hoerspieltipps.net

Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Hörspiele der Woche

Kalenderwoche 36 / 2018

Hier findet ihr die neu und wieder erschienenen Hörspiele der letzten Woche. Neben den Neuheiten im Handel sind hier auch Hörspiele zum (kostenlosen) Download aufgelistet.

Bitte beachtet, dass Letztgenannte zum Teil nur befristet zur Verfügung stehen.

Die Links in der Überschrift führen zur Seite mit der Downloadmöglichkeit (z. B. beim Radiosender) oder zur entsprechenden Seite bei Amazon. Mit einem Kauf über den Amazon-Link unterstützt ihr den Betrieb von hoerspieltipps.net – Vielen Dank dafür!

Sofern das Hörspiel sowohl im Handel erhältlich ist, als auch zum Download zur Verfügung steht, sind die Links getrennt am Ende bei den Veröffentlichungsdaten hinterlegt.

Eine Übersicht über die kommenden Hörspielveröffentlichungen findet ihr auch in der Vorschau auf hoerspieltipps.net.

Die aktuellen & kostenlosen Downloadmöglichkeiten findet ihr in der Übersicht kostenloser Hörspiele auf hoerspieltipps.net, den rss-feed dazu könnt ihr auch hier abonnieren.


Neu und wieder veröffentlichte Hörspiele:


Barsach (Mudar Al Haggi) DLR 2017
Barsach (Mudar Al Haggi) DLR 2017

Regie: Erik Altorfer
Übersetzung: Larissa Bender
Technische Realisierung: Thomas Monnerjahn

Bearbeitung: Erik Altorfer
Musik: Martin Schütz

Mit Tilo Nest, Mudar Alhaggi, Steffi Kühnert, Ulrich Voß, Marx Urlacher, Najwna al Serawan

"Warum wir? Welchen Fehler haben wir gemacht, dass wir so hart bestraft werden?" Nach den ersten Toten in der syrischen Revolution beschäftigen diese Fragen den syrischen Autor Mudar Alhaggi.

2013 flieht er zunächst nach Beirut, dann 2015 nach Deutschland und findet sich in einem Flüchtlingsheim in Thüringen wieder. Alhaggi versucht den Erinnerungen zu entfliehen und ist doch umringt von Geschichten vom Schrecken des Krieges, Katastrophen im Meer und dem Trauma der Migration. Er liest B. Travens "Totenschiff" und findet Parallelen zur eigenen Geschichte. Traurig, tragisch und absurd.

Ursendung im Radio: 30.04.2017

Download bei DLF Kultur: 02.09.2018

Karim und Kater im Zug (Anna-Luise Böhm) DLR 2016

Die Reise nach Braunschweig Teil 2 (Wilhelm ten Haaf) WDR 2005

Regie: Frank-Erich Hübner
Redaktion: Ulla Illerhaus
Technische Realisierung: Benno Müller vom Hofe, Barbara Göbel
Regieassistenz: Sven Töniges

Mit Céline Vogt, Max von der Groeben, Philipp Fuchs, Lukas Schreiber, Gunter Schoß, Thomas Balou Martin, Christian Schramm, Gisela Keiner, Gereon Nußbaum, Viktor Weiß, Martin Zuhr, Thomas Birnstiel, Matthias Kiel, Bert Stevens, Axel Kraus, Jens-Peter Fiedler, Marianne Rogée, Nele Hippe-Davies, Alexander Wipprecht, Fabian Sattler, Gernot Schmidt, Heinrich Giskes, Jo Schmidt, Hüseyin Cirpici, Edda Fischer, Gabriele Blum, Anja Niederfahrenhorst, Steffen Laube, Renate Fuhrmann, Katrin Höhne, Susanne Reuter, Matthias Kiel, Thomas Birnstiel, Gisela Keiner, Hans Jörg Krumpholz, Peter Nottmeier, Walter Gontermann, Wolfgang Rüter, Lars Schmidtke, Andreas Laurenz Maier, Georg B. Lenzen, Silke Natho


v.l.: Philipp Fuchs, Celine Vogt, Max von der Groeben und Lukas Schreiber; Bild: WDR/S.Anneck

Im Jahr 1618 beginnt in Deutschland zwischen protestantischen und katholischen Fürsten ein blutiger Krieg um Macht und die "richtige" Religion. Paul Koog, der einzige Sohn eines wohlhabenden Kaufmanns aus Braunschweig, wird im Frühjahr 1618 zu Verwandten in den Ostschwarzwald geschickt. Dort kommt er aber nie an. Denn die Postkutsche, in der er sitzt, wird überfallen und ausgeraubt. Die Diebe verkaufen ihn an den brutalen Gerber Kustos. Hier wird er mit drei anderen Kindern - Maria, Philipp und Georg - als Arbeitssklave gehalten. Die vier beschließen zu fliehen, ihre Flucht gelingt und ihr Ziel ist Braunschweig. Eine lange abenteuerliche Reise steht ihnen bevor.

hoerspielTIPPs.net:
Wilhelm ten Haaf erzählt hier ein Abenteuer für Kinder, das von Frank Erich Hübner in sehr gelungenen Weise zu Gehör gebracht wird. Die zwar ein wenig klischeebesetzte Erzählung der Kinder, die in den Anfangswirren des 30jJährigen-Krieges in die Gefangenschaft eines skrupellosen Gerbers geraten, von dort fliehen und sich nach Braunschweig durchschlagen, bietet alles, was eine Abenteuergeschichte für Jugendliche haben muss.

Bei aller Fiktion zeichnet diese Produktion doch ein sehr anschauliches und glaubhaftes Bild der damaligen Zeit, und auch die hier agierenden Figuren wirken in ihren Dialogen und Darstellung recht echt. Eine tolle Leistung liefern insbesondere die vier Sprecher der Kinder ab.

Mit viel Liebe zum Detail wird auch bei der Soundkulisse gearbeitet .Wunderbar thematisch und zeitlich passende Musiken und Geräusche kommen zu Gehör, so dass das Eintauchen in diese historische Kulisse ein Kinderspiel ist.

Wenngleich diese Produktion vielleicht kein augewiesener Meilenstein in der Hörspielproduktion für Kinder ist, eine deutliche Empfehlung, das Radio hier einzuschalten, muss man hier aber auf jeden Fall aussprechen. Ein tolles und spannendes Abenteuer, das über die komplette Spielzeit richtig gut zu unterhalten weiß.

