Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Woher kennen wir den?

ein Hörspiel von Franz Mon, SWR 2012


⏰ 54 Min.

🎬 Regie: Franz Mon

🎤 Mit: Chris Pichler, Markus Meyer, u. v. a.

Dieses neue Stück von Franz Mon besteht aus einer Folge von Dialogen. Worüber jeweils gesprochen wird, stellt sich erst im Verlauf des Wortwechsels heraus. Es sind scheinbar Alltagssituation, ein Gerede um Dinge wie, wohin jemand möchte oder woher jemand kommt. Ein Wort gibt das andere. Wer das Wort hat, hat recht, genauso wie der, der ihm etwas entgegnet. Es gibt Themen, die im Hin und Her eines Wörter- und Sätzepingpongs permutativ durchgespielt werden, um ihnen einen unerwarteten Sinn abzutrotzen und sie dem Gewohnten zu entreißen. Aber auch der Tod Schillers kommt zur Sprache oder Nofretetes museales Schicksal, und der Ort Hamm an der Bergstraße spielt eine Rolle. Doch jedes Gespräch der Beteiligten schwimmt auf seiner Welle des Unausgesprochenen, Verhohlenen. Es bleibt – Anfang wie Ende abrupt – im eigenen Bruchfeld. Zwischen den Dialogen absorbieren Zwischenbemerkungen eines unbeteiligten Dritten die Aufmerksamkeit. Einfallendes, Anderes, Beiläufiges wird eingeblendet. Unabsichtlich kann es sich ins nächste Gespräch einfädeln: Stichwortpartikel, Szenarien, Verweise.

Franz Mon Franz Mon (Pseudonym für Franz Löffelholz) geboren am 6. Mai 1926, lebt und arbeitet in seiner Geburtstadt Frankfurt am Main. Als Dichter der Konkreten Poesie hat er deren Strukturprinzipien auch auf seine vielfach ausgezeichneten Hörspielarbeiten übertragen.


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!