hoerspieltipps.net

Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Hörspiele der Woche

Kalenderwoche 41 / 2018

Hier findet ihr die neu und wieder erschienenen Hörspiele der letzten Woche. Neben den Neuheiten im Handel sind hier auch Hörspiele zum (kostenlosen) Download aufgelistet.

Bitte beachtet, dass Letztgenannte zum Teil nur befristet zur Verfügung stehen.

Die Links in der Überschrift führen zur Seite mit der Downloadmöglichkeit (z. B. beim Radiosender) oder zur entsprechenden Seite bei Amazon. Mit einem Kauf über den Amazon-Link unterstützt ihr den Betrieb von hoerspieltipps.net – Vielen Dank dafür!

Sofern das Hörspiel sowohl im Handel erhältlich ist, als auch zum Download zur Verfügung steht, sind die Links getrennt am Ende bei den Veröffentlichungsdaten hinterlegt.

Eine Übersicht über die kommenden Hörspielveröffentlichungen findet ihr auch in der Vorschau auf hoerspieltipps.net.

Die aktuellen & kostenlosen Downloadmöglichkeiten findet ihr in der Übersicht kostenloser Hörspiele auf hoerspieltipps.net, den rss-feed dazu könnt ihr auch hier abonnieren.


Neu und wieder veröffentlichte Hörspiele:

Arborex und der Geheimbund KIM (14) Giftalarm auf dem Schulhof - Karussell 198? / AllEars 2018
Arborex und der Geheimbund KIM (14) Giftalarm auf dem Schulhof - Karussell 198? / AllEars 2018

Regie: Lothar Zibell
Produktion: Hans-Joachim Herwald

Musik: Peter Thomas

49 Min.

Mit Dieter Thomas Heck, Karin Eckhold, Christian Stark, Alexandra Doerk, u. v. a.

Was veranlaßt eine besorgte Lehrerin, gleich mehrere Schulkinder ins Krankenhaus zu bringen zu lassen? Und warum klappert eine selbsternannte 'Untersuchungskommission' am Sonntag die Schulhöfe in der Stadt ab? KIM entdeckt dabei tatsächlich hochgiftige Pflanzen - und ganz nebenbei auch noch einen Diebstahl.

Veröffentlichung: 12.10.2018
(Link zu Amazon)

Arborex und der Geheimbund KIM (15) Gefährliche Renovierung - Karussell 198? / AllEars 2018
Arborex und der Geheimbund KIM (15) Gefährliche Renovierung - Karussell 198? / AllEars 2018

Regie: Lothar Zibell
Produktion: Hans-Joachim Herwald

Musik: Peter Thomas

50 Min.

Mit Dieter Thomas Heck, Karin Eckhold, Christian Stark, Alexandra Doerk, u. v. a.

Was ist der Grund dafür, daß sich in das neu renovierte Lesezimmer des Seniorenheims kaum noch ein Heimbewohner hineintraut? Und warum ist der Inhaber eines Baumarktes so verärgert, daß er die 'Verfolgung' aufnimmt? KIM kann sich buchstäblich in letzter Sekunde in Sicherheit bringen - natürlich bei Arborex

Veröffentlichung: 12.10.2018
(Link zu Amazon)

Arborex und der Geheimbund KIM (16) Die Autodiebe - Karussell 198? / AllEars 2018
Arborex und der Geheimbund KIM (16) Die Autodiebe - Karussell 198? / AllEars 2018

Regie: Lothar Zibell
Produktion: Hans-Joachim Herwald

Musik: Peter Thomas

52 Min.

Mit Dieter Thomas Heck, Karin Eckhold, Christian Stark, Alexandra Doerk, Marco Kröger, Konrad Halver, Renate Simonson, Henry Kielmann, Franz-Josef Steffens, Peter von Schultz, Manfred Schermutzki, Lars Herwald, Volker Bogdan, Gottfried Kramer

Wer sind die beiden jungen Männer, die unten am Bach ihr Auto waschen? Und warum führt der erste Verdacht auf Autodiebstahl gründlich in die Irre? KIM kann erst auf Umwegen und durch eine List die Täter entlarven.

Veröffentlichung: 12.10.2018
(Link zu Amazon)

Arborex und der Geheimbund KIM (17) Magische Kräfte - Karussell 198? / AllEars 2018
Arborex und der Geheimbund KIM (17) Magische Kräfte - Karussell 198? / AllEars 2018

Regie: Lothar Zibell
Produktion: Hans-Joachim Herwald

Musik: Peter Thomas

54 Min.

Mit Dieter Thomas Heck, Karin Eckhold, Christian Stark, Alexandra Doerk, Veronika Kranich, Henry Kielmann, Gottfried Kramer, Claus Wagener, Ursula Pages, Utz Richter, Volker Bogdan

Was verspritzt Bauer Stoffers als Frühjahrsdüngung auf sein Weideland? Und warum regt sich der benachbarte Bio-Bauer darüber auf? KIM entdeckt einen Umweltverstoß und Arborex seine magischen Kräfte.

Veröffentlichung: 12.10.2018
(Link zu Amazon)

Arborex und der Geheimbund KIM (19) Der Ausbrecher - Karussell 198? / AllEars 2018
Arborex und der Geheimbund KIM (19) Der Ausbrecher - Karussell 198? / AllEars 2018

Regie: Lothar Zibell
Produktion: Hans-Joachim Herwald

Musik: Peter Thomas

53 Min.

Mit Dieter Thomas Heck, Karin Eckhold, Christian Stark, Alexandra Doerk, Joachim Baumert, Klaus-Peter Kaehler, Günther Beurenmeister, Günther Riebold, Herbert Tennigkeit, Ingeborg Kallweit, Lothar Zibell

Wer ist der Mann, der bei Arborex Zuflucht sucht, während Karsten und Monika beim Windsurfen im Baggersee ein im Wasser versenktes Auto entdecken? Und warum wird ein Kegelfreund von Monikas Vater, der Kriminalkommissar Bingel alamiert? KIM gelingt es - auch ohne den verreisten Ingo - einen Raubüberfall aufzuklären.

