Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Nullzeit

Kriminalhörspiel - ein Hörspiel von Juli Zeh, SWR 2013


Johann von Bülow, Jörg Hartmann, Friederike Kempter; Bild: SWR / Monika Maier
Eigentlich ist die Schauspielerin Jola mit ihrem Lebensgefährten Theo auf die Insel gekommen, um sich auf ihre nächste Rolle vorzubereiten. Als sie Sven kennenlernt, entwickelt sich aus einem harmlosen Flirt eine fatale Dreiecksbeziehung, die alle bisherigen Regeln außer Kraft setzt. Wahrheit und Lüge, Täter und Opfer tauschen die Plätze. Sven hat Deutschland verlassen und sich auf der Insel eine Existenz als Tauchlehrer aufgebaut. Keine Einmischung in fremde Probleme - das ist sein Lebensmotto. Jetzt muss Sven erleben, wie er vom Zeugen zum Mitschuldigen wird. Bis er endlich begreift, dass er nur Teil eines mörderischen Spiels ist, in dem er von Anfang an keine Chance hatte.

Ein meisterhaft konstruierter Psychothriller in der Tradition von Patricia Highsmith, bei dem der Hörer, genau wie Sven, alle Gewissheiten verliert. Zugleich gelingt Juli Zeh ein brillantes und hellsichtiges Kammerspiel über Willensfreiheit, Urteilsfindung, Schuld und Macht.


Juli Zeh, geboren 1974 in Bonn, lebt in Leipzig. Sie studierte Jura sowie Literatur am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Seit Ende 2003 Volljuristin und Doktorandin der Rechtswissenschaft an der Universität Saarbrücken. Ihr Roman "Adler und Engel" (2001) wurde zu einem Welterfolg und ist mittlerweile in 28 Sprachen übersetzt. Zuletzt erschien "Schilf" (2007). Juli Zeh hat für den SWR bereits zwei Hörspiele für Erwachsene geschrieben. Sie wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet, u. v. a. mit dem Deutschen Bücherpreis (2002), dem Rauriser Literaturpreis (2002), dem Hölderlin-Förderpreis (2003) und dem Ernst-Toller-Preis (2003).

hoerspielTIPPs.net:
«Für eine Rolle als Taucherin, die ihr den Wechsel zur ernstgenommenen Schauspielerin ermöglichen soll, bucht die Soapdarstellerin Jola gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Theo den Tauchlehrer Sven. Zwischen diesem und ihr knistert es und eine gefährliche Dreiecksgeschichte nimmt ihren fatalen Lauf.

Die Geschichte wird aus den jeweiligen Sichten von Jola und Sven erzählt. Diese werten die gemeinsamen Erlebnisse vollkommen unterschiedlich. Was ist Wahrheit, was Lüge was ist Realität, was Fiktion? Der Hörer bekommt zwar eine Präferenz, wird aber dennoch im Zweifel gelassen. So kann sich die Spannung stetig weiter bis zum Finale aufbauen. Das Ende des Thrillers überrascht, wird aber vielleicht nicht jeden Hörer zufriedenstellen.

Tragende Säulen sind die beiden Sprecher Johann von Bülow und Friederike Kempter, denen Glaubwürdigkeit gelingt, ohne bei den figurtypischen Klischees zu sehr zuzugreifen. Großartig ist ebenso Jörg Hartmann, der den unberechenbaren Theo erstklassig verkörpert.

Ein guter Hörspielthriller, der insbesondere durch die gelungene Darstellung der paralleln Erzählweise und dem sehr gut agierenden Ensemble auffällt.»

🔥 Radio:Tipp der Hörspiel-Freunde

Link zum Hörspiel bei Amazon
Vorstellung im OhrCast

Ursendung: 22.03.2013


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!