Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Weibsteufel

Hörspielbearbeitung - ein Hörspiel von Karl Schönherr, ORF / SWR 2019


⏰ 55 Min.

🎬 Regie: Ursula Scheidle

🛠 Bearbeitung: Ursula Scheidle

🎼 Musik: Stefan Fraunberger

🎤 Mit: Gerti Drassl, Hannes Perkmann, Harald Windisch

Gerti Drassl; Bild: SWR/ORF/Hummel-Berger
Eine Bauernstube am Anfang des 20. Jahrhunderts: darin ein Schmuggler, sein Weib, ein Grenzjäger. Die Frau flirtet mit dem bewaffneten Gast, die beiden Männer geraten in Streit, den die Frau noch befeuert. Da ist das Ende vorprogrammiert: Einer muss sterben, der andere muss büßen dafür, und nur für die Frau geht die Sache vielleicht doch noch gut aus. Denn dass sie nicht als Verliererin dasteht, ist Teil ihres teuflischen Plans. Was auf den ersten Blick wie ein typisches Dreiecksbeziehungsdrama wirkt, ist bei genauerer Betrachtung viel mehr. Es geht um Ehre und Autorität. Wer trägt am Ende den Sieg davon? Wohl eindeutig der "Weibsteufel" – die Frau, die endlich frei sein und nach ihren eigenen Vorstellungen leben will.

Karl Schönherr, (1867 – 1943) geboren in Axams/Tirol, war Arzt und Schriftsteller. Zu seinen erfolgreichsten Stücken zählen "Glaube und Heimat" (1910) und "Der Weibsteufel" (1914). Er starb in Wien.

Vorstellung im OhrCast

Ursendung: 24.05.2019

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 23.05.2019

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!