Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wolfsjagd

Kriminalhörspiel - ein Hörspiel von Michael Tait, SDR 1986


Sir John Plummer, der Chef des australischen Geheimdienstes, plant eine Neustrukturierung der Verantwortungsbereiche. Vor allem der Bereich von Frank Gee ist viel zu komplex. Bevor hier aber konkret etwas geschehen kann, bringt ihm Gee einen Hinweis aus England, dass ein in der Branche berüchtigter Killer, genannt der Wolf, auf eine hochstehende Persönlichkeit in Australien angesetzt sei. Gee weiß, dass der ´Wolf´ über Umwege Informationen aus dem australischen Geheimdienst bezieht. Es muss jemanden geben, der für zwei Seiten arbeitet. Deshalb treffen sich Plummer und Gee nur noch außerhalb des Dienstgebäudes. Während sie mit Hinweisen auf bevorstehende Rauschgiftlieferungen dafür gesorgt haben, dass alle Einreisenden genauestens kontrolliert werden, wird ihre Befürchtung immer größer, dass der ´Wolf´ schon im Land sein könnte.

Michael Tait, geboren 1945 in England, lebte während der 70er-Jahre längere Zeit in Australien. Dort entstanden zahlreiche Kriminalromane und -hörspiele für die australische Rundfunkgesellschaft abc, die von deutschen Sendern übernommen wurden. Sein Theaterstück ´Fellowship´ wurde 1974 von der kanadischen Fernsehgesellschaft
cbc als Film produziert. Tait lebt in England und arbeitet auch als Literaturhistoriker und -kritiker.


hoerspielTIPPs.net:
«Das geübte Krimiohr kann man mit diesem Fall sicherlich nicht überraschen. Die Geschichte von Michael Tait hat zwar einen gewissen Knalleffekt, der allerdings viel zu einfach zu durchschauen ist und letztlich nicht wirklich zündet.
Zudem ist die Umsetzung etwas schwach auf der Brust und sorgt auch nicht wirklich dafür, dass der Hörer an die Geschichte gefesselt wird.
Hinzu kommt noch eine sehr befremdliche Musikausstattung, die vielleicht zur Zeit der Handlung passt, thematisch aber deutlich daneben liegt.»


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!