Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Es geschah in Berlin (27) Buntmetalldiebstähle auf Friedhöfen

Kriminalhörspiel - ein Hörspiel von Werner Brink, RIAS 1952


Ein Friedhof. Die Turmuhr schlägt zur Geisterstunde. Atze und Emil necken sich mit Witzen über Gespenster – bis plötzlich wirklich eines vor ihnen erscheint, klassisch in Weiß gehüllt. Es scheint sich aber genauso vor ihnen erschreckt zu haben wie sie sich vor ihm, so dass alle drei die Beine in die Hand nehmen. Emil und Atze können von Glück sagen, dass der Wachtmeister auf der Straße nicht länger nachfragt, was sie um Mitternacht dort zu suchen haben. Er muss sich um einen Vorfall auf der anderen Seite des Friedhofs kümmern, wo der Hund eines Nachtwächters eine dunkle Gestalt über die Mauer gejagt hat.Nächster Morgen. Polizeipräsidium. Kriminalsekretär Zett und Kriminalassistent Lothar erhalten die Meldung über den Diebstahl einer Bronzeplastik aus dem Vorgarten einer Villa in Dahlem. Es ist schon das 18. derartige Delikt binnen weniger Wochen. Schritt für Schritt verfolgen die Beamten den "Kreislauf der Waren". Er führt unter anderem zurück zu Atze, Emil und einem Gespenst.

📚 andere Folgen von Es geschah in Berlin

Vorstellung im OhrCast


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!