Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Leere Herzen

Hörspielbearbeitung - ein Hörspiel von Juli Zeh, mdr 2017 / der hörverlag 2018


Deutschland anno 2025: Der Wahlerfolg der "Besorgte-Bürger-Bewegung" hat die Ära Merkel beendet, mit ihren "Effizienzpaketen" - Nummer fünf ist auf dem Weg - entfernen sie demokratische Umständlichkeiten und machen das Land "schlank und fit für die Zukunft", während das "bedingungslose Grundeinkommen" allen Arten von politikverdrossenen Aussteigern den Unterhalt sichert.

Für Britta, ihren IT-Partner Babak und die "Heilpraxis für Self-Managing und Ego-Polishing" läuft es bestens - bis zum Terroranschlag auf den Leipziger Flughafen. Wer steckt dahinter? Ausgerechnet in Leipzig, wo Britta studiert hat, bis sie Babak kennenlernte und sie ihr Unternehmen gründeten, das nicht zufällig "Die Brücke" heißt! Plötzlich machen ihnen irgendwelche "Empty Hearts" Konkurrenz. Dabei ist die Rekrutierung von Selbstmordattentätern ihre Domäne. Denn das ist es, was Britta und Babak hinter der Fassade der "Heilpraxis" treiben: Sie versuchen, Selbstmordkandidaten von ihrem Vorhaben abzubringen. Meistens gelingt es. Einige wenige allerdings bleiben auch nach absolviertem 12-Punkte-Programm bei ihrem Entschluss. Und für die findet sich immer ein lohnendes Ziel. - Und jetzt also die "Empty Hearts"? Was sie eigentlich wollen, stellt sich erst heraus, als sie längst eine existentielle Bedrohung geworden sind. Eine, für die die so pragmatische Britta erst eine Lösung findet, als in ihrem Leben nichts mehr ist wie zuvor.


Juli Zeh, geboren 1974 in Bonn, promovierte Juristin, zählt als vielfach ausgezeichnete Erzählerin wie streitbare Intellektuelle zu den tonangebenden Stimmen ihrer Generation. Seit ihrem Debüt "Adler und Engel" (2001, Hörspielbearbeitung: Stefan Kanis, MDR 2006) ist sie mit Romanen wie "Spieltrieb" (2004, Lesung m. Sascha Icks, MDR 2005), "Schilf" (Lesung m. Tatja Seibt, MDR 2007), "Corpus Delicti" (2009), und "Nullzeit" (2012) populär geworden, ihr Roman "Unterleuten" (2016) stand monatelang auf der Spiegel-Bestsellerliste. "Leere Herzen" erscheint am 13. November 2017 im Luchterhand Verlag.

hoerspielTIPPs.net:
«Juli Zeh dreht die Gegenwart nur wenige Rasten weiter und schildert eine nahe, wie glaubwürdige Utopie. Hinter dem spannenden Thriller-Plot findet sich ein großartiges Lehrstück über Werte. Juli Zeh übt Kritik an einer Gesellschaft, die sich immer weiter von grundlegenden Prinzipien entfernt und sich einem desaströsen Pragmatismus hingibt. Die Sprecher, die im Ensemble aufgenommen wurden, verleihen dem Stück eine hohe Glaubwürdigkeit. Leider bleibt die Inszenierung ansonsten etwas zu brav. Das Stück hätte durchaus etwas mehr Farbe vertragen, ohne dass seine Botschaft übertüncht worden wäre.»

Link zum Hörspiel bei Amazon
Vorstellung im OhrCast

Ursendung: 20.11.2017

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 12.02.2018

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!