Ursendung im Radio: 19.04.2005

Download bei WDR: 25.08.2018


Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Dorian Hunter (39) Yana Trumanyay - Zaubermond Audio 2018
Dorian Hunter (39) Yana Trumanyay - Zaubermond Audio 2018



Erreicht der Dämonen-Killer im großen Finale des vierteiligen Inka-Zyklus endlich El Dorado?
Mit "Yana Turmanyay" endet Dorian Hunters Suche nach seinem spurlos im kolumbianischen Dschungel verschwundenen Freund Jeff Parker. Die geheimnisvolle Expedition führte den Dämonen-Killer und seinen Begleiter Sacheen an den Ufern des Rio Negro entlang immer tiefer in das voller böser Geister steckende grüne Dickicht. Obwohl sie in Folge 38 ("Marucha") El Dorado, die sagenumwobene goldene Inka-Stadt an der Quelle des Rio Negro fast erreicht hatten, konnten sie noch immer kein Lebenszeichen Parkers entdecken. Nun offenbart sich eine neue Gefahr: Dorian Hunter und Sacheen geraten in die Hände von Marodeuren. Ihr Anführer ist Hernando Vivelda. Allerdings sah Hunter vor 500 Jahren - in seinem früheren Leben als Georg Rudolf Speyer - Vivelda im Dschungel sterben! Wie hat Vivelda überlebt? Kennt er das Geheimnis von El Dorado? Und kann er das Rätsel um Jeff Parker lösen?

Veröffentlichung: 07.09.2018
(Link zu Amazon)

Ein Fall für Perry Clifton () Der silberne Buddha - WDR ? / Maritim 2018
Ein Fall für Perry Clifton - Der silberne Buddha - WDR ? / Maritim 2018



Mit Harry Grüneke, Hans König, Ingeborg Schlegel, Rudolf Kleinfeld-Keller, Peter René Körner, Paul Schmitz, Klaus Eckert, Lucius Woytt, Karl-Heinz Martell, Frank Barufski, Alfred Abel-Adermann, Gerhard Becker, Karl-Heinz Delow

Ein berüchtigtes Verbrechertrio plant einen großen Coup. Die drei Komplizen haben es auf einen Buddha abgesehen, das wertvollste Ausstellungsstück des Hartford-Hauses. Am Morgen nach dem Einbruch ist jedoch der silberne Buddha verschwunden. Meisterdetektiv Perry Clifton hat gleich zwei Rätsel auf einmal zu lösen: Warum haben die Diebe nicht den goldenen Buddha gestohlen? Und wieso sind sie zweimal in das Gebäude eingedrungen?

Veröffentlichung: 07.09.2018
(Link zu Amazon)

Fünf Freunde (128) Fünf Freunde und der unsichtbare Feind - Europa 2018
Fünf Freunde (128) Fünf Freunde und der unsichtbare Feind - Europa 2018

Regie: Heikedine Körting

Mit Erzähler: Lutz Mackensy
Juliani: Ivo Möller
Dick: Jannik Endemann
Anne: Theresa Underberg
George: Alexandra Garcia
Onkel Quentin: Gordon Piedesack
Alf: Tim Knauer
Aale-Peter: Peter Franke
Hygiene: Barbara Focke
Constable Wilbert: Achim Schülke
Bewohner: Stephan Schad
Stimme Sprechanlage: Anja Topf
Nachbar: Daniel Welbat
Mr. Hammersmith: Claus Fuchs

Ein alter Seemann hat in Kirrin ein Fischgeschäft eröffnet und bringt mit seinem Gesang zum Akkordeon so richtig Stimmung in das kleine Fischerdorf. Doch hat er auch seinen Laden richtig im Griff? Ein Missgeschick folgt dem nächsten, und schließlich meint jemand, Kirrins Bürger vor Aale-Peter warnen zu müssen. Allerdings schriftlich und ohne sich selbst zu erkennen zu geben. Das macht die Fünf Freunde skeptisch. Sie ermitteln bis tief in die Nacht, um Aale-Peter zu helfen.

Veröffentlichung: 07.09.2018
(Link zu Amazon)

Hanni und Nanni (60) Halloweenspuk mit Hanni und Nanni - Europa 2018
Hanni und Nanni (60) Halloweenspuk mit Hanni und Nanni - Europa 2018

Regie: Heikedine Körting

Mit Erzähler: Lutz Mackensy
Hanni: Regine Lamster
Nanni: Manuela Dahm
Jenny: Reinhilt Schneider
Hilda: Susanne Wulkow
Elli: Barbara Schipper
Fizz: Kerstin Draeger
Sinje: Linda Fölster
Frau Lemansky: Judy Winter
Bobby: Enie van de Meiklokjes

"Was haltet ihr von einer geheimen Mitternachts-Halloween-Geister- Party?" Hilda sieht ihre Freundinnen erwartungsvoll an, und diese stimmen begeistert zu! Ihre Klassenlehrerin Frau Lemansky erfährt jedoch von diesem Plan und setzt alles daran, das fröhliche Event aus eigennützigen Gründen zu durchkreuzen. Kurz vor Mitternacht nimmt das Unheil seinen Lauf...

Veröffentlichung: 07.09.2018
(Link zu Amazon)

Holy-Klassiker (26) Der letzte Mohikaner - Holysoft 2018
Holy-Klassiker (26) Der letzte Mohikaner - Holysoft 2018

Regie: Dirk Jürgensen

Bearbeitung: Philipp Köhl
Musik: Ryo

Mit Mario Hassert, Tobias Kluckert, Martin Keßler, Wanja Gerick, Bastian Sierich, Frank Schröder, Jan Spitzer, Rieke Werner, Angelina Geisler, Eckart Dux, Matthias Keller, Detlef Tams, Raimund Krone

James Fenimore Coopers Trapper Natty „Lederstrumpf“ Bumppo und sein Freund Chingachgook werden in den Krieg zwischen England und Frankreich hereingezogen, als sie in der Wildnis einem Trupp britischer Soldaten begegnen. Diese sollen die Töchter eines Generals zu ihrem Vater geleiten und haben den Huronenkrieger Magua als Führer engagiert.
Sie wissen nicht, dass Magua noch eine Rechnung mit dem General offen hat...

Vorab-Veröffentlichung bei YouTube am 31.3.2018

Ursendung im Radio:

Veröffentlichung: 07.09.2018
(Link zu Amazon)

Honoré de Balzac - Die große Hörspiel-Edition (Honoré de Balzac) hr / WDR 1970 / DLR 2015 / 2017 / DLR / rbb 2017 / der hörverlag 2003 / 2011 / 2018
Honoré de Balzac - Die große Hörspiel-Edition (Honoré de Balzac) hr / WDR 1970 / DLR 2015 / 2017 / DLR / rbb 2017 / der hörverlag 2003 / 2011 / 2018

Regie: Fritz Schröder-Jahn, Marguerite Gateau, Christiane Ohaus, Judith Lorentz
Übersetzung: Nathalie Mälzer, Paul Zech, u. a.
Ton: Thomas Monnerjahn, u. a.

