Logo

hoerspieltipps.net

Kann mir nicht vorstellen, dass es weiter geht

ein Hörspiel von Schorsch Kamerun, WDR 2012


⏰ 51 Min.

🎬 Regie: Schorsch Kamerun

🎼 Musik: Schorsch Kamerun, Julia Schmelzle, Franziska Hartmann, Philip Frischkorn, Henrik Baumgarten, Evgeny Ring, Artem Sargsyan, Sebastian Wehle

🎤 Mit: Lena Lauzemis, Martin Reinke, Karin Pfammater, Peter Brombacher, Axel Olsen, Sandra Flubacher, Zenzi Huber, Schorsch Kamerun und Franziska Hartmann

Seit einigen Jahrzehnten bestätigen wir uns, dass es nicht weiter voran gehen wird und das Ende des Wachstums erreicht ist. Zweifelsfrei! Wir wissen, dass wir uns abschaffen und auflösen – in Photos und kleinen Filmen, in Kettenläden und Selbst-Optimierungsspiralen. Dem funkelnden Nichtbekannten haben wir eine Selbstauslöserkamera um den Hals gehängt. Jetzt, wo wir alles kennen, sind wir Lamas und Vampire zugleich geworden, spuckend und saugend. Als flüchtende Alleinstellungsmerkmale in vollflexibler Lebenscollage flattern wir so lose wie Börseneffekte auf Diskokugelkurven. Das versprochene Glück ist dabei nicht nur vorübergehend abwesend. Wie rauskommen aus dem Enttäuschungsreflex? Was könnte eine nähere Menschenqualität sein, wenn es schon nicht mehr so bedingungslos weit weg gehen wird wie beim „unvorstellbaren“ Mondspaziergang? Einige beginnen jetzt ganz vorsichtig, neben die Tastatur zu greifen, und treffen sich wieder mit Haut und Haaren auf der Agora, dem alten Stadtplatz, weil sie verstanden haben, nur zusammen nicht alleine zu sein.
Ich will auf der Stelle abgeholt werden!


Schorsch Kamerun lebt in Hamburg und wurde berühmt als Sänger der „Goldenen Zitronen“. Längst auch in der Theaterszene erfolgreich, inszeniert er eigene Stücke an zahlreichen deutschsprachigen Häusern. Für sein wdr-Hörspiel „Ein Menschenbild, das in seiner Summe null ergibt“ nahm er 2007 den Hörspielpreis der Kriegsblinden entgegen.

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!