Veröffentlichung: 12.10.2018
(Link zu Amazon)

Die Kennedy-Münze (John Gradwell) WDR 2007
Die Kennedy-Münze (John Gradwell) WDR 2007

Regie: Thomas Leutzbach
Übersetzung: Sabine Hübner, Michael Walter
Technische Realisierung: Nico Schütte
Regieassistenz: Andreas von Westphalen

54 Min.

Mit Wolf-Dietrich Sprenger, Christian Redl, Ruth Schiffer, Christian Schramm, Josef Tratnik, Hüseyin Michael Cirpici, Oliver Krietsch-Matzura, Caroline Schreiber, Regine Vergeen, Alexander Wipprecht, Alexander Hauff, Kai Hogenacker, Jochen Baum, Thomas Lang, Volker Weidlich

Gangsterboss Metgod ist ein mächtiger Mann. Wer sich mit ihm anlegt, muss äußerst clever sein - oder wahnsinnig. Mo Cameron, sein Partner Taz und der junge Pauly haben es versucht. Taz hat dabei mit dem Leben bezahlt, Mo wanderte in den Knast und Pauly hat damals bittere Rache geschworen. Ein Kennedy-Dollar, den Taz ihm kurz vor seinem Tod schenkte, erinnert ihn täglich an sein Versprechen. Als Mo entlassen wird, muss Metgod mit einem Angriff seiner beiden Erzfeinde rechnen. Aber mit Gewalt ist der Gangsterboss nicht zu bezwingen. Er droht damit, Mos Familie zu töten und stellt seinerseits neue Forderungen. Nur ein gut durchdachter Trick kann Mo aus der bedrohlichen Zwangslage befreien. Auch Pauly arbeitet an einem teuflischen Plan. Sind die beiden clever genug oder nur wahnsinnig?

Ursendung im Radio: 27.04.2007

Download beim WDR: 05.10.2018

Die Symptome von Ingolstadt (Hannes Becker) BR 2018
Die Symptome von Ingolstadt (Hannes Becker) BR 2018

Regie: Henri Hüster
Technische Realisierung: Winfried Meßmer. Adele Kurdziel
Regieassistenz: Stefanie Ramb

Musik: Fridolin Groß

54 Min.

Mit Alexander Duda, Ilona Grandke, Stefan Hunstein, Sylvana Seddig, Lorna Ishema, Julia Riedler, Jelena Kuljic, Aurel Manthei, Shenja Lacher, Katja Bürkle, Hannes Becker, Christine Grimm, Henri Hüster

Mitten in einem postapokalyptischen Bayern fahren vier Freundinnen in einem Auto über das Land. Sie haben einen Auftrag erhalten, jedoch widersprüchliche Hinweise, worin der Auftrag eigentlich besteht. Sollen sie etwas suchen, müssen sie einen Zeitpunkt abwarten? Geht es um die Liebe oder um die Freundschaft? Ist das da draußen eine Wüste? Und hat es diese Kindheit in Ingolstadt wirklich gegeben, an die sie sich erinnern wie an etwas, das es nie gab? Eine alte Frau und ein alter Mann stehen im Dunkeln. Schon lange sind sie voneinander getrennt. "Wann werden wir uns wiedersehen?" "Wo werden wir uns wiedersehen?" Kommt es auf die Zeit an oder auf den Ort? Die Fragen treiben sie auseinander und auch die Suche nach Antworten führt sie voneinander fort. Und doch hören sie nicht auf, an ein Wiedersehen zu glauben.

Draußen fallen Zeit und Raum auseinander, vermischen sich und tauschen die Seiten. Jemand entdeckt im Dunkeln einen kleinen Hof, zur selben Zeit werden in Bayern die geheimnisvollen Leuchthäfen entdeckt, unbekannte Zugänge zum Meer. Aus Teilen, die der Fluss antreibt, bauen sie gemeinsam an etwas Neuem. Und dann ist da noch in dieser sich entziehenden Realität eine Stimme, die die Symptome verkündet - aber sind es Symptome einer Krankheit oder einer allgemeinen Krise? Oder ist es der Versuch einen seltsamen Körper zu beschreiben, der an der Donau halbversteckt im Gras liegt? Gemeinsam mit seinen Figuren suchen die Macher des Hörspiels und die Bürger von Ingolstadt nach Antworten auf die Fragen: "Wann? Wo? Was? Zwischen Hof und Häfen: ein echtes Abenteuer."
(Henri Hüster)

Wer bin ich denn? Wer bin ich denn, dass ich einen Ort erfinde, den es schon gibt? Vielleicht jemand, der fast nichts darüber weiß, nur eine kleine Erinnerung an Ingolstadt, ein schmales weißes Haus, die undeutlichen Auszubildenden, nicht einmal die Donau. So dann losgehen und die fast unbekannte Welt erfinden, die es schon gibt. Die Welt gehört mir nicht, aber sofort beim Losgehen beginne ich, zu ihr zu gehören. So dann zu schreiben, dass ich nicht vergesse: Ich bin in einer Welt, die mir nicht gehört, im Dunkeln unterwegs. Ich gehe auf eine Enge zu, um einen Widerstand zu erleben. Es liegt nicht zuletzt (sondern zuerst) an mir, doch am Ende (dann, wenn es losgeht) an anderen - am Text und dem, was andere damit anfangen können und, als einer von ihnen, ich. So sind wir dann wirklich nach Ingolstadt gekommen und haben die Donau und die Menschen gesehen, die im Hörspiel jetzt wirklich zu hören sind, den Ort, die Stimmen, die Stadt, das Studio, die Ohren, Körper und Geräusche, zusammen mit dem Text.

