Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das Haus des himmlischen Entzückens

Hörspielbearbeitung - ein Hörspiel von Joseph Conrad, hr 1950 / pidax 2019


Der Hörspielklassiker basiert auf dem ersten Roman Joseph Conrads "Almayers Wahn" und schildert Niedergang und Tod des Handlungsreisenden Almayer. Geschäftliche Misserfolge, aber auch seine Verbissenheit in große Pläne halten ihn inmitten eines feindseligen und gefährlichen Dschungelgebiets Niederländisch-Ostindiens fest. Arabische und malaiische Dorfgrößen und Händler betrügen ihn und machen ihn zum unfreiwilligen Werkzeug ihrer Intrigen. Seine holländischen Landsleute verdächtigen Almayer des Waffenhandels. Seine Frau, Tochter eines Malaien, hat er nur geheiratet, weil er sich Hoffnungen auf die Reichtümer ihres weißen Vormunds machte. Neben dem zur Wahnvorstellung gewordenen Traum, diese Schätze eines Tages zu besitzen, hält ihn nur noch die Gegenwart seiner Tochter Nina aufrecht, die zwischen der Welt ihrer Mutter und der ihres Vaters steht.

hoerspielTIPPs.net:
«Eine frühe Radioproduktion, bei der man sich sehr viel Zeit für die Geschichte lässt. Für heutige Verhältnisse und Geschmäcker sicherlich zuviel.

Die Geschichte ist über die Gesamtspielzeit schon etwas zäh und kann das Interesse des Hörers leider nicht komplett oben halten. Schade, denn inhaltlich hätte die Geschichte durchaus Format. Conrads Debüt bringt schon einiges Hörenswertes mit sich.

Wer ´Herz der Finsternis´ mochte, sollte hier vielleicht mal ein Ohr riskieren, denn thematisch und stilistisch passen beide Hörspiele schon recht gut zusammen.

Eine Produktion aus guten alten Radiotagen, die leider aber auch genauso antiquiert klingt, wie man es beim Produktionsdatum erwarten konnte.
»

Link zum Hörspiel bei Amazon
Ursendung: 27.11.1950

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 04.10.2019


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!