Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Extrapost

Originalhörspiel - ein Hörspiel von Sabine Stein, NDR 2009


Paula Kalenberg als Sonia und Regisseurin Judith Lorentz; Bild: NDR/Franziska Hauser
Sonia arbeitet als Postbotin bei einem privaten Zusteller und träumt davon, ein Star zu sein. Das Geld, das sie für die anvisierten Talent-Castings braucht, will sie erwirtschaften. Also erweitert sie ihren Zuständigkeitsbereich. Dabei kommt sie ins Schleudern, behält, zunächst versehentlich, später wissentlich, wichtige Gerichtsdokumente ein, was in der Folge ein flächendeckendes Chaos verursacht. Eine aufsehnerregende Rettungs-Aktion von Kollegen, die Sonias Versagen als politische Tat an die Medien verkaufen und Sonia als Heldin des Widerstands gegen einen menschenverachtenden Turbokapitalismus stilisieren, scheint zunächst das Blatt zu wenden. Doch hält es die Tragödie nicht wirklich auf... "Extrapost" basiert in Teilen auf einem authentischen Fall, der sich 2006 in Mecklenburg-Vorpommern ereignete. In Sabine Steins tragikomischer Collage steht jedoch nicht die Frage nach der Schuld im Vordergrund. Auch nicht die nach der Psychologie. Ihr Augenmerk liegt vielmehr auf dem prozesshaften Geschehen selbst, auf der immensen Wirkungskette, die ein kleines, belangloses Ereignis nach sich zieht. Und auf der grotesken Wirkungsmacht des Zufalls, der ein ganzes System zum Einsturz bringt.

Sabine Stein, geboren 1961, studierte Germanistik und Philosophie. Sie arbeitet als Hörspiel- und Drehbuchlektorin, Dozentin und Leiterin des Schreib-Workshops für Hörspielautoren. Seite 2013 schreibt sie für den ARD-Radiotatort.

hoerspielTIPPs.net:
«Mit "Extrapost" beschreibt Autorin Sabine Stein einen tatsächlichen Fall, der den Beginn vom Ende vieler privater Postdienstleistungsanbieter darstellte. Sie erzählt aus Sicht der Mitarbeiterin, die immer mehr Briefe unterschlägt, um ihr Kontigent zu schaffen. Diese Tat wird als Folge der Ausbeutung umgedeutet, bekommt eine ganz eigene und unaufhaltsame Dynamik, die aus einem Einzelfall heraus, ein ganzes Spartensystem kippt.

Sabine Stein wertet weniger die Tat an sich oder die Umstände, die dazu führten, sie legt den Fokus mehr auf den sich anschließenden Prozess, der schnell große Kreise zieht und auch die Dynamik des Hörspiels bestimmt.

Paula Kalenberg überzeugt als verträumte und naive Postzustellerin Sonia. Sie sorgt dafür, dass die Figur geheimnisvoll bleibt . Besonders erwähnenswert aus dem gut agierenden Ensemble dahinter, sind insbesondere Paul Herwig und Wolfram Koch, die die beiden prägnanten Charaktere Elvis und Don Schmitz mit viel Leben füllen.

Ein Hörspiel, das aufgrund des realen Hintergrundes besonders interessant ist und auch die Entwicklungen aus der Ursprungstat gut beschreibt. Auch wenn dabei der letzte Kniff ein wenig fehlt, eine knappe Radiostunde guter Hörspielunterhaltung wird allemal geboten.»

Ursendung: 29.11.2009

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 08.09.2019

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!