Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

WDR-Kriminalhörspiel / Bodensee-Krimis / Tassilo S. Grübel (54 / 6 / 6) Zorn einer Göttin

Kriminalhörspiel - ein Hörspiel von Martin Walser, WDR-BR-SWF 1989


Ein neues Abenteuer des privaten Ermittlers Tassilo S. Grübel, den man wohl kaum noch vorzustellen braucht. Hallodri, Luftikus, Schlitzohr, das alles ist er, immer dem großen Coup in seinem - und des Autors - Revier rund um den Bodensee hinterherschnüffelnd. Aber er ist auch zu wenig tough, zu sentimental, eitel und zu sehr Phantast, als daß es zum Format des großen Gauners oder Siegers reichen würde - ein liebenswerter Schlawiner, der immer hart an der Niederlage vorbeischrammt.
Diesmal fällt TSG fast in die Grube, die er anderen gegraben hat, nämlich dem Industriellen, Kunstsammler und Lebemann James Blickle und Evi, der betörenden und moralisch flexiblen Krankengymnastin. Allerdings trägt Gemahlin Ilse Blickle das ihre dazu bei, indem sie von Grübel angesichts des Bildes des ´Zorn einer Göttin´Schützenhilfe erbittet.


hoerspielTIPPs.net:
«Wenn man der Inhaltsangabe der produzierenden Senders glauben darf, bekommt man es hier ja mit einem sehr unterhaltsamen Hörspiel zu tun. Eine Meinung, die ich leider nicht teilen kann. Denn Martin Walser mag ein guter Schriftsteller sein, er ist aber meines Erachtens vollkommen unfähig einen ansprechenden Krimi zu schreiben.
Was man dem Stück zu Gute halten muss, es ist der beste Krimi der Tassilo-Serie - was aber leider auch nicht viel Aussagekraft hat.

Ein großer Name als Autor macht leider noch lange kein gutes Hörspiel. Hier empfehle ich, einfach mal weghören - ist spannender.»

📚 andere Folgen von WDR-Kriminalhörspiel / Bodensee-Krimis / Tassilo S. Grübel

Vorstellung im OhrCast


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!