Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Fünf nach Acht

Kriminalhörspiel - ein Hörspiel von Diddi Meyer, Wolfy Office 2019


⏰ 94 Min.

🎬 Regie: Diddi Meyer

Technische Realisierung: Diddi Meyer, Sirius Kestel

🎼 Musik: Victoria Hillestad

🎤 Mit: Tobias Häusler, Sven Gielnik, Jasmin Lord, Bert Stevens, Cornelia Waibel, Matthias Kick

Immer am Dienstagabend um 5 nach 8 Uhr nimmt sich Harry Ossmann in seiner Radioshow den Sorgen und Problemen seiner Anrufer an. Er hört ihnen zu, muntert auf und gibt Ratschläge.
Doch als der junge Emile anruft und Harry mit seinem Ekel gegenüber der Welt und dem Leben konfrontiert gelangt der Moderator nach und nach an seine Grenzen und sein scheinbar gefestigtes Weltbild beginnt zu wanken.
Ossmann wird mit seinem eigenen Versagen, sowie Ängsten konfrontiert und ist nun gezwungen, dem rhetorisch überlegenen Emile Paroli zu bieten.
Doch sein junger Anrufer scheint ihm stets einen Schritt voraus zu sein.


hoerspielTIPPs.net:
«Diddi Meyers Hörspiel erinnert an Eric Bogosians "Talk Radio", wenngleich es hier zunächst nicht die Figur des Moderators ist, die die Geschichte prägt. Das Abbild einer Call-In-Show ist eine ideale Szenerie für ein Kabinettstück. Diesem ordnet man dann die Handlung auch unter, so dass hier und da die Glaubwürdigkeit – Stichwort: Musikpausen - etwas leidet. Aber das stört die Handlung nicht weiter. Das Stück wird hauptsächlich von der Figur des Emiles getragen, die die anderen Figuren vor sich hertreibt. Seine Gedankengänge sind krude, aber in sich weitestgehend schlüssig. Ob sich das Finale damit abschließend begründen lässt, darf jeder für sich beantworten. Mich überzeugt die Subsumtion von Vortrag und Entschluss nur bedingt. Wie dem auch sei, das Stück regt zumindest zum Nachdenken an, nicht nur den Moderator im Hörspiel, sondern auch den Hörer. Das Stück ist mir allerdings etwas zu bewusst deprimierend. Zudem empfand ich es gegen Ende hin zu lang – Vielleicht nicht in der Summe, aber zum Teil hätten die Monologe gerne mehr Dialog vertragen.

Dennoch ist das Hörspiel zumindest in einer ganz anderen Liga, als die, die man vom Hause "Wolfy-Office" gewohnt ist. Kein schräger Klamauk, sondern ein Hörspiel, das den Hörer garantiert nicht kalt lässt – ob es überzeugt, muss jeder für sich selbst beantworten.»

Link zum Hörspiel bei Amazon
Vorstellung im OhrCast

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 13.09.2019

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!