Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

6.810.000 Liter Wasser pro Sekunde

Originalhörspiel - ein Hörspiel von Michel Butor, SDR / NDR 1965


""6.810.000 Liter Wasser pro Sekunde", so lautet ein statistisches Merkmal, eine lexikalische Angabe zu den Niagarafällen. Michel Butor machte 1965 daraus ein radiophonisches Experiment, das literarischen Modellcharakter hat. Das Naturphänomen Niagarafälle wird als "Etude stéréophonique" bis in die privaten Reflexe der Besucher dargestellt. Ausgangsund Endpunkt sind um 1800 entstandene Beschreibungen der Niagarafälle von dem französischen Schriftsteller François- René de Chateaubriand. Was hat sich seither geändert? Fahrstühle befördern heute Menschen in gelben Gummimänteln dicht an die Sensation. Ihre Stimmen aber – die von Liebespaaren und Eheleuten, Einsamen und Geschwätzigen – erklingen als verlorene Episoden der materiellen Kraft und der Dauer dieser Wasserfälle. Ein Fall von Sätzen und Geräuschen, polarisiert und verbunden, auseinanderklaffend und wieder zusammengefügt."

Michel Marie François Butor, geb. 1926 in einem Vorort von Lille, Schriftsteller. Studium der Philosophie. Romane, Essays, Tagebücher. Werke, u. v. a. L´ emploi du temps (1956), La Modification (1957), Transit (1992). Hörspiele, u. v. a. Fluglinien (SDR/NDR 1962), Der Bahnhof Saint-Lazare (SDR/WDR 1968.

Ursendung: 08.12.1965

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 30.12.2018

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!