Wir wissen von einander, wir wissen, dass es uns gibt.
(Hannes Becker)

Ursendung im Radio: 06.10.2018

Download beim BR: 06.10.2018

Die Toten von Feuerland (Ulrike Haage, Andreas Ammer) NDR 2018
Die Toten von Feuerland (Ulrike Haage, Andreas Ammer) NDR 2018

Regie: Ulrike Haage, Andreas Ammer
ca. 70 Min.


Am 11. Mai 1830 tauschen die Seeleute der „Beagle“, eines später berühmten Forschungsschiffes, mit den Ureinwohnern Feuerlandes nicht nur den üblichen Tand gegen Fische, sondern den jungen Feuerländer Orundellico vom Stamm der Yamana gegen einen Perlmuttknopf. Aufgrund der Umstände seines „Erwerbs“ bekommt der 15-Jährige den Namen Jemmy Button. Er wird mit drei anderen Patagoniern nach England verschifft. Ein Gutachten kommt zu der Schlussfolgerung: „Er könnte zu einem nützlichen Mitglied der Gesellschaft gemacht werden; aber es würde große Sorgfalt erfordern, da sein Eigensinn dabei stören würde.“ Diese tatsächliche Geschichte erzählt von den Folgen der Entwurzelung. Jemmy Button wurde ein Jahrhundert später zum Vorbild für Michael Endes Kinderbuchfigur Jim Knopf.

Ursendung im Radio: 10.10.2018

Download beim NDR: 10.10.2018

Donjon (2-1) Der Weise aus dem Ghetto - SRF 2018
Donjon (Staffel 2, Teil 1) Der Weise aus dem Ghetto - SRF 2018

Regie: Wolfram Höll, Johannes Mayr
Übersetzung: Kai Wilksen, Tanja Krämling
Sounddesign: Karl Atteln
Geräusche: Wilmot Schulze
Tontechnik: Tom Willen

Bearbeitung: Wolfram Höll, Johannes Mayr
ca. 30 Min.

Mit Hans-Georg Panczak, Oliver Reichmann, Jörg Döring, Dominik Zeltner, Ueli Jäggi, Hans Ruchti, Anette Herbst, Marco Kröger, Hans-Rainer Müller, Wolfgang Pampel

Herbert die Ente ist zurück – und bereit für neue Abenteuer! Wenn der Donjon Konkurrenz bekommt, durch einen weiteren Donjon, oder angegriffen wird von einem Schwarm fliegender Frösche: Herbert fällt bestimmt etwas ein – was alles noch viel chaotischer macht. Aber auch viel lustiger!

Die erste Staffel von «Donjon» hat gleich mehrfach abgeräumt bei den New York Festivals World’s Best Radio Programs – dem Oscar fürs Radio: Für die beste Originalmusik und die beste Regie gab es jeweils Silber, und Bronze für den besten Sound und das beste Hörspiel. Und auch die zweite Staffel kann wieder mit exzellenten Sprechern, atemberaubendem Sounddesign und jeder Menge Humor punkten.

Ursendung im Radio: 07.10.2018

Download beim SRF: 07.10.2018

Düsse Petersens (32) Endlich Platt (Frank Grupe) RB / NDR 2018
Düsse Petersens (32) Endlich Platt (Frank Grupe) RB / NDR 2018

Regie: Ilka Bartels
Regieassistenz: Lisa Krumme
Technische Realisierung: Kay Poppe

Musik: Serge Weber

ca. 40 Min.

Mit Kai Petersen: Erkki Hopf
Ulrike Petersen: Birte Kretschmer
Mirjam Petersen: Sonja Stein
Hendrik Petersen: Leon Alexander Rathje
Hermann Petersen: Wilfried Dziallas
Hertha Thams: Ursula Hinrichs


Schulleiter Seeler ist Nöten: Auch vor seiner Bildungseinrichtung machen die Anforderungen der Niederdeutschen Charta nicht halt. Leider hat der Direktor keinen blassen Schimmer vom "Plattdeutschen" und holt kurzerhand seinen Hausmeister Kai Petersen mit ins Boot. Kai ist nicht sonderlich begeistert von der Herausforderung, als "Berater" tätig zu sein, zumal er weiß, dass sich diese gefährlich schnell zu einem Vollzeitjob entwickeln kann. Ein Konzept muss her; so oder so!

Wie alles begann:
Als die Petersens sich endlich ein Häuschen leisten und aus Altona in die Gegend um Ahrensburg bei Hamburg ziehen konnten, waren sie noch zu viert. Aber die Kartons waren noch nicht ausgepackt, da verlor Vater Kai seine Arbeit. Mutter Ulrike arbeitete zwar wieder "vollzeit" als Krankenschwester, aber das Geld reichte hinten und vorne nicht mehr. So mussten die Großeltern einspringen. Sie zogen mit ins Haus, beteiligten sich an den Kosten, und die Petersens waren zu sechst!

Ursendung im Radio: 05.10.2018

Download beim NDR / Radio Bremen: 05.10.2018

Elvis und Hänsel und Gretel (Katharina Neuschaefer) BR / Deutsche Grammophon 2018
Elvis und Hänsel und Gretel (Katharina Neuschaefer) BR / Deutsche Grammophon 2018



77 Min.

Mit Moritz Zehner, Sven Hussock, Franz Grundheber, Gwyneth Jones, Ann Murray, Edita Gruberova, Barbara Bonney, Staatskapelle Dresden, Colin Davis

Knusper, knusper, knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen? - Der Wind, der Wind, das himmlische Kind.

