Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Voodoo Child

Originalhörspiel - ein Hörspiel von Benjamin Quabeck, Philip Stegers, WDR 2007


Er wollte der größte Gitarrenheld aller Zeiten werden. Oder zumindest der zweitgrößte. Lünen, Ruhrgebiet. Irgendwann Anfang der Neunziger. Stephan, 17, sitzt in seinem Kinderzimmer und feilt an seinen Gitarrenkünsten, während im restlichen Teil des Einfamilienhauses der Haussegen schief hängt. Schuld daran ist der Tod der älteren Schwester Britta, den die Familie nach zwei Jahren immer noch nicht verkraftet. Auch Stephan träumt jede Nacht davon. Von den 1809 DM, die Britta ihm schuldet. Davon wie er das Geld einfordert. Dann bekommt sie Atemnot. Sie stirbt - um 18:09 Uhr.
Ein fatales Zeichen. Denn der 18.9.1970 ist auch der Todestag seines Idols Jimi Hendrix. Von Schuldgefühlen verfolgt wird die Zahl ´1809´ für Stephan zur Obsession. Er flüchtet in die Musik und damit in das Leben des einzig wahren Helden.


Benjamin Quabeck, geboren 1976 in Wuppertal, lebt in Berlin als Regisseur und Autor. Er drehte die Kinofilme "Nichts bereuen" und "Verschwende Deine Jugend", außerdem Kurzfilme und Musikvideos, u.a. für Virginia Jetzt! und Klee.

hilip Stegers, geboren 1973, lebt in Köln und ist der musikalische Kopf von Lee Buddah. Er hat die Filmscores zu "Nichts bereuen", "Verschwende deine Jugend" und "Kammerflimmern" produziert und für den WDR bereits zwei Hörspiele geschrieben.

hoerspielTIPPs.net:
«Ein Hörspiel, dass die im Radiohörspiel fast unvereinbaren Aspekte ´anspruchsvoll´ und ´trotzdem hörbar´ zusammenbringt. Quabeck gelingt es hier die Story von Stephan mit einfachen Mitteln zu erzählen. Der Inhalt steht hier eindeutig im Vordergrund, das formal künstlerische hält sich - gottlob - in Grenzen.

Die Geschichte hat Stil und hat mich über ihre gesamte Spielzeit, insbesondere ob der gelungenen Erzählweise, in den Bann gezogen.

»

Ursendung: 05.06.2007


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!