Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wolokolamsker Chaussee I-V

ein Hörspiel von Heiner Müller, SWR / BR / hr 1989


⏰ 82 Min.

🎬 Regie: Heiner Goebbels

🎼 Musik: Heiner Goebbels

🎤 Mit: Ernst Stötzner, Alexander Kluge, u. v. a.

Die Wolokolamsker Chaussee, eine Ausfallstraße in Richtung Westen, war Ende 1941 eine Marschroute der Naziwehrmacht für den Angriff auf Moskau. Mit deutscher bzw. von Deutschen verursachter Geschichte - vornehmlich aus der Perspektive Ost-Deutschlands - beschäftigt sich der aus fünf Teilen bestehende Text Heiner Müllers aus den Jahren 1985-87. Müllers Perspektive bleibt der negativen Dialektik revolutionärer Bewegungen verschrieben: Die Kämpfer gegen die herrschende Gewalt wandeln sich selbst zu Gewalttätern. "Auch wenn die Stücke sich unmittelbar und sehr konkret auf die Entstehung und Entwicklung der DDR beziehen, zieht sich doch als Hauptthema durch alle fünf historischen Etappen hindurch Müllers Auseinandersetzung mit dem tragischen, nicht aufl ösbaren Widerspruch vom ´Feind im Spiegelbild´. Mir geht es bei der Inszenierung und Vertonung dieser Texte um die monologische Erzählform und ihre Entsprechung in der Musik, und darum, die politische Perspektive dieser Texte für uns übersetzbar zu machen: durch rabiate, direkte Übertragung in kulturelle Bereiche, die hier zuhause sind". [Heiner Goebbels]

Heiner Goebbels, geboren 1952 in Neustadt/Weinstraße, lebt als Komponist und Musiker inFrankfurt am Main.


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!