Stimmt aber nicht. Denn in diesem Fall kaut Schaf Elvis am Lebkuchenhaus der Knusperhexe. Und schon ist er mittendrin, in einem neuen Opernabenteuer. Zusammen mit Hänsel und Gretel schlägt er sich den Bauch voll, ohne zu ahnen, dass alle drei schon längst der bösen Hexe in die Falle gegangen sind.
Genau wie im Märchen setzt die böse Knusperhexe in der Oper von Engelbert Humperdinck nämlich alles daran, Kinder zu fangen.
Aber der Reihe nach:
Hänsel und Gretel sind die Kinder eines armen Besenbinders. Weil sie so arm sind, haben sie eigentlich immer Hunger. Wie schrecklich ist es da, als den beiden aus Versehen ein ganzer Krug Milch vom Tisch kippt! Zur Strafe schickt die Mutter die Kinder in den Wald, um Beeren und Früchte zu sammeln.
Tja, keine gute Idee. Denn die beiden verlaufen sich erst Mal, irren stundenlang durch den Wald und schlafen schließlich ein. Dass sowas im Märchenwald gefährlich sein kann, weiß jeder. Auch Hänsel und Gretel wissen das, und deshalb beten sie noch mal ihren Abendsegen, bevor sie sich hinlegen. Und wirklich liegt ein himmlischer Schutz über den Kindern, und der Sandmann wacht auch noch über ihren Schlaf.
Am Morgen aber nutzt aller Schutzzauber nichts mehr, und die Kinder stolpern direkt auf das Knusperhaus zu, wo die böse Hexe wohnt: "Knusper, knusper, Knäuschen". Alles kommt wie im Märchenbuch. Hänsel wird in den Ofen geschoben und soll zum Lebkuchen werden. Aber Gretel schafft es, die Hexe selbst in ihren eigenen Herd zu schieben und Hänsel zu befreien. Und noch dazu alle anderen Kinder, die die Hexe schon in Lebkuchen verwandelt hat.
So läuft die Geschichte in der Oper von Engelbert Humperdinck ab. Wenn aber das Schaf Elvis mitmischt, entwickeln sich die Dinge manchmal anders als erwartet. Was kein Wunder ist, denn Elvis kennt sich in der Opernwelt genau so wenig aus wie in der Welt der Märchen. Und schon gerät er mit allen in Streit. Mit Rotkäppchen, das zufällig vorbei kommt, und natürlich mit der Knusperhexe. Die ist ohnehin schon nicht gut drauf, denn sie leidet an einem schrecklichen Rülpsfluch, und noch dazu wollen einfach keine Kinder zum Knusperhaus kommen. Dabei braucht sie doch so dringend neue Lebkuchen, um die Auszeichnung zum bösesten Wesen im ganzen Märchenwald zu bekommen. Und die verleiht die Oberhexe. Schon in dieser Vollmondnacht! Einen gefährlichen Konkurrenten um den Preis gibt es auch. Und selbst das Zaubertrankbrauen ging schon mal besser. Die Hexe hat also Stress. Nicht zuletzt mit dem gutmütigen Sandmann, der immer genau dann auftaucht, wenn es am wenigsten passt. Wer kann es ihr also verübeln, dass sie sich nicht auch noch mit einem verfressenen und sehr eingebildeten Schaf rumschlagen will. Aber wie so oft im Märchen und wie so oft in der Welt der Opern kommt alles anders als gedacht...

Erscheint am 12.10.2018 im Handel, nach der Ursendung im Radio am 14.10.2018 ist das Hörspiel auch zum Download verfügbar.

Ursendung im Radio: 14.10.2018

Veröffentlichung: 12.10.2018
(Link zu Amazon)

Emily will klettern (Mareike Wittbrodt) DLF Kultur 2017
Emily will klettern (Mareike Wittbrodt) DLF Kultur 2017

Regie: Beatrix Ackers

Musik: Michael Rodach

52 Min.

Mit Tilda Jenkins, Friederike Kempter, Jonathan Kutzner, Boris Aljinovic, Antonia Zschiedrich, Theo Tkaczyk, Toni Lorentz, Michael Kind, Tonio Arango

Emily plant einen außergewöhnlichen Kindergeburtstag.

Leila hat bald Geburtstag und darf Kinder zu einem Ausflug in die Robbenfarm nach Stralsund einladen. Nur Emily lädt sie nicht ein. Das ärgert Emily sehr, aber schnell erwidert sie, ich lade dich auch nicht ein zu meinem Geburtstag, da werden wir in einer Halle klettern gehen. Das trifft Leila sehr. Aber Emily ist auch in Not, denn den Klettergeburtstag hat sie sich nur ausgedacht. Ihre Mama hat einen neuen Freund und der Sohn geht klettern, aber ob der ihr hilft, ist ganz ungewiss, Emily kennt ihn noch gar nicht.

Ursendung im Radio: 03.12.2017

Download bei DLF Kultur: 07.10.2018

Hummel Hummel - Mord Mord (7) Der Schachtelteufel - Radio Hamburg 2018
Hummel Hummel - Mord Mord (7) Der Schachtelteufel - Radio Hamburg 2018



13 Min.

Mit Hauptkommissar Mentenberg: John Ment
Kriminalassistentin Hahnsen: Birgit Hahn
Hüter der Aservatenkammer: Tim Gafron
Polizeitechniker Kuno Andrésen: André Kuhnert
Anke: Anke Hanisch
Kriminaldirektor Harsch: Rainer Hirsch
Krieschi Kistner: Patrick Stamme
Erna B.: Christin Schardt
Kevin G.: Torge Santjer
Mario Barth: Mario Barth

Der mysteriöse Trickdieb Krieschi Kistner, bekannt als „Mann aus Hartplastik“, ist Mentenberg in den Sack gegangen. Als er dummerweise entwischt, wird das Polizeikommissariat zum Hochsicherheitstrakt. Wie soll man jemanden finden, der sich ohne mit der Wimper zu zucken in jedes beliebige technische Gerät verwandeln kann? Zum Glück ist Tim Gafróns alter Kumpel Mario Barth im Haus. Da hat der Mann aus Hartplastik nicht viel zu lachen.

