahn-Baustelle gegenüber ihrer Schule zufällig einen antiken Armreif gefunden haben. Die Entschlüsselung seiner Herkunft bringt die beiden Jungen nämlich nicht nur ihrer lateinkundigen Mitschülerin Vera näher, sondern auch illegal operierenden Schatzräubern. Deren scheinbar seriöser Auftraggeber scheut vor nichts zurück, um die Kinder von weiteren Nachforschungen abzuhalten. Dabei hält er sich vollständig bedeckt: Sie haben immense Schwierigkeiten herauszufinden, wer er ist. Dafür sind sie nach 2000 Jahren einem antiken Verbrechen auf der Spur. Bei der Auflösung hilft ihnen eine etwas übereifrige Lateinlehrerin, deren dubiose Freunde ein kriminelles Spinnennetz weben, in das sich sogar die Göttin Isis verstrickt. Doch am Ende zeigt sich, dass Freundschaft mit Gold nicht aufzuwiegen ist. Quod erat demonstrandum!

Peter Meisenberg, geboren 1948 in Meckenheim, studierte Geschichte und Philosophie. Er arbeitet seit vielen Jahren als Hörfunkautor, schreibt Erzählungen, Kriminalromane und Hörspiele. Zuletzt sendete SWR2 sein Kinderhörspiel "Ich wär jetzt mal" (2006) und das Kriminalhörspiel "Traumvillen" (2007).

Ursendung: 23.02.2008


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!