Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Radiotatort (137) Psychotrop

Kriminalhörspiel - ein Hörspiel von Tom Peuckert, rbb 2019


v.l.n.r.: Felix Kramer, Regisseur Kai Grehn, Hermann Beyer; Bild: rbb / Michael Ramm
Christian Wonder ist Kriminalkommissar beim LKA Berlin. Am liebsten arbeitet er nachts. Da kann er ohnehin nicht schlafen. Außerdem ist er krank. Ständig. Migräne, Neurodermitis – alles. Doch seine Chefin, die Deutsch-Russin Ariane Kruse, weiß, Christian Wonder ist ihr bester Mann. Da ist dieser Fall in Berlin-Zehlendorf. Zwei Patienten sterben bei einer psychotherapeutischen Sitzung unter Einfluss von MDMA und LSD, weitere zehn zeigen deutliche Anzeichen einer Vergiftung. Doktor Schullkowsky schwört, er habe wie immer dosiert. Und ja, psychedelische Substanzen seien illegal, aber internationale Forschungen belegten große Erfolge bei dieser Variante der Psychotherapie, der sogenannten Psycholyse. Wie aber war es zu einer solchen Eskalation gekommen? Zeugen gibt es, abgesehen von den geschädigten Patienten, keine. Dennoch mag Wonder an einen banalen Unfall nicht glauben und nimmt die Suche auf – natürlich erst, nachdem er eine Lungenentzündung auskuriert hat. Dabei trifft er auf die junge Ärztin Carla Frank, ebenfalls geschult in Sachen Psycholyse. Zu Doktor Schullkowsky könne sie ihm einiges erzählen, nur Gutes übrigens. Verdächtig sei vielmehr er, Christian Wonder. Diese ganzen Krankheiten – da steckt doch etwas dahinter. Vielleicht sollte man das mal psychoanalytisch abklären?

Tom Peuckert, geboren 1962 in Leipzig, studierte Theaterwissenschaft und lebt in Berlin. 1988 gründete er das Off-Theater Berliner Akademisches Künstlertheater, wo er auch selbst inszenierte. Seitdem arbeitet er als Autor für Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen und schreibt Theaterstücke.

hoerspielTIPPs.net:
«Mal wieder ein Wechsel beim Radiotatort. Nachdem sich das Team um Polanski mit der meines Erachtens besten Episode des Jahres 2018 verabschiedet haben, steht nun Kommissar Wonder im Mittelpunkt. Auch bei dem produzierenden Team gibt es einen Wechsel, Regie führt nunmehr Kai Grehn, musikalisch begleitet nun Tarwater die Inszenierung.

Auch wenn ich Grehns Arbeiten bislang sehr unterschiedlich - mal zum Niederknien, mal zum Kopfschütteln - wahrgenommen habe, ist doch allen gemein, dass sie besonders sind. Auch „Psychotrop" hat diese Besonderheit. Das Flair, die Art und Weise, wie der Protagonist durch das Hörspiel geführt wird, erinnert stark an die großartigen Fälle des Kommissar Nebe (hr, 2011-2016). Leider kann die Geschichte um den Massenmord mit Psychodelika hier nicht mithalten. Trotz der Relevanz des Themas trotz der guten Verknüpfung mit dem Handlungsrahmen, wirkt der Fall merkwürdig spröde und wenig spannend. Obwohl der Fall allein durch die hohe Zahl an Opfern Relevanz haben müsste, schafft man es nicht, diesen Eindruck dem Hörer zu vermitteln. Die Art mag mit dem Charakter der Figur Wonder korrespondieren, der Funke ist bei mir jedoch leider nicht übergesprungen. »

📚 andere Folgen von Radiotatort

Ursendung: 11.09.2019

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 11.09.2019

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!