Bearbeitung: Palma, Helmut Peschina, u. a.
Musik: Christian Zanési, Michael Riessler, Jean-Louis Matinier, Lutz Glandien, u. a.

Mit Alexander Radszun, Alwin Michael Rueffer, André Holonics, Andrea Schieffer, Astrid Meyerfeldt, Bernardo Arias Porras, Brigitte Grothum, Bum Krüger, Camill Jammal, Caroline Ledoux-Le Forestier, Christian Gaul, Christian Grashof, Christoph Gawenda, Dagmar Altrichter, Elisabeth Wiedemann, Ella Büchi, Erika Skrotzki, Evelyn Peters, Felix von Manteuffel, Franz Kutschera, Friedhelm Ptok, Gabriela Maria Schmeide, Gerald Michel, Gerd Baltus, Gerd Wameling, Gisela Peltzer, Gustav Peter Wöhler, Hans Michael Rehberg, Hans Timerding, Hermann Treusch, Horst Tappert, Imogen Kogge, Jakob Diehl, Jens Harzer, Jodoc Seidel, Johannes Killert, Jürgen Goslar, Katharina Schüttler, Katja Sieder, Klaus Schwarzkopf, Laurenz Laufenberg, Leonie Rainer, Leslie Malton, Lisa Hrdina, Luzie Kurth, Maren Kroymann, Marguerite Gateau, Maria Hartmann, Maria Körber, Markus Meyer, Martin Engler, Martin Rentzsch, Martin Seifert, Matthias Habich, Max von Pufendorf, Michael Hanemann, Michael Rotschopf, Michael Thomas, Mira Partecke, Patrick Güldenberg, Peter Matic, Peter Schmitz, Peter Weis, Rainer Philippi, Richard Lauffen, Sabine Falkenberg, Sascha Nathan, Swetlana Schönfeld, Sylvia Heid, Thomas Fränzel, Tonio Arango, Ursula Langrock, Verena von Behr, Walter Jokisch, Wilfried Hochholdinger, Wolfgang Bieger

Banker, Spieler, Lebedamen – Gewinnsucht, Intrigen, Bankrott: Kaum ein anderer hat mit solch genauem Blick und großer Weitsicht die Gesellschaft von damals porträtiert wie Honoré de Balzac im Frankreich des 19. Jahrhunderts. Vater Goriot, der als Nudelfabrikant ausgenützt wird, verarmt und vereinsamt stirbt. Eugénie Grandet, die schmerzlich die Bedeutung von Reichtum und Macht in Liebesdingen lernen muss. Lucien, der in den „Verlorenen Illusionen” Aufstieg und Fall in einer wankelmütigen und berechnenden Gesellschaft durchmacht. Und schließlich die Cousine Lisbeth, die mit Intrigen und erotischen Ränkespielen ihren Widersacher gesellschaftlich zunichte macht.

Enthält die Hörspiele:
Vater Goriot, DLR 2017
Eugénie Grandet, DLR 2015
Cousine Lisbeth, DLR/RBB 2017
Verlorene Illusionen, HR 1970


Veröffentlichung: 03.09.2018
(Link zu Amazon)

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Huckleberry Finns Abenteuer (Mark Twain) DLR / SR / der hörverlag 2010
Huckleberry Finns Abenteuer Teil 2 (Mark Twain) DLR / SR / der hörverlag 2010

Regie: Alexander Schuhmacher
Übersetzung: Andreas Nohl
Redaktion: Stefanie Hoster
Technische Realisierung: Jean Szymczak, Andreas Stoffels
Regieassistenz: Christoph Richter

Musik: Hank Shizzoe

Mit Patrick Güldenberg, Kostja Ullmann, Bernhard Schütz, Reinhart Firchow, Gabriele Blum, Rik DeLisle, Wyn Laurids Engeholm, Moritz Maschefski, Barbara Philipp, Friedhelm Ptok, Paul Schmidt-Branden, Max Schwarz, Nina Weniger


Patrick Güldenberg; Bild: Deutschlandradio / Philip Glaser

"Tom und ich fanden Geld, das Räuber in einer Höhle versteckt hatten, und wir waren mit einem Schlag reich. Die Witwe Douglas nahm mich als ihren Sohn an und wollte mich zivilisieren." Aber das ist nichts für Huck Finn. Überhaupt bringt ihm der Reichtum kein Glück, denn plötzlich taucht sein brutaler Vater wieder auf und fordert Geld für seine Sauferei. Jetzt wird es ernst und viel gefährlicher als alle Spiele mit Tom Sawyers Räuberbande. Zwar weiß Huck das Geld in Sicherheit, aber der alte Finn verfolgt seinen Sohn und entführt ihn schließlich in eine einsame Blockhütte. Huck gelingt eine abenteuerliche Flucht. Alle glauben, er sei ermordet.
Huckleberry Finn und der alte Negersklave Jim, den alle für Hucks Mörder halten, sind gemeinsam auf der Flucht stromabwärts. Für keinen gibt es einen Weg zurück. Jim weiß, als entlaufener Sklave würde er von Miss Watson sofort in den Süden verkauft werden. "Er war ein ziemlich schlauer Kopf für einen Nigger", findet Huck, der mit ihm bis in die Freiheit nach Cairo an der Ohio-Mündung kommen will. Aber in der Nacht wird ihr Floß von einem Flussdampfer gerammt und zerstört. Huck überlebt knapp und sucht in der Finsternis vergeblich nach Jim. Schließlich findet er Zuflucht bei Oberst Grangerford und erlebt dort ein blutiges Familiendrama, an dem er nicht ganz unschuldig ist.
Huck hat Jim wiedergefunden, der sich und das Floß gerettet hat. Sie treiben wieder auf dem Mississippi. Auf ihrer gefährlichen Reise geraten sie an falsche Könige und echte Betrüger. Mit den bühnenreifen Einfällen der Gauner könnte man sogar gemeinsam durchkommen. Jim wird von ihnen versteckt, als hätten sie ihn gefangen, um das Kopfgeld für den gesuchten Negersklaven zu kassieren. Als sie zufällig auf eine Trauergemeinde stoßen, entdecken sie eine Geldquelle und inszenieren ihren größten Coup. Sie geben sich als Verwandte des Toten aus und erschleichen sich das Vertrauen der drei jungen Erbinnen.
Jim ist verschwunden. Huck findet heraus, dass Jim auf der Farm der Familie Phelps gefangen ist. Dort wird Huck freundlich aufgenommen, weil man ihn für Tom Sawyer hält, dessen Besuch Tante Polly angekündigt hatte. Als Tom auftaucht und den längst totgeglaubten Freund Huck wiedererkennt, verbünden sich die Jungen, um den alten Jim zu befreien. Die Aktion will "mit Stil" durchgeführt werden. Tom weiß das aus Büchern wie dem "Don Kischote". Er nimmt sofort die Planung in die Hand und sorgt damit für ungeahnte Abenteuer.
Tom Sawyer und Huckleberry Finn treffen sich auf der Farm der Familie Phelbs. Gemeinsam wollen die Jungen den alten Nigger Jim befreien. Die Aktion will "mit Stil" durchgeführt werden. Tom weiß das aus Büchern wie dem "Don Kischote". Er nimmt sofort die Planung in die Hand und sorgt damit für ungeahnte Abenteuer.

