Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Nowack

Hörspielbearbeitung - ein Hörspiel von Wolfgang Körner, hörkultur 2019


Wolfgang Körners Roman "Nowack" (1969), der die Vorlage der szenischen Collage abgab, bietet ein schillerndes Porträt der wilden 1960er Jahre. Er greift das Lebensgefühl der Zeit auf, wirft aber auch einen Blick auf den politischen Alltag, auf Strukturwandel und Zechensterben, amateurhaften politischen Aktionismus, sexuelle Befreiung und eine durch die Wirtschaftswunderzeit ausgelöste politische Apathie.
Im Mittelpunkt der Handlung steht mit Harry Nowack ein typischer Ruhrgebiets-Schluffi, der sich am liebsten treiben lässt, in Bistros abhängt und auf Drogentrips geht. Arbeit ist für ihn ein Fremdwort. Seinem Job als Fotograf geht er nur dann nach, wenn mal wieder absolute Ebbe in der Kasse ist. So könnte es ewig weitergehen, wenn sich nicht die Sechszwölfteljungfrau in den hippen Womanizer verguckt hätte und bei ihm einziehen will...


hoerspielTIPPs.net:
«Das Schweizer Label Hörkultur des rührigen Wolfgang Koch erfüllt seit Jahren die ehrbare Mission großartige Literatur in großartige und besondere Hörwerke umzusetzen. Bereits 2007 wurde der Verlag mit dem deutschen Hörbuchpreis für die „Beste verlegerische Leistung" ausgezeichnet. Zudem gab es noch den Preis für den „Besten Interpreten", Volker Lechtenbrinck, für dessen Interpretation von Manfred Gregors „Die Brücke". Bis heute ist das Label, nicht nur in Bezug auf die Qualität der Produktionen, sondern auch durch viele glänzende Ideen um Präsentation und Vermarktung, herausragend.

Mit „Nowack" legt man nun ein Hörspiel vor. Und auch dieses ist besonders. Wolfgang Körners Roman hat Walter Göden in ein Hörspiel umgesetzt, dass die Stimmung der Vorlage sehr gut einfängt und widergibt. Es gelingt in nur 47 Minuten mittels sich überlappender Szenen - oder besser Bilder – einen einprägsamen Blick auf eine besondere Facette des Ruhrgebiets in den wilden endsechziger Jahren zu werfen. Dies gelingt gänzlich und zwar ohne die typischen Pott-Klischees. Nowack treibt sich in Kneipen herum, arbeitet nur, wenn er wirklich muss und hat einen deutlichen Schlag bei Frauen - er erliegt nicht nur einer…

"Nowack" hat mich gleich gepackt und begeistert. Erstaunlich wie mühelos es dieser Inszenierung gelingt, aus einzelnen Szenenbildern, wechselnden Blickwinkeln und den sich daraus ergebenden Redundanzen und Unschärfen, ungewöhnliche Figuren glaubhaft zu zeichnen und den Zeitgeist auferstehen zu lassen.

Mein Herz schlägt für das Originelle und so habe ich mich in „Nowack" schockverliebt. Eine Empfehlung für alle, die besondere Hörspiele mögen und gerne auch mal jenseits der üblichen Hörpfade wandern.»

Link zum Hörspiel bei Amazon
Vorstellung im OhrCast

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 16.08.2019


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!