Download bei Radio Hamburg: 07.10.2018

Jules Verne - Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg (16) Gefahr für die Propellerinsel - maritim 2018
Jules Verne - Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg (16) Gefahr für die Propellerinsel - maritim 2018


73 Min.


Durch einen schweren Sturm und einen fatalen Sabotageakt zerbricht die Insel der Milliardäre in zwei Teile und treibt manövrierunfähig mitten auf dem Pazifik. Mit an Bord ist der Schiffbrüchige Kapitän Sarol, der versucht, eine Meuterei unter den Überlebenden anzuzetteln. Doch er ist nicht die einzige Gefahr, die über ihnen allen schwebt, denn nach wie vor geht eine dunkle Bedrohung auf der Insel um. Phileas Fogg findet unter Einsatz seines Lebens heraus, dass sich ein altbekannter und überaus gefährlicher Gegner an Bord geschlichen hat: der Blutfürst Graf Dracula! Fogg und seine Gefährten kämpfen auf dem Inselwrack um ihr Überleben. Längst sind zudem die Vorräte knapp geworden. Da taucht am Horizont ein Segler auf, der Rettung verspricht. Doch die Überlebenden haben sich getäuscht, denn mit dem nahenden Schiff taucht eine weitere große Gefahr für sie alle auf.

Veröffentlichung: 12.10.2018
(Link zu Amazon)

Kneift Karadings vorm Krieg? (Georges Perec) DLR 2006
Kneift Karadings vorm Krieg? (Georges Perec) DLR 2006

Regie: Stefan Dutt
Übersetzung: Eugen Helmlé
Technische Realisierung: Alexander Brennecke, Eugenie Kleesattel
Regieassistenz: Beate Becker

Bearbeitung: Patricia Görg
47 Min.

Mit K1: Michael Rotschopf
K2: Martin Engler
K3: Markus Meyer
Karadings: Maximilian von Pufendorf


'Was für ein kleines Moped mit verchromter Lenkstange steht dort im Hof?' So heißt Perecs Roman von 1966, der an einen vergessenen Krieg erinnert. Das Moped gehört Unteroffizier Henri Pollak. Und weil sein Freund, dieser Soldat mit dem seltsamen Namen, weil also Karadings nicht in Algerien krepieren, sondern in Paris bei seiner Liebsten bleiben will, muss ihm mit einem Trick geholfen werden. Wunderbar witzig spiegelt Perec den Irrsinn des Krieges und die trotzige Hoffnung der kleinen Leute auf einen schnellen Frieden.

Ursendung im Radio: 01.03.2006

Download bei DLF Kultur: 11.10.2018

Peter Pan (Karlheinz Koinegg nach James Matthew Barrie) WDR / DAV 2018
Peter Pan Teil 1 / 2 (Karlheinz Koinegg nach James Matthew Barrie) WDR / DAV 2018

Regie: Angeli Backhausen
Technische Realisation: Mechthild Austermann

Musik: Rainer Quade

82 Min.

Mit Erzähler: Andreas Fröhlich
Peter Pan: Kilian Land
Wendy: Paula Fritz
John-Pirat: Jakob Roden
Michael-Indianer: Jordy-Leon Sun
Tootles: Francesco Schramm
Slightly: Thorben Drube
Nibs: Konstantin Reyl
Curly: Jaro Kaulmann
Zwillinge: Robert Reuter
Mrs. Darling: Svenja Wasser
Mr. Darling: Arnd Klawitter
Hook: Michael Kessler
Smee: Arved Birnbaum
Tiger Lilly: Elisa vom Hofe

Als sich Peter Pan auf der Jagd nach seinem verlorenen Schatten ins Schlafzimmer von Wendy, John und Michael verirrt, beginnt eines der wundervollsten Abenteuer der Literaturgeschichte. Gemeinsam mit Peter und Fee Glöckchen reisen die drei Kinder nach Nimmerland, wo die verlorenen Jungs zu Hause sind, die niemals älter werden. Doch dort werden sie neben Meerjungfrauen und Indianern auch von Peters Erzfeind Kapitän Hook erwartet. Ein Glück, dass man in Nimmerland nur an etwas glauben muss, damit es Wirklichkeit wird. Hörspielautor Karlheinz Koinegg erweckt Barries Klassiker auf fantastische Weise zum Leben.

Ursendung im Radio: 06.10.2018

Veröffentlichung: 26.10.2018
(Link zu Amazon)

Download bei WDR / KiRaKa: 06.10.2018

Radiotatort (127) Rudi muss raus (Robert Hültner) BR 2018
Radiotatort (127) Rudi muss raus (Robert Hültner) BR 2018

Regie: Ulrich Lampen

Musik: zeitblom

ca. 54 Min.

Mit Brigitte Hobmeier, Florian Karlheim, u. v. a.

Rudi hat eine Krise. Nachdem ein kleinkrimineller Jugendlicher bei einer Verfolgung einen schweren Unfall hatte und nun im Krankenhaus mit dem Tod ringt, hadert Rudi mit sich und seinem Beruf. Zwar hatte der Jugendliche immerhin Beute bei sich, doch auch die Kollegen können Rudi nicht ausreden, unverhältnismäßig reagiert zu haben.
Um seinen Kopf wieder klar zu kriegen, schließt er sich organisierten Handwerksburschen aus Bruck am Inn an, die nach Italien aufbrechen, um der dortigen Partnergemeinde Montesecco beim Wiederaufbau nach einem Erdbeben zu helfen. Wochen zuvor hatten sie bereits zu einer Spendenaktion aufgerufen, mit der hochwertiges Spezial-Bauholz von beträchtlichem Materialwert für die Rekonstruktion des Dachstuhls der historisch wertvollen Stadtkirche angekauft werden konnte. In Italien angekommen stößt Rudi bald auf Ungereimtheiten. Gab es unter ihren Gastgebern etwa jemand, der sich an der Hilfsbereitschaft der Brucker zu bereichern versuchte? Dann aber stellt sich heraus, dass die Spur des Betrugs zurück nach Bruck führt.