Mark Twains weltberühmter Roman von 1876 reflektierte Erfahrungen der eigenen Jugend am Mississippi. Ungewöhnlich durch die Alltagssprache, den Witz und den Realismus sind seine Bücher und ihre Helden bis heute lebendig geblieben. Andreas Nohls Neuübersetzung war der Anlass für unser Hörspiel.

hoerspielTIPPs.net:
Mit "Tom Sawyer & Huckleberry Finn" bringt der hörverlag die beiden Hörspielneuproduktionen des Deutschlandradio Kultur "Tom Sawyers Abenteuer" (Co-Produktion mit dem SR) und "Huckleberry Finns Abenteuer" in einer Box auf dem Markt. Inhaltlich passt das natürlich prima, da beide Geschichten ja nicht nur von den gleichen Personen erzählen, sondern auch aufeinander aufbauen.

Formal unterscheiden sich aber beide Fassungen, die jeweils auf den Neuübersetzungen von Andreas Nohl beruhen, doch schon etwas. Während man dem Abenteuer von Huckleberry Finn gleich vier CDs gönnt, muss sich Tom Sawyer mit einer begnügen. Auch der Erzählstil weicht ab, denn Tom Sawyers Erlebnisse werden aus dem Blick eines neutralen Erzählers geschildert, Huckleberry Finn bringt seine Gechichte selbst zu Gehör. Dafür arbeitet man aber in der Umsetzung, angefangen vom Ensemble, bis zu besonderen Stilmitteln und der Untermalung identisch, so dass die Geschichte insgesamt doch aus einem Guss wirkt.

Tom Sawyers Abenteuer ist in dieser dichten Form recht temporeich, wirkt aber zu keinem Zeitpunkt gehetzt. Als reines Abenteuerhörspiel genügt der Umfang dem Thema völlig. Das Abenteuer von Huckleberry Finn bietet da mehr, um auch hier in die Breite gehen zu können. Man nimmt vieles der Vorlage auf und erzählt auch Episoden ausführlich, die in anderen Umsetzungen wenn überhaupt, nur am Rande behandelt werden. Dazu kommt, dass durch die Neuübersetzung man auch dichter an Mark Twains Sprache ist. Das dürfte für denjenigen, der tief in die Erzählwelt des Autors eintauchen möchte, insofern eine nahezu ideale Fassung sein. Wer es lieber etwas rasanter mag, der sollte auf die ebenfalls sehr empfehlenswerte Produktion des SWR ausweichen, die ebenfalls beim hörverlag erschienen ist.

Bei der Realisation des Hörspiels setzt sich die Detailtreue fort. Hier lässt man auch kleinste Nebenrolle zu Wort kommen, statt diese im Erzähltext einzuabeiten. Das bedingt ein umfangreiches Ensemble, das zu dem hier auch noch erstklassig besetzt ist. Die Hauptrollen übernehmen Patrick Güldenberg und Kostja Ullmann. Dabei hat Güldenberg den deutlich größten Anteil, da er im zweiten Teil ja zusätzlich auch noch die Erzählerrolle stemmen muss. Die Leistungen sind durch die Bank authentisch, was auch den guten und glaubwürdigen Dialogen geschuldet ist.

Neben einer soliden Geräuschkulisse bringt vor allem die musikalische Untermalung viel Flair in diese Produktion. "The Ambrosius Stompers", hinter denen sich die Musiker Daniel Cordes, Jakob Diehl, Jan Budweis und Jo Ambros verbergen, sorgen hier für den sehr stimmigen Sound, der sehr gut ins historische Klischee passt.

Wer von Tom Sawyers und insbesondere Huckleberry Finns Abenteuer umfassend erzählt bekommen möchte, dem kann ich diese Hörspielfassung nur ans Herz legen. Nah an der Vorlage, stimmig um- und erstklassig besetzt, lässt diese Produktion keine Wünsche offen.

Ursendung im Radio: 10.03.2010

Veröffentlichung: 09.03.2010
(Link zu Amazon)

Download bei DLF Kultur: 05.09.2018

Hummel Hummel - Mord Mord (6) Die barfüßige Schlangenpriesterin - Radio Hamburg 2018
Hummel Hummel - Mord Mord (6) Die barfüßige Schlangenpriesterin - Radio Hamburg 2018



Mit Hauptkommissar Mentenberg: John Ment
Polizeifunk: Christian Stemmann
Hüter der Asservatenkammer: Tim Gafron
Kriminalassistentin Hahnsen: Birgit Hahn
Polizeitechniker Kuno Andrésen: André Kuhnert
Anke: Anke Hanisch
Hieronymus von Bödefeldt
Alexander Wipprecht
Maestro Schwadrolini: Jürgen Strohschein
Der dicke Donn: Niklas Naujok
Jorge González: Jorge González

Aus dem Museum für Kunst und Gewerbe ist der Schuh einer meterhohen aztekischen Statue gestohlen worden – und das am Tag der Eröffnung der Ausstellung. Eine heiße Spur führt Hauptkommissar Mentenberg und sein Team direkt in den neuen Wanderzirkus, der im Schanzenpark sein Lager aufgebaut hat. Außerdem ist einer nicht weit weg, wenn’s um Schuhe geht. Jorge González ist schon auf dem Weg.

