Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Prinz Friedrich von Homburg

ein Hörspiel von Heinrich von Kleist, SWR 2006


Der Schlossgarten von Fehrbellin: Prinz Friedrich von Homburg wendet sich in nachtwandlerischer Schwärmerei in Leidenschaft Natalie zu, der Nichte des Kurfürsten. Am nächsten Tag noch scheint der Prinz in dem Traum verfangen. Bei der Erläuterung des Schlachtenplans ist er geistesabwesend und hält sich im Kampf nicht an die Absprache. Obwohl er als ´Sieger´ aus der Schlacht hervorgeht, wird er wegen Subordination zum Tode verurteilt. Der Prinz ist schockiert, kann das Urteil nicht nachvollziehen, er hält es für ungerecht. Die Anerkennung des Gesetzes und der Rechtmäßigkeit des Urteils durch den Prinzen gibt dem Kurfürsten erst die Möglichkeit, Gnade vor Recht ergehen zu lassen.

Henrik Albrecht, geboren 1969 in Köln, ist Komponist mit Schwerpunkt auf Hörspielmusik, Pianist, Bandoneonist und Tangomusiker. Er gibt ausserdem mit einem festen Ensemble Konzerte im In- und Ausland.

Link zum Hörspiel bei Amazon

...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!