Ursendung im Radio: 10.10.2018

Download beim BR: 10.10.2018

Sherlock Holmes & Co (41) Das Verschwinden der Louise (Teil 1/2) - Romantruhe 2018
Sherlock Holmes & Co (41) Das Verschwinden der Louise (Teil 1/2) - Romantruhe 2018



Mit Charles Rettinghaus, Florian Halm, Norman Matt, Katja Brügger, Christina Ann Zalame Kasper Eichel, Arianne Borbach, Michael Pan, Peter Flechtner, Stefan Krause, Luisa Wietzorek, Douglas Welbat, Sascha Draeger, Oliver Stritzel, Robin Brosch, Helmut Krauss, Lutz Mackensy

Die alte Mrs. Mulligan bittet Sherlock Holmes und seinen Freund Dr. Watson um Hilfe. Ihre Tochter Louise ist seit einigen Tagen spurlos verschwunden, weshalb die gebrechliche Dame vom Schlimmsten ausgeht. Die Detektive werden bei Ermittlungen von dem übereifrigen Reporter Geoffrey Cooper begleitet, der einen großen Bericht über Holmes schreiben will und ihnen keine Minute von der Seite weicht. Mit diesem Klotz am Bein erweist sich die Spurensuche schwieriger, als gedacht.

Veröffentlichung: 12.10.2018
(Link zu Amazon)

Sherlock Holmes & John H. Watson (4) Sturmfront Steven (1/2) - Hermann Media 2018
Sherlock Holmes & John H. Watson (4) Sturmfront Steven (1/2) - Hermann Media 2018



Musik: Dirk Hardegen

47 Min.

Mit Sky Dumont, Hans Peter Korff, Christiane Leuchtmann, Crock Krumbiegel, Peter Weis, Manfred Liptow, Klaus Dittmann, Johann Mühlenbrock, Lutz Mackensy, Arnold Preuß

Das British Museum in London: Ein anonymer Absender kündigt schriftlich ein geplantes Verbrechen an - die unbezahlbare Statuette einer römischen Göttin soll aus dem Museum gestohlen werden. Mr. Downing, der Kurator des Museums, bittet Sherlock Holmes und Dr. Watson um Hilfe in dieser Angelegenheit. Doch was als vermeintlich harmloser Einsatz beginnt, entpuppt sich bald als nervenzerreißendes Abenteuer. Holmes hat nur einen einzigen Anhaltspunkt, um ein weitaus schlimmeres Verbrechen zu verhindern. Und diese Spur führt zu einer rätselhaften Gestalt: „Sturmfront Steven"

Veröffentlichung bei Hermann Media: 01.10.2018

Sherlock Holmes & John H. Watson (5) Hysteria Hall (2/2) - Hermann Media 2016
Sherlock Holmes & John H. Watson (5) Hysteria Hall (2/2) - Hermann Media 2016



Musik: Dirk Hardegen

60 Min.

Mit Sky Dumont, Hans Peter Korff, Christiane Leuchtmann, Peter Weis, Manfred Liptow, Klaus Dittmann, Johann Mühlenbrock, Lutz Mackensy, Arnold Preuß

Kaum aufs heimatliche Anwesen zurückgekehrt, wird Lucille Amos in dramatische Umstände verwickelt. Sherlock Holmes und Dr. Watson müssen einsehen, dass in diesem Fall alle Hilfe zu spät kommt: Unweit von Harlington wurde die enthauptete Leiche des Lords entdeckt - Sandfort und seine Schergen haben ihre Drohung auf grausame Weise wahr gemacht. Holmes ist dennoch fest dazu entschlossen, den Mördern das Handwerk zu legen. Denn schon das nächste Opfer Sandforts könnte Lucille Amos heißen, die letzte verbliebene Erbin von Hysteria Hall...

Veröffentlichung bei Hermann Media: 01.10.2018

Tinnitus (Max Benyo) Lauscherlounge 2018
Tinnitus (Max Benyo) Lauscherlounge 2018

Regie: Max Benyo
Aufnahme und Sound: Valentin Rövenstrunck, Robert Lehnert, Jana Peil

Musik: Sebastian Schmidt, Ben Valdern, Johannes Brandner, Audeeyah UG, Valentin Rövenstrunck, Raphael Schindler aka Radsch, Domenico Scarlatt, Piro, Falk Wöhrle, Johannes Brandner, Thilo Masuth

130 Min.

Mit Jonathan Berlin, Elisa Schlott, Ole Herrmann, Vera Teltz, Uwe Preuss, Christian Koerner, Anian Zollner, Cathlen Gawlich, Anne Isensee, Hendrik Heutmann, Christopher Reinhardt, Thomas Helle, Anton Andreew, Peter Sura, Sylke Enders, Axel Werner, Mohamed Issa, Pablo Grant, Sebastian Kaufmane, Tobias Schenke, Arne Augustin, Wolfram Liehm, Julia Jendroßek, Omid-Paul Eftekhari, Luise Dengel, Maria Lehberg, Cristina Todorova, Estefania Sanlorenzo, Valentin Perez, Axel Deller, Lisa Laux, Jo Atzinger, Daniela Herr, Agnes Thiemann, Valentin Rövenstrunck, Katharina Ingwersen, Katharina Mühl, Nicole Güse, Steffen Zöhl, Jennifer Swazina, Omid-Paul Eftekhari, Maria Lehberg, Anna Dittus, Daniel Bonte, Elisa Fischer, Linda Riedel, Anja Füssel, Janina Langos, Nele Rehahn, Patrick Freund, Chrostopher Peters, Ulrike Kühn, Silke Köhler, Angela Schoubye, Christina Todorova

Tim ist 16, als er die gleichaltrige Lena unter Drogen auf einer Party vergewaltigt. Vier Jahre später wird er aus der Haft entlassen und soll ein neues Leben beginnen. Doch die Auswirkungen seiner Tat dauern an – und lassen weder ihn noch Lena los.