Ursendung im Radio: 02.09.2018

Download bei Radio Hamburg: 02.09.2018

Jack the Ripper () Lauscherlounge 2018
Jack the Ripper (Live) Lauscherlounge 2018

Regie: NN
Geräusche: Jörg Klinkenberg

Musik: Dirk Wilhelm

Mit Sabine Arnhold, Tanja Fornaro, Detlef Bierstedt, Robert Frank, Rainer Fritsche, Oliver Rohrbeck,

Ende des 19. Jahrhunderts werden auf grauenerregende Weise im Londoner East End Prostituierte ermordet, ohne jede Spur zum Täter, doch immer auf dieselbe Weise: mit durchschnittener Kehle und aufgeschlitztem Unterleib. In dem Gewirr aus Armut, Gestank und Gewalt sind die Ermittler überfordert mit der Suche nach „Jack the Ripper“, dem namenlosen Serienmörder. Bevölkerung und Medien wagen die Suche auf eigene Faust und begeben sich immer wieder in größte Gefahr. Die zentrale Frage in dieser atemlosen Jagd bleibt: Wer ist Jack the Ripper?

Ein einzigartiges Open-Air Live-Hörspiel der Lauscherlounge, basierend auf wahren Begebenheiten. Mitschnitt des Live-Auftritts in der ufaFabrik Berlin vom 19. August 2018

Download im Podcast der Lauscherlounge: 06.09.2018

Barsach (Mudar Al Haggi) DLR 2017


Karim und Kater im Zug (Anna-Luise Böhm) DLR 2016

Regie: Christine Nagel

Musik: Peter Ehwald

Mit Sophie Werner, Hazim Mahouk, Max von Pufendorf, Winnie Böwe, Schortie Scheumann, Tilla Kratochwil, Tilo Prückner

Als blinde Passagiere sind Mona und Karim unterwegs Richtung Norden. Als syrischer Flüchtling kann Karim kein Deutsch. Doch zum Glück hat er einen sprechenden Kater als Gefährten.

Die Geschichte spielt in einem Zug von Berlin nach Stralsund. Zwei Kinder sind ohne Fahrkarte eingestiegen, sie haben kein Geld dabei und müssen sich nun vor der Schaffnerin verstecken. Sie rennen durch den Doppelstockzug mal oben, mal unten entlang, ducken sich hinter die Koffer oder verstecken sich auf der Toilette. Das ist ein anstrengendes Spiel, zumal sich die beiden nicht kennen und sich auch noch gegenseitig im Weg sind. Mona, ein Mädchen aus Eberswalde, ist von zu Hause weggelaufen, weil sie den neuen Fernseher kaputtgemacht hat und nun den Ärger der Eltern fürchtet. Karim, ein Junge aus Syrien, ist aus einem Flüchtlingsheim abgehauen, weil dort keine Tiere erlaubt sind und er seinen Kater ins Tierheim geben sollte. Karim hat seinen Kater über alle Grenzen bis nach Deutschland geschleppt. Den Kater gibt er nicht her, der spricht viele Sprachen und übersetzt für Karim, der erst drei deutsche Worte kennt: „Dankeschön“, „Tschüss“ und „Wiegehtesihnen“. Damit kommt Karim nicht weit. Aber dank Kater werden Mona und Karim ein gutes Team. Sie bleiben zwar nicht unentdeckt, aber sie finden einen gemeinsamen Weg.

Ursendung im Radio: 08.01.2017

Download bei DLF Kultur: 02.09.2018

Kasperle und der Zaubersack (Peter Jacob) maritim 1975 / 2018
Kasperle und der Zaubersack (Peter Jacob) maritim 1975 / 2018



Mit Ingrid Riefer, Michael Orth, Andreas Rothe, Eberhard Krug

Ein König hat Geburtstag und große Angst, denn für Mitternacht hat sich ein Gespenst angesagt. Er erlebt eine tolle Überraschung: Wer ein Nachthemd anhat, braucht noch lange kein Gespenst zu sein. Was nicht heißen soll, dass nicht auch ein echtes Gespenst erscheint.

Veröffentlichung: 07.09.2018
(Link zu Amazon)

Landarzt Dr. Hilfiker (Schaggi Streuli) DRS 1952 / 1953
Landarzt Dr. Hilfiker (Schaggi Streuli) DRS 1952 / 1953

Regie: Arthur Welti

Mit Schaggi Streuli, Elfriede Volker, Fritz Scheidegger, Hedwig Wildi, Armin Schweizer, Hilde Wittwer, Annelies Betschart, Herma Frauenknecht, Rico Senn, Lee Ruckstuhl, Trudi Roth, Sigfrit Steiner, Paul Bühlmann, Walter Roderer, Lisab Burkhard, Max Haufler, Berthe Trüeb, Lore Reutemann, Karl Meier, Arthur Stärkle, Ulrich Hitzig, Peter W. Loosli, Ernst Bölsterli, Vincenzo Biagi, Ella Büchi, Felix Hurter, Jakob Guggi, Marianne Kober, Fritz Nussbaum, Robert Messerli, Elisabeth Bachtler, Hermann Frick

Teil 1/12
Dr. Hilfikers Haushälterin Nanette schaut seit Jahrzehnten beim Landarzt zum Rechten und kündigt alle paar Monate mal. Die ältliche Jungfer Hulda hat eine Auge auf den Landarzt geworfen. Dessen Halbschwester Ida, will ihre Bruder schröpfen und die junge Verkäuferin im Zigarrenladen verdreht dem jungen Landarzt ganz schön den Kopf.

Teil 2/12
Herr Schnurrenberger pflegt ausgiebig seine eingebildeten Wehwehchen. Dr. Hilfiker und Fräulein Caflisch aus dem Tabakladen kommen sich – allen Verwünschungen von Seiten anderer Damen zum Trotz – näher. Und im Hause des Fabrikdirektors Bauer bahnt sich eine Katastrophe an.

Teil 3/12
Die Katastrophe im Hause Bauer kann in letzter Sekunde abgewendet werden, dafür geschieht in Bauers Fabrik ein böses Unglück. Dr. Hilfiker plant einen gemütlichen Abend, er möchte seinen Geburtstag feiern, aber natürlich kommt alles anders.

Teil 4/12
Hat Nanette nun doch gekündigt, dass eine neue Praxishilfe bei Dr. Hilfiker arbeitet, und was ist mit Margrit, der Verlobten von Hilfikers Neffe Werner los? Unverändert uneinsichtig zeigt sich Schnurrenberger, der hypochondrische Beamte, der im Gegensatz zum Alkoholiker Wiesmer einen ausgesprochen hohen Unterhaltungswert hat.

