Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Kains Opfer

Kriminalhörspiel - ein Hörspiel von Alfred Bodenheimer, SRF - CMV 2017


Rabbi Klein wird bei der Vorbereitung seiner Schabbatpredigt durch einen Anruf aufgeschreckt. Ein Mitglied seiner Gemeinde wurde tot aufgefunden, vermutlich ermordet. Als er auf Ungereimtheiten in der Biografie des Toten stösst, beschliesst er, sich selbst auf die Suche nach der Wahrheit zu machen.

Den folgenschweren Anruf tätigt Karin Bänziger, Kriminalkommissarin bei der Stadtpolizei Zürich, die den Rabbi bittet, ein paar hebräische E-Mails zu übersetzen. Eine der E-Mails wirft ein ganz neues Licht auf den Toten und stürzt Klein in ein Dilemma. Da es sich um jüdische Belange handelt, nimmt er die Aufklärung des Falls in die eigenen Hände. Seine Nachforschungen führen ihn nach Jerusalem und wieder zurück nach Zürich.

"Kains Opfer" ist eine unterhaltsame, intelligente Kriminalgeschichte mit Mehrwert. Denn mindestens so neugierig wie die Mordaufklärung macht uns, was der Autor über jüdisches Leben zu berichten weiss.


Der Autor Alfred Bodenheimer hat bisher drei Kriminalromane mit Rabbi Klein veröffentlicht. Nach verschiedenen Forschungs- und Lehrtätigkeiten im In- und Ausland, ist er seit 2003 Professor für Jüdische Literatur- und Religionsgeschichte an der Universität Basel. Dort leitet er seit August 2010 das Zentrum für Jüdische Studien.

Der Musiker Olivier Truan ist Gründungsmitglied von "Kolsimcha". Er absolvierte sein Studium am Berklee College of Music in Boston und promovierte magna cum laude. Nach zusätzlichen Studien an der Manhattan School of Music und der Musikakademie Basel arbeitet er als Musiker und Komponist für Film, Theater und Ballett.

Link zum Hörspiel bei Amazon
Vorstellung im OhrCast

Ursendung: 03.04.2017

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 04.03.2021

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!