Der Hörer taucht in Tims und Lenas Leben ein, erlebt ihre Kämpfe und Sorgen mit, und lernt ihre Gefühlswelt zu verstehen. Ohne das Thema Vergewaltigung zu verharmlosen oder Tims Schuld zu mildern, portraitiert Max Benyo einen jungen Mann, der nicht nur das Leben seines Opfers, sondern auch sein eigenes zerstört hat und nun damit leben muss.

Ein Hörspiel wie „Tinnitus“ geht unter die Haut. Zu diesem Zweck verließ die Lauscherlounge die üblichen Produktionswege und nahm nicht im Tonstudio auf, sondern draußen, an Originalschauplätzen, ähnlich einem Filmdreh. Damit wird ein hyperrealer Sound erzeugt, der das brisante Thema authentisch und eindringlich hörbar macht.

Veröffentlichung: 12.10.2018
(Link zu Amazon)

TKKG  (SE) Ein fast perfektes Weihnachtsmenü - Europa 2018
TKKG (SE) Ein fast perfektes Weihnachtsmenü - Europa 2018


163 Min.


Wenige Tage vor Weihnachten lädt Familie Vierstein Karls Freund Tim zum Abendessen ins Nobelrestaurant „Plaisir Royal“ ein. Alle stimmen überein, dass das Weihnachtsmenü hervorragend schmeckt! Ganz anders sieht das der übergewichtige und berühmte Restaurantkritiker Pierre Ragueneau am Nachbartisch, der sich lauthals beschwert und mit seiner abschätzigen Meinung nicht hinterm Berg hält. Ganz still wird es allerdings, als er das Dessert probiert. Denn plötzlich kippt Ragueneau vornüber und landet mit dem Gesicht voran im Zimtparfait. Ein Giftanschlag! TKKG schalten sich ein und je länger sie ermitteln, desto mehr Täter kommen in Frage. Unter anderem stehen auch Karls Mutter und sein Ex-Onkel unter Verdacht. Umso wichtiger ist es, dass es TKKG gelingt, den Fall noch vor Weihnachten zu lösen! Aber die Zeit wird knapp...

Veröffentlichung: 12.10.2018
(Link zu Amazon)

Tod unter Lametta (Kai Magnus Sting) SWR / der hörverlag 2018
Tod unter Lametta (Kai Magnus Sting) SWR / der hörverlag 2018

Regie: Leonhard Koppelmann

ca. 55 Min.

Mit Kai Magnus Sting, Jochen Malmsheimer, Bastian Pastewka, Annette Frier

Warten aufs Christkind mal ganz anders – ein Mordsspaß in 24 Geschichten

Killende Weihnachtsmänner bringen in der Adventszeit 24 Leute um die Ecke: Tote wurden mit Lichterketten erdrosselt, Leichen in Schneemännern versteckt, Glühwein, Gans und Knödel vergiftet. Und mittendrin Hobbydetektiv Alfons Friedrichsberg – hochintelligent, trinkt gern, isst noch lieber und hat immer das letzte Wort–, der dem mörderischen weihnachtlichen Treiben auf die Spur kommen will. Es hilft alles nichts: Um diesen Fall zu lösen, muss er ins Weihnachtskostüm springen.

Ursendung im Radio: 21.12.2018

Veröffentlichung: 08.10.2018
(Link zu Amazon)

Today your love, tomorrow the world (Veit König) WDR 2011
Today your love, tomorrow the world (Veit König) WDR 2011

Regie: Matthias Kapohl
Technische Realisierung: Benno Müller vom Hofe, Mechthild Austermann

ca. 54 Min.

Mit Oliver Krietsch-Matzura, Jonas Baeck, Dustin Semmelrogge, Daniel Wiemer, u. v. a.

Sie haben das erreicht, wovon alle Musiker träumen: Jeder kennt sie, ihr Sound wurde von Millionen kopiert und war Geburtshelfer eines neuen Sub-Genres. Die „Ramones“ haben den Punk mainstreamfähig gemacht und ihre Credibility trotzdem nie verloren.

Bei über 2.000 Konzerten wurden sie geliebt und verehrt, ihr Logo weltweit auf T-Shirts und Taschen verbreitet. Aber richtig viele Alben verkauft haben sie eigentlich nie. Nur eine Greatest Hits wurde, die in den Vereinigten Staaten erschien, wurde vergoldet. Sie sahen alle gleich aus, gaben sich alle den Nachnamen Ramone, und sie waren wie Brüder: Sie hassten sich innig. Eine Band wie aus dem Bilderbuch, Image wie aus einem Comic, der Sound eine Betonmauer. Nach jedem „one-two-three-four“ klangen sie wie eine Eins, doch sie wurden nicht reich, sie wurden nicht glücklich, sie wurden nicht alt. Aber sie wurden Kult. Die Geschichte der Band und die Reflexion des Phänomens. Too tough to die!

Download beim WDR: 07.10.2018


Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Was machen die Pflanzen (Julia Kandzora, Susanna Mewe) SWR 2018
Was machen die Pflanzen (Julia Kandzora, Susanna Mewe) SWR 2018

Regie: Ulrich Lampen
25 Min.


Früher, in den frühen Zweitausendern, da lief es. Die Existenzen waren nicht prekär, sondern kreativ, es drohte kein Burn-out, sondern es winkte das nächste spannende Projekt. Und jetzt? Paula hat den Sprung ins große Business geschafft, Carla ist irgendwo auf der Startbahn hängengeblieben. Und während die eine atemlos von Termin zu Termin jagt, sitzt die andere in deren Wohnung und versorgt die Pflanzen. Doch nicht nur die drohen bei diesem Arrangement einzugehen.