Teil 5/12
Dr. Hilfiker droht von Seiten der jungen Margrit Billeter eine Klage wegen Verletzung des Arztgeheimnisses, und im Hause Schnurrenberger kommt es endlich zum Eklat.

Teil 6/12
In der Schulpflege rauchen die Köpfe, im Hause Hilfiker gibt es ein ungewöhnliches Jubiläum zu feiern, Schnurrenberger verfolgt einen vermeintlich raffinierten Plan und im Hause des Zimmermanns Wiesmer fliegen die Fetzen.

Teil 7/12
Endlich lüftet sich das Geheimnis um die ominöse Zwillingsschwester von Ursula Caflisch und bringt Unruhe in die Hagendorfer Damenwelt. Währenddessen schlittern die Existenzen von Zimmermann Wiesmer und der jungen Margrit Billeter unaufhaltsam auf einen bodenlosen Abgrund zu.

Teil 8/12
Der hypochondrische Beamte Schnurrenberger findet – sehr zum Ärger seiner Frau und zum Nachteil hilfesuchender Mitmenschen – den gesundheitlichen Frieden bei teuren Salben, Pülverchen und Säften eines Heilpraktikers aus dem Appenzellerland.

Teil 9/12
Nicht alle kuschen vor dem Gemeinderat Hürzeler, der in dem Beamten Schnurrenberger einen zahlungskräftigen Nachfolger für den mittlerweile «trockenen» Zimmermann Wiesmer gefunden hat. Und selbstverständlich will Gemeinderat Hürzeler auch nach dem Genuss von Alkohol nicht auf das Auto verzichten.

Teil 10/12
Gemeinderat Hürzelers Ansehen gerät endgültig in Schräglage, ebenso Landarzt Dr. Hilfikers Selbstbewusstsein, obwohl sich für dessen Privatleben ein zarter Lichtstreifen am Horizont zeigt.

Teil 11/12
Krankenschwester Hedi ist wahrhaftig ein Segen für Dr. Hilfikers Landarzt-Praxis, was die langjährige Haushälterin Nanette allerdings in höchstem Masse beunruhigt. Nichtsdestotrotz plant Dr. Hilfiker endlich einmal Ferien; ob er diese jedoch in Ruhe geniessen kann, ist mehr als fraglich.

Teil 12/12
Schlussakt, bei dem da und dort die Karten neu verteilt werden und in der Landarzt-Praxis von Dr. Hilfiker endlich Ruhe einkehrt – in gewissem Sinne jedenfalls.

Download bei der SRF Musikwell: 01.09.2018 - 30.09.2018 (Danach im Streaming-Angebot)

Paartherapeut Klaus Kranitz - Bei Trennung Geld zurück (Staffel 2 - Teil 1) Das Ehepaar Hüttenschmidt  - RB / SR 2020
Paartherapeut Klaus Kranitz - Bei Trennung Geld zurück (Staffel 2 - Teil 1) Das Ehepaar Hüttenschmidt - RB / SR 2020

Regie: Jan Georg Schütte, Wolfgang Seesko

Mit Jan Georg Schütte, Kristin Lenhardt, Frank Thomé


Die Hüttenschmidts (Kristin Lenhardt, Frank Thomé) unterziehen in „Paartherapeut Klaus Kranitz“ ihre Ehe einem System-Check; Bild: Radio Bremen/Andreas Weiss

"Sie haben Probleme in ihrer Liebesbeziehung? Da sind sie einer von vielen! Sie wollen diesen Problemen ins Auge sehen? Dann sind sie ei-ner von wenigen. Sie glauben an die Kraft der Wahrheit? Dann kommen Sie zu mir. Klaus Kranitz. Ihr härtester Freund. Schnell, effizient und erfolgreich! Bei Trennung Geld zurück!" Mit diesem Versprechen lockt der Paartherapeut Klaus Kranitz (Jan Georg Schütte) in der neuen Staffel der erfolgreichen Hörspielserie erneut sehr unterschiedliche Paare in seine Praxis und die Klienten sind auch bereit, 500 Euro pro Sitzung zu zahlen. Drei Paare in neun Folgen garantieren Improvisationskunst und schräge Unterhaltung pur. Dabei verwandelt sich Bjarne Mädel vom Tatortreiniger zum Täter.

Die Hüttenschmidts (Kristin Lenhardt, Frank Thomé) unterziehen in „Paartherapeut Klaus Kranitz“ ihre Ehe einem System-Check.

Ursendung im Radio: 30.09.2018

Download bei Bremen Zwei: 02.09.2018

Paartherapeut Klaus Kranitz - Bei Trennung Geld zurück (Staffel 2 - Teil 1) Das Ehepaar Just - RB / SR 2019
Paartherapeut Klaus Kranitz - Bei Trennung Geld zurück (Staffel 2 - Teil 1) Das Ehepaar Just - RB / SR 2019

Regie: Jan Georg Schütte, Wolfgang Seesko

Mit Jan Georg Schütte, Elisabeth Schwarz, Wolf Dietrich Sprenger


45 Jahre sind Helga und Walter Just (Elisabeth Schwarz, Wolf Dietrich Sprenger) verheiratet, die letzten paar Lebensjahre ohne den anderen, das wär’s. Helfen soll in „Paartherapeut Klaus Kranitz“ ein professioneller Killer; Bild: Radio Bremen/Andreas Weiss

"Sie haben Probleme in ihrer Liebesbeziehung? Da sind sie einer von vielen! Sie wollen diesen Problemen ins Auge sehen? Dann sind sie ei-ner von wenigen. Sie glauben an die Kraft der Wahrheit? Dann kommen Sie zu mir. Klaus Kranitz. Ihr härtester Freund. Schnell, effizient und erfolgreich! Bei Trennung Geld zurück!" Mit diesem Versprechen lockt der Paartherapeut Klaus Kranitz (Jan Georg Schütte) in der neuen Staffel der erfolgreichen Hörspielserie erneut sehr unterschiedliche Paare in seine Praxis und die Klienten sind auch bereit, 500 Euro pro Sitzung zu zahlen. Drei Paare in neun Folgen garantieren Improvisationskunst und schräge Unterhaltung pur. Dabei verwandelt sich Bjarne Mädel vom Tatortreiniger zum Täter.

