Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Pidax Hörspiel-Klassiker Schwarz wird stets gemalt der Teufel

Kriminalhörspiel - ein Hörspiel von Edward Boyd, SWF 1972 / pidax 2016


⏰ 155 Min.

🎬 Regie: Heiner Schmidt

Übersetzung: Marianne de Barde, Hubert von Bechtolsheim

🎤 Mit: Steve Gardiner: Hans Peter Hallwachs
Inspektor Gordon: Werner Schumacher
Captain Bewis: Hansjörg Felmy
Judy Clark: Christine Davis
Celia: Hannelore Hoger
Doris: Ursula Langrock
Peter Calder: Gerd Andresen
Shirley: Ellen Xenakis
Mcintosh: Hanns Bernhardt
Fahrerin: Antje Hagen
Angestellter: Gert Keller
Frank -Barmann: Rolf Dienewald
Schaffner: Peter Klein
Alter Mann: Robert Rathke
Weibliche Stimme: Helene Elcka
Männliche Stimme: Ulrich del Mestre

Der Londoner Privatdetektiv Steve Gardiner sucht Trost im Whisky. Shirley, seine Freundin, hat sich mit ´Rien ne va plus!´ aus dem Staub gemacht. Nach einer feucht-fröhlichen Nacht findet sich Gardiner im Zug nach Glasgow wieder.

Dort angekommen, sucht er nach Judy Clark, die er vor einiger Zeit scheinbar grundlos verlassen hat. Er findet sie schließlich in einem entlegenen Hotel im schottischen Hochland. Sie ist in Begleitung des unangenehm schönen Peter Calder, der als Mitgiftjäger bekannt ist.

Überraschenderweise hat sich auch Inspektor Gordon in dem Hotel eingemietet. Ein unaufgeklärter Mord, der vor exakt einem Jahr in dieser Einöde passiert ist, lässt ihm keine Ruhe. Und in dem einsamen Hotel sind dieselben Leute wie damals versammelt ...


hoerspielTIPPs.net:
«Schwarz wird stets der Teufel gemalt´ ist ein weiteres Hörspiel aus der Edward-Boyd-Reihe des SWR. Die in den frühen siebziger Jahren produzierten Krimis überzeugen mit sehr kühlen, aber guten Storys und allerfeinstem Wortwitz. Die Coolness, die Protagonist Steve Gardiner hier an den Tag legt, ist erheblich leichter und verdaulicher, als man dies von Helden ähnlicher Formate gewohnt ist.

Die Charaktere sind erstklassig besetzt. Allen voran kann Hans Peter Hallwachs als Steve Gardiner glänzen - aber auch bis in die kleinsten Rollen gibt es hier keinen Grund zur Klage.

Die schöne lange Geschichte überzeugt trotz - oder gerade wegen - der unspektakulären Inszenierung. Hier genügt eine gute Story mit guten Sprechern zu kombinieren, um ein hörenswertes Ergebnis zu erhalten. So hält man sich sogar bei der Musik zurück und nutzt hier nur ein paar dünne Töne als Trennung zwischen den einzelnen Szenen.

Ein Krimi, der auch heute noch überzeugen kann und auf jeden Fall einen Tipp wert ist!»

Link zum Hörspiel bei Amazon
📚 andere Folgen von Pidax Hörspiel-Klassiker

Vorstellung im OhrCast

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 11.03.2016


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!