Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das Hörspiel von Mongopolis

Hörspielbearbeitung - ein Hörspiel von Gisela Höhne und RambaZamba, RBB 2006


Alles beginnt damit, dass den Eltern ihre Kinder nicht mehr gefallen. Also werden sie umgetauscht, im Wartezimmer bei Gott. Allerdings nimmt dann Dr. Teufel die Geschäfte in die Hand - und schon entsteht Mongopolis, Stadt und Planet der perfekten Menschen. Die MacherInnen und SprecherInnen dieses Hörspiels sind geistig behindert, viele von ihnen mit ´Down Syndrom´, ihr Sprachvermögen ist sehr unterschiedlich, aber alle sind außergewöhnliche SchauspielerInnen, und das beweisen sie auch in ihrer ersten Hörspielarbeit. Die ´Unperfekten´ erzählen darin von einer Welt, in der nur noch ´Perfekte´ einen Platz haben sollen. Sie spielen mit Leib und Seele, es geht ihnen um alles, es geht um sie selbst.

hoerspielTIPPs.net:
«Eine Geschichte, die nicht nur von, sondern auch aus der Sicht von Menschen mit Behinderungen erzählt wird. Das bringt einige interessante Aspekte und Blickwinkel, die anderen ansonsten verschlossen bleiben. Ein kleiner Beitrag, der Verständnis schaffen kann und insofern eine absolute Empfehlung wert ist.

Die Darstellung ist natürlich anders, und man muss gängige Hörgewohnheiten schon mal pausieren lassen, um auch Gefallen an diesem Stück finden zu können.

Insofern darf man hier ein ungewöhnliches, aber sehr erhellendes Hörspiel erwarten.»

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!