45 Jahre sind Helga und Walter Just (Elisabeth Schwarz, Wolf Dietrich Sprenger) verheiratet, die letzten paar Lebensjahre ohne den anderen, das wär’s. Helfen soll in „Paartherapeut Klaus Kranitz“ ein professioneller Killer

Ursendung im Radio: 16.09.2018

Download bei Bremen Zwei: 02.09.2018

Paartherapeut Klaus Kranitz - Bei Trennung Geld zurück (Staffel 2 - Teil 1) Leonora Rudolf und Robert Fique  - RB / SR 2018
Paartherapeut Klaus Kranitz - Bei Trennung Geld zurück (Staffel 2 - Teil 1) Leonora Rudolf und Robert Fique - RB / SR 2018

Regie: Jan Georg Schütte, Wolfgang Seesko

Mit Jan Georg Schütte, Birte Schnöink, Pascal Houdus


Leonora und Robert (Birte Schnöink, Pascal Houdus) und machen alles richtig. Ein Besuch beim „Paartherapeut Klaus Kranitz“ ist da vorbeugend; Bild: Radio Bremen/Andreas Weiss

"Sie haben Probleme in ihrer Liebesbeziehung? Da sind sie einer von vielen! Sie wollen diesen Problemen ins Auge sehen? Dann sind sie ei-ner von wenigen. Sie glauben an die Kraft der Wahrheit? Dann kommen Sie zu mir. Klaus Kranitz. Ihr härtester Freund. Schnell, effizient und erfolgreich! Bei Trennung Geld zurück!" Mit diesem Versprechen lockt der Paartherapeut Klaus Kranitz (Jan Georg Schütte) in der neuen Staffel der erfolgreichen Hörspielserie erneut sehr unterschiedliche Paare in seine Praxis und die Klienten sind auch bereit, 500 Euro pro Sitzung zu zahlen. Drei Paare in neun Folgen garantieren Improvisationskunst und schräge Unterhaltung pur. Dabei verwandelt sich Bjarne Mädel vom Tatortreiniger zum Täter.

Leonora und Robert (Birte Schnöink, Pascal Houdus) und machen alles richtig. Ein Besuch beim „Paartherapeut Klaus Kranitz“ ist da vorbeugend.

Ursendung im Radio: 02.09.2018

Download bei Bremen Zwei: 02.09.2018

Pidax Hörspiel-Klassiker - Moby Dick (Herman Melville) NWDR 1948 / pidax 2018
Pidax Hörspiel-Klassiker - Moby Dick (Herman Melville) NWDR 1948 / pidax 2018

Regie: Gustav Burmester

Bearbeitung: Ernst Schnabel
Mit Hans Quest, Hermann Schomberg, Peter Mosbacher, Claus Hofer, Joseph Dahmen, Hans Hermann-Schaufuß, Adalbert Kriwat, Wolfgang Rottsieper, Willy Schweissguth, Joseph Offenbach, Wolf Martini, Hardy Krüger, Erich Weiher, Herbert Steinmetz, Alexander Hunzinger, Georg Eilert, Bernhard Minetti, Kurt Meister, Erwin Geschonneck, Erich Weiher, Benno Gellenbeck

"Mein Name ist Ismael", so beginnt der Bericht von einem erbarmungslosen Kampf zwischen Mensch und Tier. Haß und religiöser Eifer sind im Spiel, die Elemente scheinen sich zu empören und erst der Tod läßt das Meer ruhig »wie ein Leichentuch« erscheinen.
Ismael begibt sich nach New Bredfort, um auf einem Walfänger anzuheuern. In der ersten Nacht lernt er den Harpunier Queequeg kennen, der ihm zu einem treuen Gefährten wird. Ismael heuert auf der Pequod an. Seltsamerweise ist der Kapitän lange nicht zu sehen. Nur manchmal hört man des Nachts den harten Ton eines Holzbeins. Nicht das einzige Zeichen, das die abergläubischen Seeleute erschrickt. Dann erscheint er: Kapitän Ahab, dem der weiße Wal Moby Dick das Bein abgerissen hat. Doch es soll nicht die letzte Überraschung auf dieser Fahrt sein, denn Ahab hat weitere Kampfgefährten angeheuert, die sich im Schiff verborgen halten. Vor der vollständig angetretenen Mannschaft schlägt Ahab ein Goldstück an den Mast für denjenigen, der als erster den weißen Wal sieht. Am Anfang der Reise scheint noch alles nach einer gewöhnlichen Walfangreise auszusehen. Doch je länger die Reise dauert, desto unverhohlener tritt der Charakter einer persönlichen Auseinandersetzung zwischen Ahab und dem Wal hervor. Doch nicht nur die Auseinandersetzung zwischen Mensch und Natur schildert Melville, sondern auch Ahabs Machtmißbrauch gegenüber den Offizieren und der Mannschaft.

Ursendung im Radio: 28.12.1948

Veröffentlichung: 07.09.2018
(Link zu Amazon)

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Tony Ballard (32) Wenn die Toten sich erheben - Dreamland Productions / Romantruhe Audio 2019
Tony Ballard (32) Wenn die Toten sich erheben - Dreamland Productions / Romantruhe Audio 2019



Mit Gerrit Schmidt-Foss, Torsten Sense, Tilo Schmitz, Patrick Bach, Aart Veder, Andreas Fröhlich, Katja Keßler, Lutz Mackensy, Tommi Piper, Lara Trautmann, Thomas Birker, Heike Fauser, Marc Schülert, Joschi Hajek, Udo Schenk, Wolfgang Strauss, Dorette Hugo, Tom Steinbrecher, Paul Burghardt, Horst Stark, Sven Kläschen, Werner Wilkening, Erik Albrodt, Raimund Junker, Rita Ringheanu, Eckard Dux

Lance Selby war gestorben! Am Kamikaze-Serum Prof. Kulls zugrunde gegangen.
Heute war seine Beerdigung, der Tag an dem wir von ihm Abschied nehmen mussten.
Doch es erwartete uns eine böse Überraschung, denn sein Leichnam war spurlos verschwunden. Zur gleichen Zeit beschwor der Archäologe Russell Ayres mit Hilfe einer magischen Figur, die er bei Ausgrabungen im Iran entdeckt hatte, böse Mächte.
Nach einem Autounfall erschuf er seinen ersten Zombie.
Doch das sollte nur der Anfang sein. Er würde London im Namen der Hölle in ein Zombie-Chaos stürzen. Meine Freunde nahmen sich dieses Falles an, während ich den Verbleib der Leiche meines Freundes ermittelte. Hatten beide Vorgänge womöglich etwas miteinander zu tun?
Nichts ist mehr, wie es war...… wenn die Toten sich erheben…...

