Logo

hoerspieltipps.net

Ausweitung der Kampfzone

ein Hörspiel von Michel Houellebecq, WDR 2000


⏰ 66 Min.

🎬 Regie: Martin Zylka

🛠 Bearbeitung: Martin Zylka

🎼 Musik: 440 Hertz

🎤 Mit: Sylvester Groth, Erich Bar, Maria Liedhegener, Wieslawa Wesolowska, Hanns-Jörg Krumpholz, Steffen Gräbner, Suzanne Ziellenbach, Matthias Haase, Camilla Renschke, Frauke Christensen, u. v. a.

Michel ist EDV-Fachmann, er führt ein unspektakuläres, gleichförmiges Alltagsleben, das sich insbesondere durch das Fehlen von Bindungen und einer fortgeschrittenen inneren Erstarrung auszeichnet. Sein Dasein ist extrem, es findet jenseits von Glück und Unglück statt, ein Umstand, der - wie der Autor glaubt - nicht wenig mit der Sexualität unserer Tage zu tun hat."Ausweitung der Kampfzone", erschienen 1994 in Frankreich, hat ebenso wie der nachfolgende Roman "Elementarteilchen" (1998) in kürzester Zeit und über Frankreichs Grenzen hinweg viel Aufsehen erregt. Houellebecqs Kunst, der gesellschaftlichen Welt das Stethoskop an die Brust zu halten und ihre Krankheiten zu diagnostizieren, erinnert an Sartre und die Ekelbestände, die jener im menschlichen Dasein ausfindig machte, an Camus und seinen "Fremden" mit Namen Merseault, der sich und der Welt gegenüber gänzlich entfremdet ist, - auch in der Nachfolge Célines und dessen apokalyptischer Sichtweise wird er von der französischen Literaturkritik gesehen.

🔥 Hörspiel des Monats Julii 2000


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!