Ursendung im Radio: 05.10.2018

Download beim SWR: 05.10.2018

wie man noma überlebt (Andreas Liebmann) WDR 2018
wie man noma überlebt (Andreas Liebmann) WDR 2018

Regie: Andreas Liebmann
Dramaturgie: Jan Buck
Technische Realisierung: Matthias Fischenich, Barbara Göbel
Regieassistenz: Leyla Margareta Jafarian, Christin Stühlen

Musik: Matthias Meppelink

52 Min.

Mit Astrid Meyerfeldt, Therese Dürrenberger, Patrick Balaraj Yogarajan, Aurélie Thépaut, Dmitri Alexandrov, Ruben Brinkman, William Russ, Carlos Lobo, Jens Klug, Daniel Berger, Sean McDonagh, Kerstin Fischer, Michael Müller, Maria Amann, Leila Srour, Eva Rüegg, Brigitte Petit-Cuenod

NOMA, das ist der Name eines weltberühmten, teuren Restaurants in Kopenhagen. Aber auch der Name einer Krankheit, die durch Hunger und Mangelernährung ausgelöst wird.

Kräuter vom Wegesrand, Wurzeln, Moos, Waldameisen – die "Neue Nordische Küche" zelebriert die Wiederentdeckung so abseitiger wie alltäglicher Naturprodukte für die Küche und stieg damit in die Liga der internationalen Spitzencuisines auf.

Ein paar Tausend Kilometer südöstlich dagegen ist in einem abgelegenen Dorf in Laos der Reisvorrat regelmäßig viel zu früh im Jahr aufgebraucht. In solchen Situationen machen sich die Bewohner in die Wildnis auf, um Nahrung zu finden, die sie vor dem Verhungern rettet. Sie bringen zurück: Waldameisen, Moos, Wurzeln, Kräuter vom Wegesrand.

Zwei Welten treffen aufeinander: NOMA, das weltberühmte Restaurant, und Noma, die Krankheit, durch Hunger und Mangelernährung ausgelöst. Sie tritt vor allem in sogenannten Entwicklungsländern auf und trifft Menschen, die in Armut leben, insbesondere Kinder. Zu Beginn leicht zu behandeln, beginnt die Krankheit ab einem bestimmten Zeitpunkt, buchstäblich das Gesicht des Betroffenen aufzufressen.

"Mit den Augen eines Hungernden schaue ich auf die Welt", sagt ein berühmter Koch. "In meiner Vorstellung verwandle ich alles, was ich sehe, in eine Mahlzeit."

Ursendung im Radio: 06.10.2018

Download beim WDR: 06.10.2018

Zeit seines Lebens (Jan Neumann) DLF 2018
Zeit seines Lebens (Jan Neumann) DLF 2018

Regie: Jan Neumann
Teschnische Realisierung: Jean-Boris Szymczak

Musik: Camill Jammal

54 Min.

Mit Christian Redl, Nico Holonics, Bernhard Schütz, Frank Arnold, Robert Galinowski, Anna Grisebach, Anina Michalski, Marlon Kittel

Der alte Baumeister stirbt. Sein Enkel Robert begleitet ihn, obwohl die beiden keinen guten Draht zueinander haben. Die meiste Zeit essen sie schweigend Torte und hören Radio. Ein richtiges Gespräch kommt nicht mehr zustande. Der letzte Satz seines Großvaters bleibt Robert daher rätselhaft: Ich hab alles falsch gemacht. Frieda ist Anfang vierzig, und Roberts beste Freundin: Erneut sitzt er am Bett eines sterbenden Menschen. Aber dieses Mal stellt er Fragen, und Frieda antwortet. Auf einem Diktiergerät summieren sich ihre letzten Sätze zu 21 Stunden, 43 Minuten und 6 Sekunden. Ich würdgern noch so viel machen, lautet ihr allerletzter. Auf einer nächtlichen Autofahrt Jahre später fragt Robert sich, was sich hinter dem Schweigen seines Großvaters versteckt haben könnte, was letzte Sätze bewirken, und ob ein geduldig Wartender wirklich kein Verlierer ist.

Ursendung im Radio: 13.10.2018

Download beim DLF: 11.10.2018

Zukunfts-Chroniken (Staffel 2 Teil 4) Erbe des Abscantus - hoerspielprojekt / Hörspielwerkstatt Bad Hersfeld 2018
Zukunfts-Chroniken (Staffel 2 Teil 4) Erbe des Abscantus - hoerspielprojekt / Hörspielwerkstatt Bad Hersfeld 2018

Regie: NN
Schnitt: Sebastian Quadflieg
Lektorat: Michael Gerdes, Sabine Schierhoff

Musik: Joky One, Jamendo

34 Min.

Mit Jörg Buchmüller, Andrea Bannert, Vera Bunk, Marcel Ellerbrok, Pascal Runge, Sebastian Quadflieg, Sebastian Schmidt, Justus Jonas Ellerbrok, Johanna Ehrlich, Jan Münter, Clemens Weichard, Marek Schaedel, Claudio Volino, Alexander Bolte

Die Zukunfts-Chroniken. Bisher wurden sie noch nicht niedergeschrieben, aber wir alle nähren diese Zeilen. Heute, hier und an anderen Orten. Die Zukunft kann beginnen...

"Die Erben des Abascantus", eine Nachfolge-Organisation der "Ärzte ohne Grenzen", sind auf fast jedem erreichbaren Planeten tätig. Und auch auf Abohl, dem einzigen Mond von Asgulad. Doch nicht jede Kriegspartei sucht nur nach ärztlicher Hilfe.

Premiere am 12. Oktober 2018, 20 Uhr bei hoerspielprojekt.de, anschließende Downloadmöglichkeit

Veröffentlichung: 12.10.2018