Veröffentlichung: 07.09.2018
(Link zu Amazon)

Väter und Söhne (Iwan Turgenjew) BR / SR 1974 / der hörverlag 2018
Väter und Söhne (Iwan Turgenjew) BR / SR 1974 / der hörverlag 2018

Regie: Gert Westphal

Bearbeitung: Hellmut von Cube
Musik: Pjotr Iljitsch Tschaikowsky

Mit Gert Westphal, Gerd Böckmann, Willi Kowalj, Siegfried Lowitz, Horst Tappert, Mechthild Großmann, Gabriela Dossi, Herlinde Latzko, Otto Bolesch, Edith Schultze-Westrum, Wolf Harnisch, Eva Halm, Maria Singer, Hans Musäus, Jörg Schleicher, Jochen Striebeck, Dietrich Thoms

Turgenjews Roman, nach dem das Hörspiel geschrieben wurde, erschien im Jahr 1862 und spiegelt den Konflikt wider zwischen der von einem idealistischen Humanismus geprägten liberalen "Väter"-Generation und ihren rebellierenden, dem philosophischen Materialismus anhängenden, illusionslosen "Söhnen". Diesen philosophischen Materialismus, eine um die Mitte des 19. Jahrhunderts auch im zaristischen Rußland mächtige geistige Strömung, verkörpert der Medizinstudent Basaroff radikal und eindrucksvoll. Er ist der "Nihilist", ein Begriff, der mit dieser Figur von Turgenjew geprägt wurde und der nach seiner Definition gleichbedeutend ist mit Revolutionär. "Ein Nihilist", so sagt Basaroffs Freund Arkadi, "ist ein Mensch, der sich vor keiner Autorität beugt und kein einziges Prinzip auf Treu und Glauben annimmt, mit wieviel Respekt dieses Prinzip auch sonst anerkannt worden wäre." Meisterhaft verpflichtet der große realistische Erzähler die Generationskonflikte mit dem Rußland von damals - dem Leben auf den Gütern, den Liebesbeziehungen.

Ursendung im Radio: 09.12.1974

Veröffentlichung: 03.09.2018
(Link zu Amazon)

Verfluchtes Licht (Lukas Holliger) SRF 2017
Verfluchtes Licht (Lukas Holliger) SRF 2017

Regie: Mark Ginzler
Ton: Tom Willen

Musik: Andreas Bernhard

Mit Martin Engler, Robert Dölle, Annette Strasser, Holger Kunkel, Tanja Schleiff, Elias Eilinghoff, Dirk Glodde, Florian von Manteuffel, Max Rothbart, Mario Fuchs, Andrea Bettini, Jörg Schröder, Katja Reinke, Päivi Stalder

Ein akustischer Film noir im Basler Dreiländereck. Privatdetektiv Heiner Glut gerät im Herbst 1989 in eine düstere Mordgeschichte, die sich im Direktorentrakt des Pharmakonzerns Zondas AG abspielt. Der Fall verdunkelt sich immer mehr, bis im Osten der Eiserne Vorhang zerreisst.

Basel, 1989. Die letzten Wochen des Kalten Kriegs. Privatdetektiv Heiner Glut bewegt sich wegen einer Lichtallergie ausschliesslich nachts durch Basel. Um an Geld für Medikamente zu kommen, jagt er vermissten Katzen hinterher. Als er dabei zufällig seinen ehemaligen Polizeikollegen Urs Zeller trifft und erfährt, dass man im Mordfall Finzi im Dunkeln tappt, beschliesst Glut zu ermitteln. Die Sekretärin Hanna Finzi wurde beim Aktenkopieren brutal erschlagen, im Untergeschoss des Direktionsgebäudes des Pharmariesen Zondas AG. Alles weist auf ein Liebesdrama hin. Bis Glut dem Bürotechniker und Ex-Lebensgefährten der Toten, Hans Wirz, begegnet und ein zerfleddertes Stück Papier zugespielt bekommt. Ein Vertrag zwischen der Zondas AG und der DDR. Es geht darin, wie Glut erst allmählich begreift, um grossflächige – illegale – Medikamententests an DDR-Patienten. Aber längst mischen auch die Stasi, der CIA und Gluts alte Liebe Jasmina Hess mit. Sie alle haben die Rechnung ohne die Weltgeschichte gemacht.

"Verfluchtes Licht" ist von wahren Fakten inspiriert und zeigt ein düsteres Basel. Ein akustisches Filmnoir-Setting mit historischen O-Tönen vom Vorabend des Mauerfalls.

Ursendung im Radio: 21.04.2017

Download beim SRF: 01.09.2018


Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Welt fällt runter (Helga Pogatschar, Josef Bairlein) BR 2018
Welt fällt runter (Helga Pogatschar, Josef Bairlein) BR 2018

Regie: Helga Pogatschar, Josef Bairlein
Musik: Helga Pogatschar


In ihrem Stück Welt fällt runter drehen Helga Pogatschar und Josef Bairlein die tradierte Ordnung des Hörspiels um. Das Projekt ging nicht von einem geschriebenen Text aus, vielmehr folgt das Handlungsgefüge der Musik: Ausgehend von einer Komposition von Helga Pogatschar für Kontrabass, Akkordeon und Cello erarbeiteten sechs Schauspielstudenten in zwei Gruppen in einer offenen und improvisatorischen Herangehensweise ein Text- und Handlungsgewebe.

In mehreren Durchläufen definierten die Performer in den Proberäumen der Theaterakademie Szenarien und Räume, kreierten im körperlichen Zusammenspiel Figuren. Fließend wechselt das von beiden Gruppen improvisatorisch erarbeitete Material und mit ihm Schauplätze, Personal und Handlungen. Mal unsicher forschend, mal überzeugt bemächtigen sich die Stimmen der Musik, versuchen sich die so entwickelten Figuren in der durch die Komposition aufgespannten Welt einzurichten und einzunisten. Jeder kohärente Weltentwurf fehlt; jede Szene entlarvt die vorausgehende. Oder finden die Figuren ein Auskommen miteinander? Ein assoziatives Spiel wird eröffnet, in dem die Musik unterschiedlich interpretiert und verschieden konzeptualisiert wird, widersprüchliche Deutungen aufeinander treffen. Im Zusammenspiel von Musik und erzählerischer Improvisation entstehen poetische Bilder, absurde Handlungsstränge und imaginäre Landschaften: Ein Schwarm diebischer Vögel nistet hoch oben in den Bergen. Das Naturidyll aus Beton ist durchzogen von Plastik. Vielleicht auch eine Wohnung im elften Stock. Ganz nah jedenfalls sind die Sterne.

Ursendung im Radio: 07.09.2018

Download bei Bayern 2: 07.09.2018