Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Unter dem Milchwald

Originalhörspiel - ein Hörspiel von Dylan Thomas, NWDR 1954


Es ist Frühling, mondlose Nacht in der kleinen Stadt, sternlos und bibelschwarz ..." So beginnt der Tag in der fiktiven Stadt Llaregyb im Hörspiel "Under the Milk Wood"/"Unter dem Milchwald" von Dylan Thomas. Mit einer Fülle an sinnlichen Metaphern, mit Liedern, Stimmen und zahllosen Geräuscheffekten wird ein Tag im Leben eines kleinen walisischen Fischerdörfchens erzählt. Der Hörer bekommt Einblick in eine Seefahrerschenke, in das jalousienblinde Eßzimmer des Schulhauses, in die heimlichen Brautkammern unverheirateter Mädchen, in die Träume des blinden Kapitäns Cat und das Liebesleben des bigamen Bäckers Dai Bread. Dylan horcht in die Selbstgespräche der Menschen, vernimmt die Stoßseufzer verschiedener Lieben, spioniert in ihren Briefen, lauscht den Phantasien unterdrückter Mordlust. "Das Spiel für Stimmen" schrieb Dylan 1953, wenige Tage vor seinem Tod, im Auftrag der BBC. Nach der Sendung 1954 avancierte es zum wohl berühmtesten Hörspiel der Rundfunkgeschichte. Den äußerst schwierigen Text hat Erich Fried meisterlich und einfühlsam ins Deutsche übersetzt.

Dylan Thomas, geboren 1914 in Swansea / Wales, gestorben 1953 in New York, walisischer Dichter, schrieb Gedichte und verschiedene kleine Prosatexte. "Under Milk Wood" (Unter dem Milchwald), sein Hauptwerk, war eine Auftragsarbeit für die BBC und wurde 1954 mit dem Prix Italia ausgezeichnet. In seinen letzten Lebensjahren lebte Thomas mit seiner Familie in einem umgebauten Bootshaus in der südwalisischen Kleinstadt Laugharne, dem Vorbild für den fiktiven Ort Llaregub, in dem "Under Milk Wood" spielt.

Link zum Hörspiel bei Amazon
Ursendung: 20.09.1954

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 10.04.2020

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!